Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 24.02.2009, 21:58

Eisbären übernehmen Tabellenführung

Hamburg mit einem Bein in den Play-Offs

Zwei Nachholspiele vom 50. Spieltag standen am heutigen Dienstag auf dem Programm, die Eisbären Berlin setzten sich gegen die Sinupret Ice Tigers Nürnberg mit 7:2 durch und lösten die Hannover Scorpions an der Tabellenspitze ab. Im zweiten Spiel setzten sich die Hamburg Freezers gegen die Augsburger Panther mit 5:3 durch und machten einen großen Schritt in Richtung Pre-Play-Offs.

Die Eisbären Berlin haben mit einem 7:2-Kantersieg über die Ice Tigers aus Nürnberg die Tabellenspitze von den Hannover Scorpions übernommen. Vor 13.300 Zuschauern trafen Sven Felski (5.), Steve Walker (10.), Tyson Mulock (17.), Andy Roach (20.), Alexander Weiß (28./34.) und Daniel Weiß (50.) für den Titelverteidiger. Für die Franken konnten Greg Leeb (15.) und Shawn Carter (29.) verkürzen.Bereits morgen können die Eisbären die Tabellenführung ausbauen, die Adler Mannheim sind um 19:30 Uhr zu Gast in der Bundeshauptstadt.

Hamburg hat mit einem 5:3 gegen die Augsburger Panther einen großen Schritt in Richtung Play-Off-Teilnahme gemacht. Den frühen Rückstand nach einem Tor von Ulrich Maurer (4.) drehten die Hanseaten noch bis zu ersten Pause durch Tore von Brad Smyth (10.) und Peter Sarno (18.). Nach dem Seitenwechsel trafen erneut die Gäste durch Thomas Jörg (21.) zum Ausgleich. Hamburg legte durch John Tripp (21.) im Gegenzug erneut vor. Die Panther antworteten drei Minuten später wieder mit dem Ausgleich zum 3:3 durch Scott Barney (24.). Francois Fortier (37.) und Vitalij Aab (45.) brachten die Freezers vor lediglich 5.797 Zuschauern in der Color-Line Arena letztlich auf die Siegerstraße. Die Panther verloren Kettemer im Schlussdrittel wegen Knie-Checks mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe, Freezers-Verteidiger Blanchard ereilte wegen hohen Stocks selbige Strafe. Am Freitag kommt es zum großen Showdown in der Hansestadt, wenn die Iserlohn Roosters zu Gast sind, den Augsburger Panthern reichen zwei Punkte zur sicheren Play-Off-Teilnahme im Heimspiel gegen die Füchse Duisburg.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
21.06.2024 02:06 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



DEL 25.05.2024, 18:23

Alle 14 DEL-Clubs reichen ihre Unterlagen ein

Fünf Clubs bewerben sich aus der DEL2

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der kommenden Saison 2024/25 bei den Wirtschaftsprüfern der ASNB Düsseldorf fristgerecht eingereicht.
DEL 26.04.2024, 23:03

5. Finale: Eisbären zurück auf dem DEL-Thron

Berliner gewinnen Finalserie mit 4:1

Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister.
Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister. Foto: Jasmin Wagner.
Die Eisbären Berlin feiern die zehnte Meisterschaft in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am Freitag gewannen die Berliner das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie in Bremehaven mit 2:0 und holten damit den vierten Sieg.
DEL 23.04.2024, 22:10

4. Finale: Eisbären bauen Führung aus

4:1-Heimerfolg gegen Bremerhaven am Dienstag

Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf.
Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Führung in der Best-of-Seven Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit einem 4:1-Heimerfolg am Dienstag auf 3:1 ausgebaut. Matchwinner für die Eisbären war Ty Ronning mit drei Toren.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Selb

Josh Winquist
S


Straubing

Nicolas Geitner
V


Bayreuth

Michal Spacek
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
24 Jahre

Ludwig Nirschl
S
38 Jahre

Kevin Schmidt
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige