Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weltmeisterschaft 2022 26.05.2022, 18:32

Deutschland im Viertelfinale ausgeschieden

1:4 gegen Tschechien

Moritz Seider.
Moritz Seider.
Foto: NHL-Media.
Aktualisiert Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft hat das Viertelfinalspiel gegen Tschechien mit 1:4 verloren und ist bei der Eishockey Weltmeisterschaft ausgeschieden.

Nach 35 Sekunden gab es die erste Strafzeit für die deutsche Mannschaft im Spiel. Eine Kombination wie aus dem Lehrbuch führte dazu, dass David Pastrnak die Scheibe ins leere Tor schießen konnte - 2:17. Mit der Sicherheit der Führung im Rücken übernahm Tschechien zunächst ein wenig das Kommando.

Ein zweites Powerplay und ein zweites Gegentor - wieder nach einem zweiten perfekten Zusammenspiel der Tschechen über fünf Stationen bekam Roman Cervenka auf halbrechts den Puck und ließ "Grubi" im Tor keine Chance. Grubauer hechtete in seine linke Ecke, aber der Schuss ging hoch unter die Latte - 10:04.

Im Gegenzug dann fast der Anschlusstreffer durch Marc Michaelis, aber Karel Vejmelka hatte keine Schwierigkeiten den Puck abzuwehren. Nach Strafzeiten gegen beide Teams nutzte Lukas Reichel den Raum und setzte die Scheibe an den rechten Pfosten. So ging es nach einem sehr schlechten Start mit einem zwei Tore Rückstand in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Drittels hatten sich die Osteuropäer im deutschen Drittel für mehrere Minuten festgesetzt. In der 31. Minute die erste Strafe gegen Tschechien und die erste Überzahlmöglichkeit für Deutschland, aus dem die DEB-Auswahl aber kein Kapital schlagen konnte.

In der 33. Spielminute die dritte Strafzeit gegen Deutschland - und das dritte Gegentor - wieder durch die Paradereihe der Tschechen (Cervenka, Krejci, Pastrnak). Zwölf Sekunden war das Powerplay alt, als David Krejci wieder eine schön anzuschauende Kombination seiner Reihenkollegen im deutschen Tor unterbringen konnte - 0:3 (32:10).

Plötzlich wachte das deutsche Team auf und hatte direkt zwei gute Torchancen, die aber am Pfosten endeten - Noebels und Fischbuch! 0:3 nach 40 Minuten, aber die letzten Aktionen machten ein wenig Hoffnung auf das letzte Drittel. Seider: "Wir hatten anfangs zu viel Respekt und die haben wir jetzt abgelegt!"

In der 43. Minute eine gute Torchance für Matthias Plachta, dessen Schuss abgefälscht wurde und ganz knapp neben dem Tor über die Linie rutschte. Plachta und Yanis Ehliz hatten in der 48. Minute frei vor Vejmelka wieder eine Chance, aber der Puck versprang und so konnte der tschechische Goalie den ersten Gegentreffer verhindern.

Als die Deutschen zehn Minuten vor dem Spielende erneut ein Powerplay bekamen, riskierte Söderholm alles und nahm zusätzlich Grubauer für einen sechsten Feldspieler auf die Bank. Die Strafzeit überstanden die Tschechen zunächst unbeschadet aber als Plachta und Noebels kurz darauf den Puck zu Moritz Seider passten und der von der blauen Linie abzog, landete der Puck durch Freund und Gegner zum 1:3 im Tor.

Bei der nächsten Gelegenheit verließ Grubauer wieder sein Gehäuse und Reichel schoss den Puck aber wieder nur an die Latte. 1:50 vor Schluss sorgte Jiri Smejkal mit einem Empty-net Goal zum 4:1 für die Entscheidung!

Die drei besten Deutschen der WM 2022: Grubauer, Seider, Michaelis

Kommentar schreiben
Gast
01.07.2022 02:55 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (2)
27.05.2022, 12:34 Uhr
LucasLerekov
Ja, das die gute Platzierung fast schon wertlos ist, das sehe ich genauso. Dennoch mußten auch diese Spiele erst gewonnen werden und die Mannschaft hatte - im Gegensatz zu anderen - keinen Ausreißer.

Die Strafzeiten gestern waren alle eher unglücklich und basierten nicht wirklich auf Foulsp...
Weiterlesen Bewerten:3 

26.05.2022, 21:36 Uhr
King
Als Fan des deutschen Eishockey's kann man mit der Gesamtleistung sehr zufrieden sein.
Das die Mannschaft nun enttäuscht ist kann ich verstehen aber so ist nunmal Eishockey. 

Das man in der k.o Runde gleich im Viertelfinale ausgeschieden ist hat meiner Meinung nach auch ein bisschen mit...
Weiterlesen Bewerten:3 


Weltmeisterschaft 2022 29.05.2022, 22:23

Tschechien holt Bronze - 8:4 gegen die USA


Tschechien hat das Spiel um den dritten Platz bei der Eishockey Weltmeisterschaft in Finnland mit 8:4 gewonnen.
Weltmeisterschaft 2022 29.05.2022, 22:08

Finnland ist Weltmeister - Overtime-Sieg gegen Kanada


Siegtorschütze: Sakari Manninen.
Siegtorschütze: Sakari Manninen.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Finnland ist nach einem 4:3-Sieg nach Verlängerung im Finale gegen Kanada Weltmeister. Die Nordamerikaner holten in den Schlussminuten einen 1:3-Rückstand auf. In der Verlängerung nutzten die Skandinavier ein Powerplay für den Siegtreffer durch Sakari Manninen (67.).
Weltmeisterschaft 2022 28.05.2022, 19:49

Kanada und Finnland erneut im Finale


Kanada und Finnland bestreiten zum dritten Mal in Folge das Finale der Eishockey Weltmeisterschaft. Finnland gewann sein Halbfinale gegen die USA mit 4:3. Kanada setzte sich sich mit 6:1 gegen Tschechien durch.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
DEL

DEL startet wieder... (12)
Blue Devils Weiden

Kurt Davis wechsel... (2)
NHL

Colorado gewinnt d... (4)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Bremerhaven

Philip Samuelsson
V


Crimmitschau

Henri Kanninen
S


Frankfurt

Simon Sezemsky
V


Weitere Transfers


Geburtstage
21 Jahre

Alexander Komov
S
23 Jahre

Valentin Merz
S
19 Jahre

Justin Büsing
S
Weitere Geburtstage