Anmelden    Registrieren

DEL2 02.02.2020, 21:39

44. Spieltag: Freiburg nur noch einen Punkt hinter Kassel

Heilbronn verliert Anschluss - Weißwasser verkürzt Rückstand auf Rang zehn

Bad Nauheims Hamill trifft gegen Landshut.
Bad Nauheims Hamill trifft gegen Landshut. Foto: Andreas Chuc.
Nach dem 44. Spieltag liegt Freiburg nach einem 1:0 in Bietigheim nur noch einen Punkte hinter Spitzenreiter Kassel. Heilbronn unterlag nach Verlängerung mit 2:3 gegen Bad Tölz, Frankfurt verkürzte den Rückstand auf die Falken durch ein 4:3 in Kaufbeuren. Bad Nauheim kam trotz klarer Führung nur zu zwei Punkten gegen Landshut, zwei späte Tore sicherten Ravensburg zwei Punkte gegen Crimmitschau. Weißwasser schlug Bayreuth mit 5:3.

Ein Tor reichte dem EHC Freiburg zum Sieg bei den Bietigheim Steelers. Vor 2.834 Zuschauern erzielte Tobias Kunz das Tor des Tages bereits in der sechsten Spielminute. Freiburg liegt nur noch einen Punkt hinter Spitzenreiter Kassel.

Bereits fünf Punkte Rückstand auf die Wölfe haben die Heilbronner Falken nach einer 2:3-Niederlage nach Verlängerung gegen die Tölzer Löwen. Shawn Weller entschied die Partie vor 1.863 Zuschauern in der 64. Spielminute.

Die Löwen Frankfurt kamen beim ESV Kaufbeuren zu einem 4:3-Sieg. Vor 2.665 Zuschauern drehten Eduard Lewandowski, Mike Mieszkowski und Roope Ranta einen 1:3-Rückstand der Löwen zum 4:3-Sieg.

Nach Penaltyschießen hat sich der EC Bad Nauheim vor 1.770 Zuschauern gegen den EV Landshut mit 4:3 durchgesetzt und hat nach Punkten zu Kaufbeuren aufgeschlossen. Nach torlosem erstem Drittel gingen die Gastgeber zunächst mit 3:0 in Führung, die Gäste konnten im Schlussdrittel ausgleichen. Zach Hamill verwandelte den entscheidenden Penalty.

Mit einem Zähler Rückstand folgen dei Ravensburg Towerstars nach einem 4:2 gegen die Eispiraten Crimmitschau durchgesetzt. Vor 2.617 Zuschauern trafen Jared Gomes und Jakub Svoboda erst in der Schlussphase der Partie zum Sieg der Oberschwaben.

Mit 5:3 haben sich die Lausitzer Füchse vor 2.633 Zuschauern gegen die Bayreuth Tigers durchgesetzt und liegen bei einer weniger ausgetragenen Partie nur noch sechs Punkte hinter Platz zehn. Die Aufholjagd der Tigers mit drei Toren in den letzten sechs Minuten kam zu spät. Clarke Breitkreuz verbuchte drei Assists für die Füchse.
Kommentar schreiben
Gast
26.05.2020 02:48 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (3)
04.02.2020, 18:57 Uhr
Wolfsfamilie
Die Platzierung ist nur für das Heimrecht wichtig. Ansonsten kann jeder jeden vom Eis fegen. Das wird richtig spannend, bringt Zuschauereinnahmen in die Kasse und ist für uns Fans das Jahreshighlight.
Bewerten:4 

04.02.2020, 12:53 Uhr
Wizzard_ECK
In der Tat großartige Saison der Freiburger, das hätte wohl niemand gedacht, hut ab. Mit Blick auf die Playoffs kann man wohl viel Spannung erwarten und davon ausgehen dass die Platzierung in der Abschlusstabelle nichts mehr wert ist. Diese Liga ist dieses Jahr wirklich herausragend und eng.
Bewerten:3 

03.02.2020, 10:46 Uhr
Wolfsfamilie
Sensationell, was unser Rudel diese Saison abliefert.
Bewerten:8 


DEL2 25.05.2020, 11:10

Lizenzprüfungsverfahren gestartet

Drei Bewerber für DEL- Aufstieg

Alle aktuellen 14 Clubs der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Drei Bewerber, die Löwen Frankfurt, die Kassel Huskies und die Bietigheim Steelers gibt es für den möglichen Aufstieg in die DEL.
Weiterlesen
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)

Forum: Kommentare
DEL

Alle DEL Clubs rei... (6)
Starbulls Rosenheim

Dominik Kolb wechs... (1)
Fischtown Pinguins

Brandon Maxwell wi... (7)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Landshut

Nicolas Sauer
S


Deggendorf

Henning Schroth
T


Deggendorf

Raphael Fössinger
T


Weitere Transfers


Geburtstage
22 Jahre

Mirko Pantkowski
T
31 Jahre

Chad Billins
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum