Anmelden

DEL 24.03.2016, 22:05

5. Viertelfinale: München und Wolfsburg im Halbfinale

Eisbären legen vor - Roosters verkürzen

Düsseldorfs Ken Andre Olimb gegen Wolfsburgs Tim Hambly
Düsseldorfs Ken Andre Olimb gegen Wolfsburgs Tim Hambly Foto: EISHOCKEY.INFO.
Nach fünf Viertelfinals stehen der EHC Red Bull München und die Grizzlys Wolfsburg vorzeitig im Halbfinale. München setzte sich gegen die Straubing Tigers mit 2:1 durch, Wolfsburg gegen die Düsseldorfer EG mit 4:1. Beide Serien endeten jeweils 4:1. Mit 3:2 sind die Eisbären Berlin durch ein 4:1 gegen die Kölner Haie in Führung gegangen, zum 2:3 verkürzten die Iserlohn Roosters durch ein 4:2 gegen die Thomas Sabo Ice Tigers.

Der EHC Red Bull München hat sich durch einen 2:1-Sieg gegen die Straubing Tigers nach fünf Spielen und 4:1-Siegen für das Halbfinale der Playoffs qualifiziert. Zunächst traf Blaine Down in der 30. Minute in Überzahl zur Führung der Tigers, mit einem Doppelpack drehte Michael Wolf die Partie in der 42. und 50. Spielminute zum 2:1-Endstand.

Zweiter Halbfinalist sind die Grizzlys Wolfsburg, die die Serie mit einem 4:1-Sieg gegen die Düsseldorfer EG mit 4:1 für sich entschieden. Zunächst traf Bernhard Ebner in Überzahl in der zehnten Minute zur Führung der Gäste. Innerhalb von knapp drei Minuten drehten Jeff Likens (24.), Gerrit Fauser (25.) und erneut Jeff Likens (27.) die Partie zu Beginn des zweiten Abschnitts. Mark Voakes sorgte nach 19 Sekunden Spielzeit im Schlussdrittel für den 4:1-Endstand.

Durch ein 4:1 gegen die Kölner Haie sind die Eisbären Berlin in der Serie mit 3:2 in Führung gegangen. Vor 13.524 Zuschauern traf André Rankel bereits nach 37 Sekunden zur Führung der Eisbären, keine Minute später konnte Nickolas Latta bereits ausgleichen (2.). In Überzahl legte Darin Olver in der 37. Minute wieder vor, Florian Busch (42.) und Marcel Noebels (47.) sorgten für den Endstand.

Die Iserlohn Roosters haben sich gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 4:2 durchgesetzt und in der Serie zum 2:3 verkürzt. Mit einem Doppelschlag brachten Brodie Dupont (11.) und Mike York (12.) die Roosters innerhalb von 66 Sekunden mit 2:0 in Führung, Yasin Ehliz verkürzte 34 Sekunden vor der ersten Pause für die Franken. In Überzahl traf Boris Blank in der 43. Minute zum 3:1 der Roosters, Steven Reinprecht konnte in der 56. Minute erneut verkürzen. Eine Sekunde vor Spielende traf Louie Caporusso noch zum 4:2-Endstand ins leere Tor der Ice Tigers.
Kommentar schreiben
Gast
06.05.2021 05:07 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (10)
25.03.2016, 16:30 Uhr
Lenovo
@Maurice: Geh nach *öln! Dort wirft man Gläser auf's Eis. Das ist nicht so gefährlich wie Papier
Bewerten:8 

25.03.2016, 14:12 Uhr
Moe
@Kirmesligafan: Gut, also Du meinst, dass beide Serien morgen beendet sind. Na, dann sind wir doch mal gespannt, wer recht hat.
Bewerten:2 

25.03.2016, 13:44 Uhr
Louis (Gast)
Wollen wir alle hoffe das Iserlohn morgen Sommerferien hat Ha ha
Bewerten:3 

25.03.2016, 13:26 Uhr
RoostersFan
@Maurice: soso, jaja, dass böse Konfetti! Da war doch was....... Natürlich ist das dermaßen überflüssig und kommt sicherlich aufgrund der Nähe der Tribünen zur Eisfläche in Iserlohn häufiger vor als in anderen Stadien. Wahrscheinlich ist der Spielausgang auch dem Konfetti zuzuschreiben! Wen...
Weiterlesen Bewerten:7 

25.03.2016, 13:06 Uhr
Kirmesligafan (Gast)
H. schreibt: " Das gibt Spiel 7 in Iserlohn und Berlin." - Ergo: Samstag ist für den IEC und den KEC in Spiel 6 Schicht im Schacht...
Bewerten:7 

Weitere 5 Kommentare anzeigen
DEL 05.05.2021, 21:44

2. Finale: Eisbären gleichen Finalserie wieder aus

Berliner gewinnen mit 4:1 in Wolfsburg

Mathis Olimb und Leo Pföderl.
Mathis Olimb und Leo Pföderl. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Playoff-Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Grizzlys Wolfsburg mit einem 4:1-Auswärtssieg im zweiten Spiel wieder ausgeglichen.
DEL 02.05.2021, 17:35

1. Finale: Wolfsburg gewinnt nach Verlängerung in Berlin

Julian Melchiori trifft in der 78. Spielminute

Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg.
Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg. Foto: City-Press.
Mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung haben die Grizzlys Wolfsburg das erste Finale um die DEL-Meisterschaft in Berlin für sich entschieden. Julian Melchiori erzielte den Siegtreffer in der 78. Spielminute.
DEL 03.05.2021, 23:00

3. Halbfinale: Wolfsburg und Berlin erreichen das Finale

Ingolstadt und Mannheim ausgeschieden

Mathias Niederberger von den Eisbären Berlin, Ryan Kuffner und Louis-Marc Aubry vom ERC Ingolstadt
Mathias Niederberger von den Eisbären Berlin, Ryan Kuffner und Louis-Marc Aubry vom ERC Ingolstadt Foto: City-Press.
Aktualisiert Berlin und Wolfsburg haben das Finale in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erreicht. Die Eisbären holten gegen Ingolstadt einen 0:2-Rückstand auf und gewannen mit 4:2. Wolfsburg setzte sich mit 2:1 in Mannheim durch.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

Regular Season (9)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 07.05.2021, 19.30
Berlin -
Wolfsburg



Fan-Trend


57 %
 
 
43 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL

2. Finale: Eisbäre... (1)
Oberliga

2. Finale: Selb gl... (16)
Adler Mannheim

Adler trennen sich... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Memmingen

Max Lukes
S


Freiburg

Lennart Otten
S


Mannheim

Björn Krupp
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 07.05.2021, 19:30


Berlin -
Wolfsburg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
26 Jahre

Andreas Schwarz
V
21 Jahre

Eric Schuster
S
39 Jahre

Richard Mueller
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum