Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 22.04.2012, 19:03

4. Finale: Eisbären erzwingen in Eis-Schlacht "Belle"

Nach 6:5-Overtimesieg am Dienstag Entscheidung in Berlin

Das DEL-Finale 2012 wird wohl in die Geschichtsbücher eingehen. Wie vorher von vielen Experten vermutet entwickelt sich das Duell zwischen den derzeit besten beiden Teams in Deutschland zur "Eis-Schlacht". Nach dem die Adler am Freitag in Berlin ein "Break" erzielt hatten, gelang Berlin am Sonntag in Mannheim das "Re-Break". Der Titelverteidiger gewann nach 2:5-Rückstand mit 6:5 nach Verlängerung und hat ein Entscheidungsspiel am kommenden Dienstag erzwungen.

Lange Zeit hatte es gar nicht gut ausgesehen für die Berliner, die nach gerade einmal 42 Sekunden schon den ersten Gegentreffer schlucken mussten. Der großartig aufgelegte Christoph Ullmann hatte die Adler-Führung in der ersten Minute erzielt. In der 7. Minute war es James Sharrow, der den 1:1-Ausgleich erzielte. Berlin egalisierte damit erstmals einen Rückstand, das sollte sich später noch einmal wiederholen. Doch zunächst weiter Mannheim am Drücker: Adam Mitchell wartete in der 12. Minute mit dem 2:1 für die Kurpfälzer auf. Im zweiten Durchgang gelang Christoph Ullmann in Überzahl in der 32. Minute gar das 3:1. Der Däne Mads Christensen verkürzte in der 39. Minute psychologisch wichtig für sein Team zum 3:2.

Im Schlussabschnitt blieb den 13.600 Zuschauern in der ausverkauften SAP-Arena kaum noch Zeit zum Luftholen. Kenneth Magowan, der amtierende Vizemeister, schoss in der 44. Minute das 4:2. Als Craig MacDonald in der 46. Minute gar das 5:2 gelang, wurden erstmals Gedanken an eine bevorstehende Meisterfeier auf den Mannheimer Tribünen ausgetauscht. Doch dann holte der Meister zum Gegenschlag aus. James Sharrow im direkten Gegenzug mit dem 5:3 (47.), Barry Tallackson nutzte ein Powerplay zum 5:4 (48.) und dann schaffte Tyson Mulock in der 54. Minute gar noch den Ausgleich. Dessen Bruder Travis James Mulock besorgte in der 64. Minute das 5:6 und versetzte den Adlern damit einen Schock.

Die Eisbären holten sich mit einer wahnsinnigen Energieleistung den Heimvorteil und das Momentum zurück. Das Verhältnis von 55:24 zeigt deutich die Überlegenheit der Eisbären auf, so dass diese leicht favorisiert ins entscheidende Finale gehen. Aber trotzdem wird am Dienstag in Berlin alles möglich sein, die Adler haben dort schon einmal in der Serie gewonnen. Fakt ist: Beide Teams liefern unglaublichen Sport ab - machen Werbung für diese Liga. Hut ab.
Kommentar schreiben
Gast
03.07.2022 17:21 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (45)
24.04.2012, 11:05 Uhr
Klaus (Gast)
Ich freue mich zuerst mal über das tolle Spiel. Es ist schade, wenn sich die Kommentare mit allem möglichen außer Eishockey beschäftigen!
Bewerten:0 

24.04.2012, 10:31 Uhr
einer von uns (Gast)
@eishockeyfan Ich bin ganz deiner Meinung und unterstütze sie in allen Punkten! Ich weiß genau wie das ist, wenn man jedes Spiel erscheint und noch dazu an der Choreografie bastelt. Und dann findet man nicht mal mehr Platz in seiner Reihe, weil 20 neue Geischter zu sehen sind. Da kann man sich auch...
Weiterlesen Bewerten:0 

24.04.2012, 10:23 Uhr
MAN Fan (Gast)
So jetzt reichts! Ich wende mich mal an " eishockey fan " und " achim " und die ganzen Leute die hier solchen Müll von sich geben! Ich verstehe SWW, DEL Tourist und Pucky die sich hier sehr gut geäussert haben. Eine Einladung von mir: ich zeige euch das es auch echte Eishockey -fans unter uns gibt u...
Weiterlesen Bewerten:0 

24.04.2012, 09:59 Uhr
Pucky (Gast)
@Eishockey Fan ersteinmal habe ich Mannheim nicht als Dumm bezeichnet und da ich selbst Eishockey spiele weis ich wohl wovon ich spreche. Wenn dir meine Meinung nicht schmeckt dein Problem. Ich finde es jedenfalls Schade das einige Fans langsam aber sicher sich wie beim Fussball verhalten! Das...
Weiterlesen Bewerten:0 

24.04.2012, 01:45 Uhr
eishockey fan (Gast)
@pucky genau so wie wohl ein paar leute keine anhnung haben gell ;-)kein del fan aber in berichten von del teams unnötige kommentare ablassen...wenn du wirklich eishockey fan sein willst, dann bleib bei deinesgleichen wenn die del nicht abhaben kannst.. immer das gleiche alle schimpfen über die del ...
Weiterlesen Bewerten:0 

Weitere 40 Kommentare anzeigen
DEL 01.07.2022, 09:43

Auftaktspiel zwischen Köln und München

Haie bestreiten drei Freiluftspiele

Für Haie-Coach Uwe Krupp warten in der kommenden Saison mehrere Höhepunkte.
Für Haie-Coach Uwe Krupp warten in der kommenden Saison mehrere Höhepunkte.
Foto: City-Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) startet am Donnerstag, 15. September mit dem Spiel Kölner Haie gegen EHC Red Bull München in die neue Saison. Aufsteiger Frankfurt ist zu Gast in Wolfsburg.
DEL 28.06.2022, 13:01

DEL startet wieder mit 15 Clubs

Löwen Frankfurt als Aufsteiger dabei

Gernot Trikpcke.
Gernot Trikpcke. Foto: City-Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) spielt auch in der kommenden Saison 2022/23 mit 15 Clubs. Aufsteiger Frankfurt nimmt den Platz von Absteiger Krefeld ein. Die Saison startet am 15. September, der Spielplan wird am 1. Juli veröffentlicht.
DEL 26.05.2022, 12:27

Clubs reichen DEL-Unterlagen fristgerecht ein


Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht.
Anzeige
Tippspiel
DEL 16.09.2022, 19.30
Mannheim -
Schwenningen

Wer gewinnt?


 

 0 %

 
100 % 

Spiel anzeigen


 0 %

 
100 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
DEL

DEL startet wieder... (15)
Crocodiles Hamburg

Kai Kristian hütet... (1)
Blue Devils Weiden

Kurt Davis wechsel... (2)
Weitere Kommentare

News

DEL






Transfers

Herford

Nicklas Müller
S


Fehervar

Olivier Roy
T


Hamm

Thomas Lichnovsky
S


Weitere Transfers


TV-Tipp
DEL 15.09.2022, 19:30


Köln -
München

Weitere TV-Termine

Geburtstage
25 Jahre

Pascal Aquin
S
20 Jahre

Nicolas Jentsch
V
20 Jahre

Jussi Petersen
S
Weitere Geburtstage