Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 18.03.2018, 23:23

5. Achtelfinale: Leipzig und Scorpions weiter

Sonthofen und Peiting ausgeschieden

Leipzig freut sich über den Einzug ins Viertelfinale.
Leipzig freut sich über den Einzug ins Viertelfinale. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die IceFighters Leipzig und die Hannover Scorpions haben am Sonntag als letzte Mannschaften das Playoff Viertelfinale in der Eishockey Oberliga erreicht. Im fünften Spiel setzten sich die IceFighters in Taucha mit 3:1 gegen den ERC Bulls Sonthofen durch. Die Hannover Scorpions gewannen mit dem gleichen Ergebnis gegen den EC Peiting.

Sonthofen erzielte durch Martin Guth den ersten Treffer der Partie in der fünften Spielminute. Leipzig antwortete mit dem 1:1 in der 13. Spielminute durch Damian Schneider. Nach einem torlosen zweiten Drittel markierte Leipzigs Kapitän Florian Eichelkraut vor 1.311 Zuschauern in der 54. Spielminute das Game-Winnig-Goal für die Sachsen. Damian Patocka (55.) erhöhte eine Minute später auf 3:1.

Sonthofens Trainer Heiko Vogler: „Das soll keine Ausrede sein, aber besonders heute haben wir die Ausfälle von Kyle Just und Derek Roehl zu spüren bekommen. Darüber hinaus kämpfen Sean Morgan, Patrick Glatzel, Marc Sill, Maximilian Hadraschek und weitere Spieler seit Tagen, teils sogar seit Wochen gegen Grippeerkrankungen. Ich bin stolz auf mein Team, dass sie auf die Zähne gebissen und alles gegeben haben. Insgesamt haben wir bis hierhin eine sehr gute Saison gespielt, waren Sechster nach der Meisterschaftsrunde“.

Auch in Mellendorf erzielten die Gäste das erste Tor. Milan Kostourek traf in der 13. Spielminute für die Peitinger. Im zweiten Abschnitt kamen die Scorpions durch Chad Niddery in Unterzahl zum Ausgleich. Mit einem Doppelschlag zu Beginn des dritten Drittels entschieden Sean Fischer (41.) und Robin Thomson (42.) die Partie und damit auch die Serie.

Im Viertelfinale kommt es zu folgenden Serien:
(1.) Tilburg Trappers - (7.) Eisbären Regensburg
(1.) Deggendorfer SC - (5.) ESC WB Moskitos Essen
(2.) Starbulls Rosenheim - (4.) Hannover Scorpions
(3.) EXA IceFighters Leipzig - (3.) Selber Wölfe
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
23.06.2024 14:29 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (2)
18.03.2018, 21:44 Uhr
Wolf (Gast)
Erreichen gleichplatzierte Clubs (z.B. S1 und N1) das Viertelfinale, so gilt in der Saison 2017/2018 der Club der Oberliga Nord als ?besser platziert?. Also hat Leipzig Heimrecht.
Bewerten:0 

18.03.2018, 19:42 Uhr
Pavel (Gast)
...Glückwunsch :-),die Reise nimmt ihren Lauf....
Bewerten:3 




Oberliga 14.06.2024, 14:02

25 Vereine für neue Saison gemeldet

Zulassungsverfahren für die Oberliga

Im Rahmen des Zulassungsverfahrens für die kommende Oberliga-Saison 2024/25 haben 25 Vereine ihre verbindliche Anmeldung eingereicht.
Oberliga 27.04.2024, 09:46

6. Finale: Weiden feiert Oberliga-Meisterschaft in Mellendorf

Blue Devils gewinnen Finalserie mit 4:2

Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden.
Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Blue Devils Weiden haben das sechste Finale in der Best-of-Seven Serie bei den Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und feiern die Meisterschaft in der Oberliga.
Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Kassel

Ben Stadler
V


Kassel

Clemens Sager
S


Riessersee

Michael Gottwald
V


Weitere Transfers


Anzeige

Anzeige

Anzeige