Anmelden

DEL 02.10.2020, 16:08

DEL verschiebt Saisonstart erneut

Neuer Termin in der zweiten Hälfte des Dezembers

Gernot Tripcke.
Gernot Tripcke.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat ihren Saisonstart erneut verschoben. Neues Ziel ist es die Saison in der zweiten Hälfte des Dezembers zu starten. Das ist das Ergebnis einer Videokonferenz am Freitag.

Ausschlaggebend für diese Entscheidung sind die nach wie vorfehlende Planungssicherheit für die Clubs im Zusammenhang mit den Vorgaben der Politik, maximal 20 Prozent der Zuschauerkapazität zuzulassen sowie die dadurch bedingten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die einen Saisonstart in rund sechs Wochen nicht möglich machen.

"Wir haben stets sehr deutlich und transparent kommuniziert, dass wir unter den aktuellen Vorgaben sowie mit der Unsicherheit, ob und in welchem Umfang die nötige finanzielle Unterstützung für die Clubs kommt, nicht in die Saison starten können. Daran hat sich bis heute leider nichts geändert. Von daher war diese Entscheidung alternativlos, auch wenn sie uns sehr schwer fällt", sagt Gernot Tripcke, Geschäftsführer der DEL.

"Alle Beteiligten sind sich über diese außergewöhnlich schwierige Situation bewusst. Wir werden weiterhin alles dafür tun, dass wir in die neue Saison starten können. Es gilt nach wie vor, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um die Clubs in die Lage zu bringen, dass sie verantwortungsbewusst Eishockey spielen können", so Tripcke weiter.
Kommentar schreiben
Gast
06.05.2021 05:26 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (13)
03.11.2020, 19:25 Uhr
Siedler65
In der ECHL haben sich die Atlanta Gladiators, eine Tochtergesellschaft der Boston Bruins und die Norfolk Admirals abgemeldet.
Beide Teams wollen 2021-22 in die Liga zurückkehren.

In der Southern Professional Hockey League haben fünf Teams die Saison 2020-21 abgelehnt.

Man möch...
Weiterlesen Bewerten:0 

03.10.2020, 11:03 Uhr
Brhv
@Jessas, Österreich-Schweiz, Risikoländer z. Zt., somit ist ein Teil Deiner Frage beantwortet.
Bewerten:0 

03.10.2020, 10:06 Uhr
Jessas
@salat: Dass die Politik in Deutschland strengere Regeln auferlegt war schon immer klar und wurde auch immer so kommuiziert. Aber dass eine DEL (Ligenleitung und Organisationen) hier nur auf Zeit gespielt hat und offensichtlich keinerlei Plan B oder C hat , das ist ein Armutszeugnis. Insofern gebe i...
Weiterlesen Bewerten:25 

02.10.2020, 23:38 Uhr
salat
@Jessas Gib nicht der DEL die Schuld sondern der Politik. Sie haben der DEL die Regel der Hallenauslastung mit 20% auferlegt. Nur Wolfsburg, München und Bremerhaven haben diesen Bedingungen zugestimmt. Die anderen Clubs wollten unter diesen Bedingungen nicht spielen, da sie anscheinend auf die Zusch...
Weiterlesen Bewerten:4 

02.10.2020, 22:35 Uhr
Icecrack
Also ich wohne direkt an der Schweizer Grenze und gehe nach Basel zum Eishockey. Das ist die 3. Liga (MySports League). In der Halle wird nur jeder 2. Sitzplatz genutzt, und es besteht eine Maskenpflicht während des Spiels. Stehplätze werden nicht verkauft. Ich denke das ist immer noch besser als ga...
Weiterlesen Bewerten:5 

Weitere 8 Kommentare anzeigen
DEL 05.05.2021, 21:44

2. Finale: Eisbären gleichen Finalserie wieder aus

Berliner gewinnen mit 4:1 in Wolfsburg

Mathis Olimb und Leo Pföderl.
Mathis Olimb und Leo Pföderl. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Playoff-Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Grizzlys Wolfsburg mit einem 4:1-Auswärtssieg im zweiten Spiel wieder ausgeglichen.
DEL 02.05.2021, 17:35

1. Finale: Wolfsburg gewinnt nach Verlängerung in Berlin

Julian Melchiori trifft in der 78. Spielminute

Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg.
Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg. Foto: City-Press.
Mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung haben die Grizzlys Wolfsburg das erste Finale um die DEL-Meisterschaft in Berlin für sich entschieden. Julian Melchiori erzielte den Siegtreffer in der 78. Spielminute.
DEL 03.05.2021, 23:00

3. Halbfinale: Wolfsburg und Berlin erreichen das Finale

Ingolstadt und Mannheim ausgeschieden

Mathias Niederberger von den Eisbären Berlin, Ryan Kuffner und Louis-Marc Aubry vom ERC Ingolstadt
Mathias Niederberger von den Eisbären Berlin, Ryan Kuffner und Louis-Marc Aubry vom ERC Ingolstadt Foto: City-Press.
Aktualisiert Berlin und Wolfsburg haben das Finale in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erreicht. Die Eisbären holten gegen Ingolstadt einen 0:2-Rückstand auf und gewannen mit 4:2. Wolfsburg setzte sich mit 2:1 in Mannheim durch.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

Regular Season (9)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
OL 07.05.2021, 19.30
Selb -
Hannover



Fan-Trend


52 %
 
 
48 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL

2. Finale: Eisbäre... (1)
Oberliga

2. Finale: Selb gl... (16)
Adler Mannheim

Adler trennen sich... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Memmingen

Max Lukes
S


Freiburg

Lennart Otten
S


Mannheim

Björn Krupp
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 07.05.2021, 19:30


Berlin -
Wolfsburg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
26 Jahre

Andreas Schwarz
V
21 Jahre

Eric Schuster
S
39 Jahre

Richard Mueller
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum