Anmelden

Oberliga 02.01.2015, 23:18

Süd: Nächster Wechsel an der Spitze

Derbysiege für Hannover Scorpions und Herne

Spielszene Harzer Falken gegen EHC Timmendorfer Strand.
Spielszene Harzer Falken gegen EHC Timmendorfer Strand. Foto: Brandes Sportfotos BS.
In der Oberliga Süd gibt es den nächsten Wechsel an der Tabellenspitze. Der EHC Freiburg zog am durch einen 4:1-Sieg bei den Tölzer Löwen am EV Regensburg vorbei, der in Erding mit 2:7 unterging. Zweimal Nicolas Linsenmaier und Petr Haluza brachten das Team aus dem Breisgau vor 1.056 Zuschauern mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Löwen durch Tom-Patric Kimmel erzielte Tobias Kunz noch den Schlusspunkt.

Der EV Regensburg kassierte bei den Erding Gladiators vor 1.047 Zuschauern eine 2:7-Pleite. Nach der Führung der Gladiators durch Michael Trox konnten Louke Oakley und Svatopluk Merka die Partie zur ersten Pause drehen. Simon Pfeiffer, Colin Mulvey, Bernd Rische und Tory Allan brachten die Gladiators zur zweiten Pause mit 5:2 in Führung, Bernd Rische und Florian Engel legten im Schlussdrittel noch nach.

Für eine dicke Überraschung sorgte der ERC Sonthofen mit einem 5:1-Sieg gegen die Selber Wölfe. Zu Beginn des zweiten Drittels brachte Janne Kujala die Gastgeber in Führung, zweimal Joerg Noack, Robin Slanina und Marc Sill legten zum 5:0 nach. Tom Pauker gelang im Schlussdrittel noch der Ehrentreffer der Wölfe.

Die Bayreuth Tigers kamen beim EV Füssen zu einem 4:3-Sieg, der EC Peiting musste sich den Blue Devils Weiden mit 3:6 geschlagen geben und der Deggendorfer SC schlug den EHC Klostersee mit 2:1.

Im Norden haben sich die Hannover Indians vor 2.523 Zuschauern gegen die Crocodiles Hamburg klar mit 9:2 durchgesetzt. Christoph Koziol, Tobias Stolikowski, Nils Bohle, dreimal Artur Grass und Oliver Duris schossen die Gastgeber zunächst mit 7:0 in Führung. Durch David Rutkowski und Semjon Bär konnten die Gäste zweimal verkürzen, Oliver Duris und Maximilian Pohl erzielten die weiteren Tore der Gastgeber.

Die Hannover Scorpions folgen nach einem 5:0-Sieg gegen die Wedemark Scorpions weiterhin mit fünf Punkten Rückstand. Jeffrey Keller, Darcy Vaillancourt. zweimal Sebastian Lehmann und Marvin Knauf trafen vor 1.128 Zuschauern für die Gastgeber.

Der Hamburger SC setzte sich gegen die Piranhas Rostock nach Verlängerung mit 5:4 durch, die Harzer Falken schlugen den EHC Timmendorf mit 4:2.

Im Westen hat sich der Herner EV im Derby gegen die Moskitos Essen vor 2.395 Zuschauern mit 4:3 durchgesetzt und belegt nun den zweiten Tabellenplatz. Jan Barta traf bereits in der ersten Minute zur Führung der Moskitos, nach dem Ausgleich durch Michel Ackers verwandelte Aaron MacLeod einen Penalty zur erneuten Führung der Gäste. Im zweiten Drittel glich Jakub Rumpel für Herne zunächst zum 2:2 aus, ehe Jan Barta die Gäste erneut in Führung brachte. Jiri Svejda glich noch vor der zweiten Pause erneut aus, Jakub Rumpel traf nach 22 Sekunden im Schlussdrittel in Unterzahl zum Sieg für Herne.

Im zweiten Spiel des Abends kamen die Hammer Eisbären zu einem 5:4-Sieg beim Neusser EV.

Im Osten setzten sich die Icefighters Leipzig bei FASS Berlin klar und deutlich mit 11:3-Toren durch und sind wieder an den Saale Bulls Halle vorbei an die Tabellenspitze gezogen.
Kommentar schreiben
Gast
20.06.2021 18:36 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

4. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 21.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 55 %
 
 
45 % 

Spiel anzeigen


 55 %
 
 
45 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
SC Riessersee

Pat Cortina wird T... (1)
EC Bad Nauheim

Leon Köhler verlän... (1)
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Michal Schön
V


Weißwasser

Peter Quenneville
S


Rosenheim

Zach Hamill
S


Weitere Transfers


Geburtstage
24 Jahre

Raphael Grünholz
V
32 Jahre

Christopher Schimming
V
23 Jahre

Kevin Kunz
S
Weitere Geburtstage