Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weltmeisterschaft 2017 16.05.2017, 19:40

USA nach Erfolg über Russland Gruppensieger

Schweiz gewinnt gegen Tschechien und wird Zweiter in Paris

Russlands Yevgeni Dadanov gegen den US-Amerikaner Christian Dvorak.
Russlands Yevgeni Dadanov gegen den US-Amerikaner Christian Dvorak. Foto: Mathias M. Lehmann.
Die USA haben durch einen 5:3-Sieg über Russland die Gruppe A in Köln gewonnen. In Paris besiegten die Schweizer Tschechien mit 3:1 und schließen die Gruppe B als Zweiter ab. Am Dienstagmittag setzten sich die Schweden mit 4:2 gegen Slowakei durch. Weißrussland kam gegen Norwegen zu einem 4:3-Erfolg. Am Abend entscheidet sich noch, ob Deutschland oder Lettland den vierten Platz in der Gruppe A belegt. Finnland könnte mit einem Sieg über Kanada noch Dritter in der Gruppe B werden.

Beim Spiel zwischen Russland und den USA hatten beide Teams in den ersten beiden Dritteln drei Tore erzielt. Im Schlussabschnitt nutzten die USA ein Powerplay für den vierten Treffer zum 4:3. Als die Russen Torwart Andrei Vasilevski vom Eis genommen hatten entschied Brock Nelson das Spiel mit dem 5:3. Für die Russen war es die erste Niederlage im laufenden Turnier.

Bei den Schweizern hatten Vincent Praplan (2.) und Suri Reto (29.) zur 2:0-Führung gegen die Tschechen getroffen, die im zweiten Drittel durch Schweiz-Legionär Roman Cervenka (35.) verkürzen konnten. Damien Brunner (53.) markierte den dritten Treffer für die Eidgenossen im Schlussabschnitt.

Schweden gelang in der Anfangsphase der Partie gegen die Slowaken zwei Tore durch William Nylander (5.) und Oliver Ekman Larsson (9.). Tomas Matousek (25.) verkürzte nach dem Seitenwechsel für die Slowaken. Dennis Everberg (26.) stellte postewendend den alten Abstand wieder her. Die Slowaken kamen zu Beginn der letzten zwanzig Minuten durch Andrej Kudrna (42.) noch einmal heran. Mit einem Empty-net Goal sorgte William Karlsson (60.) für die Entscheidung.

Beim Spiel zwischen Norwegen und Weißrussland glichen die Skandinavier zweimal eine Führung der Weißrussen aus und legten zu Beginn des letzten Drittels durch Jonas Holos (44.) erstmals selbst vor.  MIt zwei Toren in der Schlussphase geben die Weißrussen dem Spiel erneut eine Wende. Ilya Shinkevich erzielte das 3:3 (55.), Yevgeni Lisovets markierte den Siegtreffer in der 57. Spielminute.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
15.06.2024 11:59 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



Weltmeisterschaft 2017 22.05.2017, 00:22

Dennis Seidenberg ins All-Star Team gewählt

Vasilevski bester Torwart - Nylander, Panarin und MacKinnon im Sturm

Dennis Seidenberg.
Dennis Seidenberg.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Dennis Seidenberg wurde bei der Eishockey Weltmeisterschaft zusammen mit Colton Parayko als beste Verteidiger ins All-Star Team gewählt. Bester Torwart wurde Russlands Andrei Vasilevski. Als beste Stürmer wurden Schwedens William Nylaner, Russlands Artemi Panarin und Kanadas Nate MacKinnon ausgezeichnet.
Weltmeisterschaft 2017 22.05.2017, 00:09

Schweden entthront Kanada als Weltmeister

Tre Kronor gewinnen Krimi nach Penaltyschießen

Das Siegerfoto der Schweden.
Das Siegerfoto der Schweden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Schweden ist neuer Weltmeister! Die Tre Kronor entthronten Kanada in Köln mit einem 2:1-Sieg nach Penaltyschießen. In der regulären Spielzeit hatte Victor Hedman die Schweden in Unterzahl in der 39. Spielminute in Führung geschossen. Nach dem erneuten Seitenwechsel glich Ryan O Reilly (42.) im Powerplay für Kanada wieder aus. Weitere Tore blieben aus. Die Entscheidung musste im Penaltyschießen erfolgen.
Weltmeisterschaft 2017 21.05.2017, 19:52

Bronze für Russland

Finnen verlieren kleines Finale in Köln

Torchance für Russlands Nikita Kucherov.
Torchance für Russlands Nikita Kucherov. Foto: Mathias M. Lehmann.
Russland hat am Sonntagnachmittag das kleine Finale bei der Eishockey Weltmeisterschaft in Köln gewonnen. Die Russen führten nach Toren von Nikita Gusev (7./28.), Vladimir Tkachyov (22.) und Bogdan Kiselvich (29.) mit 4:0. Mikko Rantanen (40.), Mikko Lehtonen (42.) und Veli-Matti Savinainen (46.) brachten die Finnen auf 3:4 heran. Nikita Kucherov (49.) schoss das letzte Tor des Spiels zum 5:3 für die Russen.
Anzeige

Forum: Kommentare
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Hannover Scorpions

Andy Reiss verläng... (2)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Selb

Carson McMillan
S


Schwenningen

Filip Reisnecker
S


Dresden

Drew LeBlanc
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
30 Jahre

Tom Pauker
S
28 Jahre

Brandon Schultz
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige