Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
EHC Neuwied 05.10.2015, 21:28

Marvin Haedelt ersetzt Kilian Aaltonen

Torhüterwechsel bei den Bären

Marvin Haedelt.
Marvin Haedelt.
Foto: EHC Neuwied.
Torhüterwechsel beim EHC Neuwied. Für Kilian Aaltonen kommt Marvin Haedelt. Der 21-Jährige Aaltonen beginnt ab sofort ein Medizin-Studium in Gießen. Haedelt wechselt von den Jungfüchsen Duisburg zu den Bären.


„Ich habe mir diese Entscheidung natürlich nicht leicht gemacht, aber es war immer mein Wunsch, ein Medizin-Studium zu beginnen“, sagt Aaltonen. „Als ich nun kurzfristig die Zusage für den Studienplatz in Gießen erhalten habe, war schnell klar, dass ich diese berufliche Chance auch wahrnehmen möchte.“ Und ebenso schnell war klar, dass ihm niemand im Bärenlager Steine in den Weg legen würde – auch wenn er dem Team fehlen wird.

Neuzugang Marvin Haedelt musste nicht lang überlegen und sagte spontan zu. „Was wollen die von mir? Das mache ich sofort!“ In der Saison 2012/13 gewann der Keeper mit der Jugend der Kölner Haie die Deutsche Meisterschaft. Sein damaliger Back-up: der heutige Neuwieder Förderlizenz-Torwart Felix Köllejan von den Kölner Haien. 

„Matthias Roos hat mich damals nach Duisburg geholt“, sagt Haedelt zu seinem Wechsel vor zwei Jahren zu den Füchsen. Der Keeper trainierte mit der ersten Mannschaft, sammelte zudem Spielpraxis in der Junioren-Mannschaft der Duisburger. Als Roos jedoch entlassen wurde und später nach Bad Nauheim wechselte, rückte auch Haedelt in den sportlichen Planungen seines Vereins in den Hintergrund. Zur aktuellen Saison verpflichtete der Nord-Oberligist mit Sebastian Stefaniszin einen DEL-erfahrenen Torhüter von den Kölner Haien. Haedelt war hinter dem Neuzugang und dem bisherigen Keeper Etienne Renkewitz nur noch dritte Wahl, konzentrierte sich ganz auf seine Einsätze in der U20 der Jungfüchse. 

„Als sich in der vergangenen Woche andeutete, dass uns Kiian Aaltonen möglicherweise verlassen würde, habe ich sofort meine Fühler nach einem neuen Keeper ausgestreckt“, sagt EHC-Teammanager Carsten Billigmann. Vom Kooperationspartner Bad Nauheim bekam er von Matthias Roos den Tipp, sich mit Marvin Haedelt zu beschäftigen. Der Rest ist schnell erzählt: Haedelt hatte sofort Interesse. Die Bären sind von den Fähigkeiten des Keepers überzeugt. Die Duisburger stimmten einem Wechsel zu. Und schon am Montag zog der neue EHC-Keeper von Oberhausen nach Neuwied. 

„Ich habe mit einigen Spielern gesprochen aus dem Team. Ich habe zum Beispiel schon mit Moritz Schug, Marius Erk und Stephan Fröhlich in einem Team gespielt. Ich habe von alle Seiten gehört, dass Neuwied nicht einfach nur eine Mannschaft, sondern wie eine Familie ist. Genau das habe ich gesucht. Ich brauche jetzt einfach mal einen Tapetenwechsel. Dazu zieht meine Freundin in dieser Woche nach Wiesbaden. Es hat sofort alles gepasst.“ 

Oberliga-Erfahrung hatte Haedelt unter anderem schon bei den Ratinger Ice Aliens gesammelt – dorthin wechselte er nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit den Junghaien. „Ich erhoffe mir sportlich sehr viel von dem Wechsel nach Neuwied“, sagt der Neue im Team der Bären. „Björn Linda ist für mich der beste Torhüter in der Oberliga. Als junger Torhüter kann ich noch unheimlich viel von ihm lernen. Es gibt nichts Besseres, als hinter einem wie Björn sich weiterentwickeln zu können. Dennoch werde ich im Training alles geben, um meine Chance im Konkurrenzkampf zu bekommen.“ 

Am Dienstagabend wird Haedelt das erste Mal mit seinen neuen Mitspielern auf dem Eis stehen. „Ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung, ob ich in der Nacht davor überhaupt ein Auge zumachen kann“, sagte der 20-Jährige, der in Neuwied in einer WG mit seinem ehemaligen Mitspieler Marius Erk leben wird. „Ich möchte mich jetzt einfach wieder voll auf das Sportliche konzentrieren und freue mich riesig, ein Teil dieses Teams zu werden.“ 
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
20.06.2024 01:13 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



EHC Neuwied 24.06.2019, 12:19

Maik Klingsporn verlässt den Herner EV

Verteidiger wechselt nach Neuwied

Maik Klingsporn.
Maik Klingsporn.
Foto: Dir
Transfer Maik Klingsporn verlässt den Herner EV und wechselt in die Regionalliga West zum EHC Neuwied. Der 26-jährige Verteidiger spielte zwei Jahre für die Gysenberger. Weitere Stationen in der Oberliga waren Essen und Duisburg.
EHC Neuwied 05.07.2016, 11:11

Bären wollen in der Regionalliga starten

Gespräche mit Insolvenzverwalter und Verband stehen an

Der EHC Neuwied möchte nach dem notwendigen Insolvenzantrag in der kommenden Saison in der Regionalliga an den Start gehen. Hierfür müssen aber noch Gespräche mit dem Insolvenzverwalter und dem Verband geführt werden.
EHC Neuwied 21.06.2016, 17:32

Neuwieder Eishalle wird stillgelegt

Bären müssen sich aus der Oberliga zurückziehen

Der EHC Neuwied hat in den Playoffs am Pferdeturm sein vorerst letztes Oberligaspiel ausgetragen.
Der EHC Neuwied hat in den Playoffs am Pferdeturm sein vorerst letztes Oberligaspiel ausgetragen. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Der EHC Neuwied gibt bekannt, dass nach der gescheiterten Übernahme der Eissporthalle Neuwied nun auch das Aus für die Halle selbst gekommen ist. Der Hallenbetreiber beabsichtigt die Stilllegung zum Saisonende 2016/2017. Durch diese überraschende Wende kann der EHC Neuwied weder die offenen Verbindlichkeiten ausgleichen noch weitere Finanzierungen ermöglichen.
Anzeige

Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Straubing

Nicolas Geitner
V


Bayreuth

Michal Spacek
S


Bremerhaven

Max Görtz
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
26 Jahre

Kevin Kunz
S
28 Jahre

Michael Dal Colle
S
31 Jahre

Colin Smith
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige