Anmelden

DEL 19.11.2020, 14:18

DEL spielt mit 14 Clubs in zwei Gruppen

Start am 17. Dezember - Liga plant ohne Zuschauer

Daniel Hopp, Gernot Tripcke und Konstantin Krüger.
Daniel Hopp, Gernot Tripcke und Konstantin Krüger. Foto: City-Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wird am 17. Dezember 2020 in zwei Gruppen in die neue Saison starten. Ab dann gibt es nahezu täglich Eishockey. Der Modus beinhaltet jeweils 28 Regionalspieltage (24 Spiele pro Club) in zwei Gruppen (Doppelrunde), sowie 14 Spiele (Hin- und Rückspiel) gegen die sieben Mannschaften der anderen Division.

Die Gruppe Nord. Foto: EISHOCKEY.INFO..
In der Gruppe Nord spielen die Eisbären Berlin, Fischtown Pinguins Bremerhaven, Düsseldorfer EG, Kölner Haie, Iserlohn Roosters, Krefeld Pinguine und Grizzlys Wolfsburg.

Die Gruppe Süd. Foto: EISHOCKEY.INFO..
In der Gruppe Süd spielen die Augsburger Panther, ERC Ingolstadt, Adler Mannheim, Red Bull München, Nürnberg Ice Tigers, Straubing Tigers sowie die Schwenninger Wild Wings.

Der Playoff-Modus. Foto: EISHOCKEY.INFO..
Nach der Gruppenphase wird es Playoff-Spiele (Best of 3) um den Titel geben. Die Playoff-Teilnehmer sind die vier bestplatzierten Clubs jeder Gruppe. Das Viertelfinale wird dabei gruppenintern gespielt, das Halbfinale dann über Kreuz.

"Wir sind davon überzeugt, dass dieser Modus genau richtig ist. Alle Clubs waren sehr schnell damit einverstanden. Der Modus der regionalen Gruppen mit Breakout Games bietet einen spannenden Wettbewerb mit Ligacharakter und gleichzeitig vermeiden wir Risiken für die Teams wie zum Beispiel zu viele weite Reisen mit Hotelübernachtungen. Dass wir dann noch Playoffs spielen können, ist zusätzlich schön. Es ist das Salz in der Suppe. Und natürlich wäre es für alle schön, wenn die Fans dann wieder live in den Stadien mit dabei sein könnten", so Tripcke.

Der genaue Spielplan wird zeitnah veröffentlicht.
 
Kommentar schreiben
Gast
20.04.2021 12:35 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (6)
19.11.2020, 19:15 Uhr
Garry Cool
Glückwunsch an die Macher. Eine sehr gute Lösung, finde ich. Ich hätte mir gut vorstellen können, dass man dieses Konzept auch 1:1 auf die DEL2 überträgt, mit gleicher Startzeit. Dann könnte man auch nicht DEL - Spieler für 3 oder 4 Wochen in der 2. Liga "parken".
Bewerten:10 

19.11.2020, 17:23 Uhr
Jeroen_KEV
Schön das es anfängt. Wann Zuschauer im Stadion zugelassen werden ist natürlich noch nicht bekannt. Bis dann gibt es natürlich Streamings der Partien. Leider erlaubt es die Magenta nur ein Abo zu nehmen wenn man in Deutschland wohnt. Zum Glück hat der KEV eine Kampagne "Mein zuhause an der Westparks...
Weiterlesen Bewerten:2 

19.11.2020, 17:17 Uhr
Wolfi
Die Gruppen heißen halt nun mal "Nord" und "Süd",
da genügt ein kurzer Blick auf die Landkarte um zu wissen wer wohin gehört :-)
Bewerten:4 

19.11.2020, 16:33 Uhr
BlackHawk
Der Modus gefällt mir. Das sich die sieben Teams je Division zweimal vor heimischer Kulisse und zweimal auswärts duellieren, finde ich gut. Dazu Hin- und Rückspiel gegen die sieben Mannschaften der anderen Division runden die Sache für mich sehr gut ab.

Das hat was von einem "NHL light Modu...
Weiterlesen Bewerten:12 

19.11.2020, 15:09 Uhr
Hamburg
24 Partien in den regionalen Gruppen finde ich persönlich zu aufgebläht, und das Argument mit der Entfernung kann man natürlich auch diskutieren (Distanz Berlin-Nürnberg kürzer als Berlin-Köln etc.), aber irgendwas gibt es ja immer zu meckern, oder? Einerlei, jedes kleine Stückchen Normalität finde ...
Weiterlesen Bewerten:11 

Weitere 1 Kommentare anzeigen
DEL 18.04.2021, 17:11

42. Spieltag: Iserlohn und Straubing lösen die letzten Playoff-Tickets

Sommerpause für Schwenningen und Düsseldorf

Die Iserlohn Roosters ziehen in die Playoffs ein.
Die Iserlohn Roosters ziehen in die Playoffs ein. Foto: Mathias M. Lehmann.
Die Iserlohn Roosters und die Straubing Tigers haben am 42. Spieltag die letzten Playoff-Tickets gelöst. Die Sauerländer gewannen mit 3:0 gegen Ingolstadt, die Straubing Tigers revanchierten sich bei den Grizzlys Wolfsburg mit einem 4:2-Sieg.
Weiterlesen
DEL 18.04.2021, 13:32

Straubing - Iserlohn wird nicht nachgeholt

Spiel wird nicht gewertet

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wird das ausgefallene Spiel zwischen Straubing und Iserlohn nicht nachholen. Damit endet die Hauptrunde mit den Spielen am heutigen Sonntag.
Weiterlesen
DEL 16.04.2021, 23:43

41. Spieltag: Adler revanchieren sich in Berlin - Wolfsburg gewinnt in Straubing

Düsseldorf verdrängt Iserlohn - Schwenningen patzt gegen Krefeld

Mark Katic von den Adler Mannheim und Lukas Reichel von den Eisbären Berlin.
Mark Katic von den Adler Mannheim und Lukas Reichel von den Eisbären Berlin. Foto: City-Press.
Die Adler Mannheim haben das Rückspiel bei den Eisbären Berlin mit 3:1 gewonnen sich damit für die Niederlage im Hinspiel revanchiert. Im Kampf um die letzten Playoff-Plätze gewann die Düsseldorfer EG mit 5:3 gegen Augsburg und verdrängt Iserlohn vom vierten Tabellenplatz der Nord-Gruppe.
Weiterlesen Kommentare (3)
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 18:30

1. Viertelfinale (Konferenz) (4)



OL 20:00

3. Finale Süd (1)



OL 20:00

3. Halbfinale Nord (1)



NHL

Regular Season (8)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 22.04.2021, 19.30
Bad Tölz -
Ravensburg



Fan-Trend


74 %
 
 
26 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL

41. Spieltag: Adle... (3)
Dresdner Eislöwen

Dresdner Eislöwen ... (5)
Oberliga

2. Finale Süd: Sel... (3)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Weiden

Elia Ostwald
V


Deggendorf

Ondrej Pozivil
V


Landsberg

Hayden Trupp
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 20.04.2021, 19:30


Berlin -
Iserlohn

Weitere TV-Termine

Geburtstage
29 Jahre

Stephen MacAulay
S
29 Jahre

Colton Jobke
V
19 Jahre

Leon Decker
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum