Anmelden

DEL 06.01.2009, 20:49

38. Spieltag: Hannover hält Mannheim auf Distanz

Berlin gewinnt in Krefeld - Augsburg 1:0 gegen Hamburg

Spitzenreiter Hannover hat sich zwei Tage nach dem Auswärtssieg in Berlin auch gegen Verfolger Mannheim mit 3:2 nach Penaltyschießen durchgesetzt. Thomas Dolak und Chris Herperger verwandelten ihre Penalties gegen Fred Brathwaite während auf Mannheimer Seite Francois Methot und Michael Hackert an Dimitri Pätzold scheiterten.

In der regulären Spielzeit hatte Ronny Arendt (13.) die Adler zunächst in Führung gebracht. Hannover drehte das Spiel mit zwei Toren von Sascha Goc (22.) im Powerplay und Sergej Janzen (44.), der aus Bremerhaven zum Team gekommen war, jeweils zu Beginn der beiden letzten Drittel. Mannheim konnte durch Sven Butenschön noch ausgleichen.

Berlin hat das Verfolgerduell in Krefeld mit 3:1 gewonnen. Krefelds Führungstreffer durch Shay Stephenson (10.) glichen die Eisbären noch vor der ersten Pause durch Tyson Mulock (16.) aus. Mit zwei weiteren Treffern innerhalb von 95 Sekunden entschied Mulock (26./27.) die Partie im zweiten Drittel im Alleingang.

Duisburg wartet mit Neuzgang Edgars Masalskis weiter auf ein Erfolgserlebnis. In Wolfsburg kamen die Füchse mit 1:9 erneut unter die Räder. Zwei Drittel hielten die Füchse das Ergebnis im Rahmen, im Schlussdrittel erzielten die Grizzly Adams dann sechs Tore innerhalb von elf Minuten. Marvin Degon (14.), zweimal Ken Magowan (30./33.), zweimal Kai Hospelt (46./49.), Andreas Morczinietz (50.), Justin Papineau (51.), Jan-Axel Alavaara (56.) und Damian Martin (57.) waren für Wolfsburg erfolgreich. Bei den Füchsen konnte Morton Ask (43.) den Ehrentreffer markieren.

Iserlohn feierte einen 3:2-Erfolg in Straubing. Christian Hommel (8.) und Marty Wilford (20.) hatten die Sauerländer im ersten Drittel mit 2:0 in Führung geschossen. Mit einem Doppelschlag glichen die Tigers nach dem Seitenwechsel durch Eric Chouinard (22.) und William Trew (23.) aus. Michael Wolf erzielte im Schlussabschnitt zehn Minuten vor dem Spielende den Siegtreffer.

Augsburg reichte ein Powerplaytor von Chris Collins (23.) zum 1:0-Sieg gegen die Hamburg Freezers.

Elf Tore bekamen die Zuschauer in Ingolstadt zu sehen. Thomas Greilinger (5./33.), Matt Keith (8./59), Glenn Goodall (22.) legten für die Panther immer wieder vor, Kassel kam jeweils zurück. Bryan Schmidt (7./32.), Hugo Boisvert (24.), Drew Bannister (44.) und Alex Leavitt (60) trafen für die Huskies. In der Verlängerung schoss Allan Rourke den sechsten und entscheidenden Treffer für Ingolstadt.

Für die Kölner Haie wird eine Play-Off-Teilnahme immer unwahrscheinlicher. Auch nach dem Heimspiel gegen Frankfurt verließen die Haie als Verlierer das Eis. Köln lag durch ein Tor von Kamil Piros (18.) in Führung. Frankfurt antwortete im Mitteldrittel mit zwei Treffern von Pat Kavangh (52.) und Thomas Oppenheimer (34.).
Kommentar schreiben
Gast
17.05.2021 22:27 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 07.05.2021, 23:12

3. Finale: Berlin feiert achte Meisterschaft in der DEL

Eisbären schlagen Grizzlys mit 2:1 - McKiernan als MVP ausgezeichnet - Bremerhaven für CHL qualifiziert

Berlin feiert den Titelgewinn.
Berlin feiert den Titelgewinn. Foto: City-Press.
Aktualisiert Die Eisbären Berlin feiern ihren achten Titel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Im dritten Finale setzten sich die Berliner mit 2:1 gegen Wolfsburg durch.
DEL 05.05.2021, 21:44

2. Finale: Eisbären gleichen Finalserie wieder aus

Berliner gewinnen mit 4:1 in Wolfsburg

Mathis Olimb und Leo Pföderl.
Mathis Olimb und Leo Pföderl. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Playoff-Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Grizzlys Wolfsburg mit einem 4:1-Auswärtssieg im zweiten Spiel wieder ausgeglichen.
DEL 02.05.2021, 17:35

1. Finale: Wolfsburg gewinnt nach Verlängerung in Berlin

Julian Melchiori trifft in der 78. Spielminute

Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg.
Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg. Foto: City-Press.
Mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung haben die Grizzlys Wolfsburg das erste Finale um die DEL-Meisterschaft in Berlin für sich entschieden. Julian Melchiori erzielte den Siegtreffer in der 78. Spielminute.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (1)



NHL

1. Division Halbfinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 18.05.2021, 04.00
Colorado -
St. Louis



Fan-Trend


91 %
 
 
9 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Indians verpflicht... (1)
EHC Freiburg

Sieben Abgänge bei... (1)
Löwen Frankfurt

Eduard Lewandowski... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hannover

Niko Esposito-Selivanov
S


Wolfsburg

Mathis Olimb
S


Wolfsburg

Pekka Jormakka
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL2 18.05.2021, 19:30


Kassel -
Bietigheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Justus Böttner
V
26 Jahre

Sean Morgan
V
20 Jahre

Mark Shevyrin
V
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum