Anmelden    Registrieren

Weltmeisterschaft 2017 09.05.2017, 23:33

Erster Sieg für Dänemark

Frankreich setzt sich auch gegen die Schweiz durch

Morten Green verwandelt seinen Penalty zum Sieg für Dänemark.
Morten Green verwandelt seinen Penalty zum Sieg für Dänemark. Foto: EISHOCKEY.INFO.
In der Gruppe A hat Dänemark im dritten Spiel den ersten Sieg errungen. Gegen die Slowakei gaben die Skandinavier im letzten Drittel eine 3:0-Führung ab, gewannen am Ende aber noch mit 4:3 nach Penaltyschießen. In Paris holten die Gastgeber gegen die Schweiz den zweiten Sieg bei der Eishockey Weltmeisterschaft. Auch die zweite Partie am Abend endete 4:3 nach Penaltyschießen.

Dänemark hatte sich in den ersten beiden Dritteln durch Tore von Nichlas Hardt (17.), Patrick Russell (25.) und Morten Poulsen (40.) eine beruhigende 3:0-Führung erspielt. Im Schlussabschnitt agierten die Dänen nur noch sehr passiv und die Slowaken kamen durch Martin Gernat (42.) und zwei Powerplaytore von, Mario Bliznak (47.) und Michel Miklik (52.) zum 3:3-Ausgleich. Die Dänen hatten Pech als in den Schlussminuten ein Treffer keine Anerkennung fand, weil das Tor verschoben war bevor der Puck darin gelandet war. In der Overtime verpassten die Dänen dann eine Überzahlsituation für das vierte Tor zu nutzen. Im Penaltyschießen hatte Dänemark dann aber doch noch das bessere Ende für sich. Morten Green traf als einziger Schütze. 4.457 Zuschauer sahen die Partie in der Kölner Lanxess Arena.

Mit einem Unterzahltor sorgte Yohann Auvitu (3.) vor 6.747 Zuschauern für die Führung der Franzosen nach dem ersten Drittel. Nach der Pause drehten die Schweizer das Spiel mit zwei Toren von Vincent Praplan (22./24.) innerhalb von zwei Minuten. Im Schlussdrittel kamen die Franzosen durch Stephane de Costa (44.) durch ein Powerplaytor zum 2:2. Die Schweizer legten noch einmal durch Andres Ambühl (54.) vor, Frankreich fand mit dem 3:3 von Antony Rech (56.) erneut eine Antwort. In der Verlängerung kassierte Raphael Diaz bei den Schweizer eine Strafe, die Frankreich aber nicht zu nutzten wusste. Im Penaltyschießen setzen sich die Franzosen dann aber durch. Stephane de Costa hob den Puck über den Schoner von Leonardi Genoni in die Maschen. Die Gastgeber verbesserten sich in der Tabelle auf den vierten Rang.
Kommentar schreiben
Gast
14.12.2019 15:07 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (2)
10.05.2017, 01:01 Uhr
Wessi (Gast)
... Minutenstrafe ...
Bewerten:0 

10.05.2017, 00:23 Uhr
Wessi (Gast)
Dänemark wurde um den dritten Punkt betrogen: dem nicht anerkannten Tor ging eine diskutable 4-Muntenstrafe voraus (zu hart, zumal die vorherige Aktion des Slowaken unbestraft blieb). Das nicht gegebene Unterzahltor schien regulär zu sein - den Zuschauern wurde aber eine zweite Wiederholung vorentha...
Weiterlesen Bewerten:5 


Weltmeisterschaft 2017 22.05.2017, 00:22

Dennis Seidenberg ins All-Star Team gewählt

Vasilevski bester Torwart - Nylander, Panarin und MacKinnon im Sturm

Dennis Seidenberg.
Dennis Seidenberg.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Dennis Seidenberg wurde bei der Eishockey Weltmeisterschaft zusammen mit Colton Parayko als beste Verteidiger ins All-Star Team gewählt. Bester Torwart wurde Russlands Andrei Vasilevski. Als beste Stürmer wurden Schwedens William Nylaner, Russlands Artemi Panarin und Kanadas Nate MacKinnon ausgezeichnet.
Weiterlesen Kommentare (1)
Weltmeisterschaft 2017 22.05.2017, 00:09

Schweden entthront Kanada als Weltmeister

Tre Kronor gewinnen Krimi nach Penaltyschießen

Das Siegerfoto der Schweden.
Das Siegerfoto der Schweden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Schweden ist neuer Weltmeister! Die Tre Kronor entthronten Kanada in Köln mit einem 2:1-Sieg nach Penaltyschießen. In der regulären Spielzeit hatte Victor Hedman die Schweden in Unterzahl in der 39. Spielminute in Führung geschossen. Nach dem erneuten Seitenwechsel glich Ryan O Reilly (42.) im Powerplay für Kanada wieder aus. Weitere Tore blieben aus. Die Entscheidung musste im Penaltyschießen erfolgen.
Weiterlesen Kommentare (3)
Weltmeisterschaft 2017 21.05.2017, 19:52

Bronze für Russland

Finnen verlieren kleines Finale in Köln

Torchance für Russlands Nikita Kucherov.
Torchance für Russlands Nikita Kucherov. Foto: Mathias M. Lehmann.
Russland hat am Sonntagnachmittag das kleine Finale bei der Eishockey Weltmeisterschaft in Köln gewonnen. Die Russen führten nach Toren von Nikita Gusev (7./28.), Vladimir Tkachyov (22.) und Bogdan Kiselvich (29.) mit 4:0. Mikko Rantanen (40.), Mikko Lehtonen (42.) und Veli-Matti Savinainen (46.) brachten die Finnen auf 3:4 heran. Nikita Kucherov (49.) schoss das letzte Tor des Spiels zum 5:3 für die Russen.
Weiterlesen Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

DEL2 20:30

27. Spieltag (1)



NHL

Regular Season (6)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
OL 15.12.2019, 17.00
Rosenheim -
Weiden



Fan-Trend


88 %
 
 
12 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Eisbären Berlin

Stefan Ustorf verl... (6)
DEL2

27. Spieltag: Kass... (2)
DEL

26. Spieltag: Münc... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rostock

Christopher Stanley
S


Krefeld

Benjamin Kosianski
S


Ingolstadt

Brett Findlay
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
NHL 14.12.2019, 19:00


New York -
Buffalo

Weitere TV-Termine

Geburtstage
38 Jahre

Tomas Kurka
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum