Anmelden

DEL 01.04.2021, 22:43

34. Spieltag: München deklassiert Krefeld - Nürnberg schlägt Wolfsburg

Iserlohn unterliegt Mannheim - Düsseldorf bezwingt Schwenningen - Haie gewinnen gegen Ingolstadt

Spielszene Iserlohn gegen Mannheim.
Spielszene Iserlohn gegen Mannheim. Foto: Mathias M. Lehmann.
Am Gründonnerstag gewannen die Nürnberg Ice Tigers mit 2:1 gegen Wolfsburg. Die Kölner Haie besiegten Ingolstadt mit 4:3 nach Verlängerung. Düsseldorf setzte sich mit 5:2 gegen Schwenningen durch. Krefeld musste sich München mit 1:8 geschlagen geben. Iserlohn verlor mit 2:4 gegen Mannheim.

In Nürnberg erzielte Daniel Schmölz den Siegtreffer für die Tigers erst in der vorletzten Spielminute. Zuvor hatten Matti Järvinen (11.) die Gäste in Führung gebracht. Christopher Brown (30.) glich in Überzahl für die Franken aus.

Beim Spiel in Köln hatten die Haie durch Jonathan Matsumoto (3.) und Marcel Müller (27.) zweimal für die Rheinländer vorgelegt. Ryan Kuffner (22.) und Louis-Marc-Aubry (39.) glichen für die Panther aus. Eine Sekunde vor Ende des zweiten Drittel nutzten die Gäste ein Powerplay zur ersten Führung. Torschütze war Petru Palmu (40.). Nach dem erneuten Seitenwechsel brachte Mike Zalewski (43.) den KEC in Überzahl zurück. In der Overtime sorgte Landon Ferraro (65.) für die Entscheidung mit dem fünften Tor für die Kölner.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge holt die Düsseldorfer EG einen 5:2-Sieg gegen Schwenningen. Matt Carey (2.) und Ken-Andre Olimb (9.) hatten für die DEG zum 2:0 im ersten Drittel vorgelegt. Troy Bourke (22.) konnte für die Wild Wings nach der Pause verkürzen. Alexander Ehl (25.) und erneut Matt Carey (31.) bauten die Führung für die Düsseldorfer auf 4:1 aus. Tylson Spink (36.) gelang der zweite Treffer für die Schwarzwälder. Maximilian Kammerer (37.) setzte den Schlusspunkt zum 5:2. Das letzte Drittel verlief torlos.

Krefeld erlebte gegen München eine weitere deutliche Niederlage. Yasin Ehliz (13./14./20.) hatte mit einem Hattrick im ersten Drittel für die Gäste vorgelegt. Mit einem Doppelpack erhöhte Maximilian Kastner (33./34.) auf 5:0. Mit seinem vierten Tor machte Yasin Ehliz (46.) das halbe Dutzend voll. Leon Niederberger (49.) markierte den Ehrentreffer für den KEV. Andrew Ebbett (50.) und Maximilian Kastner (58.). erhöhten auf 8:1.

David Wolf (2./34.) hatte Mannheim zweimal in Iserlohn in Führung geschossen. Joel Lowry (6.) glich zwischenzeitlich in Unterzahl für die Sauerländer aus. Tommi Huhtala (38.) und Brendan Shinnimin (43.) sorgten mit zwei weiteren Mannheimer Treffern für die Vorentscheidung. Iserlohn konnte durch Casey Bailey (59.) nur noch auf 2:4 verkürzen.
Kommentar schreiben
Gast
06.05.2021 01:18 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (2)
02.04.2021, 11:26 Uhr
Brhv
@Jagger, es sind noch 2 Wochen bis zum Ende der Runde, glaubst Du wirklich Sie werden jetzt noch etwas unternehmen. Die Saison ist so gut wie beendet, entweder Playoffs oder Urlaub. Und dann geht die Plannung für die neue Saison los. Und die Playoffs sind doch noch möglich.
Bewerten:6 

02.04.2021, 03:54 Uhr
Jagger
Zu Wolfsburg: Wie lange muß man sich das noch
ansehen, wieviel Spiele darf P. Cortina noch
verlieren damit man sich von ihn trennt. Es ist
einfach nur traurig das mit anzusehen wie Wolfsburg
spielt.
Bewerten:3 


DEL 05.05.2021, 21:44

2. Finale: Eisbären gleichen Finalserie wieder aus

Berliner gewinnen mit 4:1 in Wolfsburg

Mathis Olimb und Leo Pföderl.
Mathis Olimb und Leo Pföderl. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Playoff-Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Grizzlys Wolfsburg mit einem 4:1-Auswärtssieg im zweiten Spiel wieder ausgeglichen.
DEL 02.05.2021, 17:35

1. Finale: Wolfsburg gewinnt nach Verlängerung in Berlin

Julian Melchiori trifft in der 78. Spielminute

Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg.
Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg. Foto: City-Press.
Mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung haben die Grizzlys Wolfsburg das erste Finale um die DEL-Meisterschaft in Berlin für sich entschieden. Julian Melchiori erzielte den Siegtreffer in der 78. Spielminute.
DEL 03.05.2021, 23:00

3. Halbfinale: Wolfsburg und Berlin erreichen das Finale

Ingolstadt und Mannheim ausgeschieden

Mathias Niederberger von den Eisbären Berlin, Ryan Kuffner und Louis-Marc Aubry vom ERC Ingolstadt
Mathias Niederberger von den Eisbären Berlin, Ryan Kuffner und Louis-Marc Aubry vom ERC Ingolstadt Foto: City-Press.
Aktualisiert Berlin und Wolfsburg haben das Finale in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erreicht. Die Eisbären holten gegen Ingolstadt einen 0:2-Rückstand auf und gewannen mit 4:2. Wolfsburg setzte sich mit 2:1 in Mannheim durch.
Ergebnisse: Spiele heute

DEL

2. Finale (1)



DEL2

2. Halbfinale (Konferenz) (2)



NHL

Regular Season (5)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 09.05.2021, 17.00
Ravensburg -
Kassel



Fan-Trend


33 %
 
 
67 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL

2. Finale: Eisbäre... (1)
Oberliga

2. Finale: Selb gl... (16)
Adler Mannheim

Adler trennen sich... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Memmingen

Max Lukes
S


Freiburg

Lennart Otten
S


Mannheim

Björn Krupp
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 07.05.2021, 19:30


Berlin -
Wolfsburg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
26 Jahre

Andreas Schwarz
V
21 Jahre

Eric Schuster
S
39 Jahre

Richard Mueller
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum