Anmelden    Registrieren

Champions Hockey League 11.10.2016, 22:18

Eisbären erreichen Achtelfinale

München scheitert knapp - Wolfsburg letztlich chancenlos

Salzburgs Florian Baltram gegen Berns Ryan Lasch.
Salzburgs Florian Baltram gegen Berns Ryan Lasch. Foto: GEPA Pictures.
Der EHC Red Bull München hat den Einzug ins Achtelfinale der Champions League knapp verpasst. Im Rückspiel musste sich der amtierende DEL-Titelträger bei den Växjö Lakers in Schweden mit 3:4 geschlagen geben, nachdem das Hinspiel 1:1 endete. Die nächste Runde erreicht haben die Eisbären Berlin. Nach dem 4:0-Sieg gegen den EV Zug im Hinspiel setzte sich der DEL-Rekordmeister in der Schweiz mit 2:1 durch. Die Grizzlys Wolfsburg haben nach dem 1:4 im Heinspiel gegen die ZSC Lions auch das Rückspiel in der Schweiz mit 2:5 verloren. Eine Runde weiter ist der SC Bern nach einem 3:3 gegen Red Bull Salzburg.

Eine knappe 3:4-Niederlage bei den Växjö Lakers in Schweden besiegelte das Aus des EHC Red Bull München. Olli Polola brachte die Skandinavier vor 1.584 Zuschauern in der dritten Minute in Führung, nach Treffern von Maximilian Kastner (16.) und Richie Regehr (23.) lagen die Bayern zu Beginn des zweiten Abschnitts mit 2:1 in Führung uznd waren auf Achtelfinalkurs. Doch Olli Palola mit seinem zweiten Treffer (28.), Joakim Hillding (31.) und Linus Froberg (38.) drehten den Rückstand der Schweden in eine 4:2-Führung zur zweiten Pause. Mehr als der Anschlusstreffer zum 3:4-Endstand durch Jerome Flaake in der 52. Minute war für die Bayern nicht mehr drin.

Mit insgesamt 3:9 sind die Grizzlys Wolfsburg an den ZSC Lions gescheitert. Nach dem 1:4 im Hinspiel mussten sich die Niedersachsen auch im Rückspiel in der Schweiz mit 2:5 geschlagen geben. Zur ersten Pause lag der DEL-Vizemeister nach einem Tor von Jeff Likens aus der achten Minute noch mit 1:0 in Führung, Chris Baltisberger (34.) und Patrick Thoresen (39.) drehten die Partie im zweiten Abschnitt. Für die Entscheidung sorgte Phil Baltisberger in der 42. Minute vor 3.067 Zuschauern. Gerrit Fauser konnte in der 45. Minute noch einmal verkürzen, Pius Suter (51.) und Fabrice Herzog (53.) machten mit einem Doppelschlag den Sack zu.

Aus deutscher Sicht sind nur die Eisbären Berlin ins Achtelfinale eingezogen. Das Team aus der Bundeshauptstadt gewann auch das Rückspiel beim EV Zug vor 4.692 Zuschauern mit 2:1-Toren und setzte sich letztlich mit insgesamt 6:1 durch. Die Führung der Eidgenossen durch Dominic Lammer aus der 27. Minute drehten André Rankel (49.) und Darin Olver (56.) im Schlussdrittel zum Sieg.

Ebenfalls im Achtelfinale steht der SC Bern nach einem 3:3 gegen Red Bull Salzburg. Das Hinspiel hatten die Eidgenossen mit 4:1 auswärts für sich entschieden. Vor 13.669 Zuschauern traf Martin Plüss in der sechsten Minute zur Führung des SC, Peter Hochkofler war noch im ersten Abschnitt zum Ausgleich für Salzburg zur Stelle. Tristan Scherwey (23.) und Ryan Lasch (25.) sorgten früh im zweiten Abschnitt für eine 3:1-Führung der Gastgeber, durch Thomas Raffl (27.) und Ryan Duncan (36.) konnten die Gäste nur noch zum 3:3-Endstand ausgleichen.
Kommentar schreiben
Gast
30.03.2020 14:32 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (3)
12.10.2016, 20:49 Uhr
BlackHawk
@Overtime (Gast): Das ist mir schon klar. Ich finde es halt ungewöhnlich, dass es in der CHL Unentschieden gibt. Daran möchte ich mich beim Eishockey auch gar nicht gewöhnen, denn eine Verlängerung und/oder Shootout finde ich spannender.
Bewerten:4 

12.10.2016, 13:02 Uhr
Overtime (Gast)
@BlackHawk: Wieso: "Die Addition der Ergebnisse von Hin- und Rückspiel ergibt das finale Resultat. Die Auswärts-Torregel findet keine Anwendung. Sollte die Summe der beiden Resultate ein Unentschieden ergeben, folgt eine 10-minütige 3 gegen 3-Verlängerung und danach ein Penaltyschießen von fünf Schü...
Weiterlesen Bewerten:5 

12.10.2016, 09:30 Uhr
BlackHawk
Erstmal Glückwunsch an die dynamischen Bärliner zum Einzug ins Achtelfinale. Damit war nicht zwingend zu rechnen. Insgesamt haben sich die deutschen Vertreter ordentlich geschlagen, und für die Eisbären ist ja noch nicht Schluss. Was mich nach wie vor irritiert, ist, dass es in der CHL weiterhin kei...
Weiterlesen Bewerten:7 


Champions Hockey League 04.02.2020, 21:30

Göteborg feiert vierten CHL-Titel

Schweden gewinnen Finale in Hradek Kralove mit 3:1

CHL-Champion Göteborg.
CHL-Champion Göteborg. Foto: Imago.
Frölunda Göteborg hat seinen Titel in der Champions Hockey League (CHL) verteidigt und den Wettbewerb nach 2016, 2017 und 2019 zum vierten Mal gewonnen. Die Schweden setzten sich im Finale im tschechischen Hradek Kralove mit 3:1 durch.
Weiterlesen
Champions Hockey League 14.01.2020, 22:29

Mountfield und Frölunda erreichen Finale

Tschechen mit zwei Siegen - Schweden drehen Niederlage

Mountfield HK und Frölunda Göteborg stehen im Finale der Champions Hockey League. Die Tschechen setzten sich nach 3:1 im Hinspiel auch im Rückspiel gegen Djurgarden Stockholm mit 3:0 durch, die Frölunda Indians drehten eine 2:3-Heimniederlage gegen Lulea Hockey durch einen 3:1-Auswärtssieg.
Weiterlesen
Champions Hockey League 07.01.2020, 23:02

Halbfinal-Hinspiele: Auswärtssiege für Lulea und Mountfield

Stockholm und Göteborg unter Druck

Lulea und Mountfield haben die Halbfinal-Hinspiele in der Champions Hockey League (CHL) in Göteborg und Stockholm gewonnen. Lulea setzte sich in Göteborg mit 3:2 durch. Jack Connolly erzielte den Siegtreffer in der 54. Spielminute. Mountfield gewann mit 3:1 in Stockholm. Matchwinner war Doppeltorschütze Matej Chalupa (23./50.)
Weiterlesen
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Tomas Schmidt erst... (8)
Eispiraten Crimmitschau

Danny Naud verläss... (1)
EHC Freiburg

EHC Freiburg und D... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Freiburg

Jordan George
S


Nürnberg

Chad Bassen
S


Nürnberg

Austin Cangelosi
S


Weitere Transfers


Geburtstage
27 Jahre

Oliver Mebus
V
20 Jahre

Lukas Klughardt
S
26 Jahre

Troy Bourke
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum