Anmelden

NHL 11.11.2013, 09:13

Ducks schlagen auch Canucks

Panthers unterliegen bei den Rangers

Dank großer Effizienz haben sich die Anaheim Ducks vor 17.174 Zuschauern gegen die Vancouver Canucks mit 3:1 durchgesetzt und führen im Westen weiterhin unangefochten. Trotz optischer Überlegenheit der Canucks erzielte Corey Perry in der 29. Minute den Führungstreffer der Ducks. Nachdem Tom Sesisto in der 35. Minute ausgleichen konnte, sorgte Nick Bonino in der 40. Spielminute für eine 2:1-Pausenführung der Gastgeber. Andrew Cogliano erhöhte in der 60. Minute noch zum 3:1-Endstand.

Einen 4:1-Sieg fuhren die Colorado Avalanche gegen die Washington Capitals ein und führen die Central Division weiterhin an. Patrick Bordeleau traf bereits in der deitten Minute zur Führung, Joel Ward konnte für die Capitals in der 36. Minute ausgleichen. Nur 28 Sekunden später lagen die Gastgeber nach dem ersten Tor im Dress der Avalanche von Nick Holden wieder in Führung (37.), Pa Parenteau (49.) und Gabriel Landeskog (59.) legten vor 17.625 Zuschauern zum 4:1-Endstand nach.

Punktgleich mit den Avalanche sind die Chicago Blackhawks, die sich gegen Schlusslicht Edmonton mit 5:4 durchsetzten. Nach der Führung der Blackhawks durch Brandon Saad (19.) benötigten die Oilers gerade einmal acht Minuten, um nach Toren von Ryan Nugent-Hopkins (21.) und Nail Yakupov (29.) mit 2:1 in Führung zu gehen. Andrew Shaw (38.) und Bryan Bickell (46.) drehten die Partie für die Blackhawks, ehe David Perron in der 48. Minute in Überzahl zum 3:3 ausglich. Vor 21.185 Zuschauern sorgten Marcus Kruger (52.) und Duncan Keith (54.) für die Vorentscheidung, Jordan Eberle konnte in Unterzahl in der 59. Minute nur noch zum 4:5-Endstand verkürzen.

Dreimal gingen die San Jose Sharks vor 15.004 Zuschauern bei den Winnipeg Jets in Führung, unterlagen aber letztlich nach Penaltyschießen mit 4:5-Toren. Daryl Boyle (15.) und Tomas Hertl (16.) trafen innerhalb von nur 76 Sekunden zum 2:0 der Sharks, Michael Frolik konnte in der 27. Minute ausgleichen. Nur 41 Sekunden später war Tommy Wingels mit dem 3:1 für die Sharks zur Stelle (27.), durch Dustin Byfuglien in der 29. und Grant Clitsome (38.) kamen die Jets zum 3:3. Auch im Schlussdrittel legte Daryl Boyle für die Sharks vor (44.), Andrew Ladd glich in der 59. Minute zum 4:4 aus und verwandele auch den entscheidenden Penalty.

Eine weitere Niederlage kassierten die Florida Panthers mit 3:4 bei den New York Rangers. Den Führungstreffer der Gastgeber durch J.T. Miller aus der 10. Minute drehten Aleksander Barkov (20.) und Brian Campbell (32.) zur 2:1-Führung der Panthers. Derek Dorsett glich in der 34. Minute zum 2:2 aus, Brad Richards (41.) und Mats Zuccarello (47.) brachten die Rangers vor 18.006 Zuschauern vorentscheidend mit 4:2 in Führung. Brian Campbell konnte in der 53. Minute nur noch zum 4:3-Endstand verkürzen.

Einen 4:2-Sieg fuhren die Montreal Canadiens vor 21.273 Zuschauern gegen die New York Islanders ein. In der 22. Minute erzielte Brendan Gallagher die Führung der Gastgeber, Pierre-Marc Bouchard glich in der 28. Minute aus. Zwei Überzahltore der Canadiens durch Lars Eller (33.) und Michael Bournival (40.) sorgten für die Vorentscheidung in der Partie, auch wenn Brock Nelson in der 45. Minute noch einmal verkürzen konnte. Alex Glachenyuk erzielte in der 51. Minute den letzten Treffer zum 4:2-Endstand. 
Kommentar schreiben
Gast
09.07.2020 19:50 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

NHL 17.06.2020, 21:31

Seattle verschiebt Bekanntgabe des Beinamens

Markenprobleme, Proteste und Corona

Markenprobleme, örtliche Proteste und die Corona-Pandemie haben dazu geführt, dass in Seattle die Bekanntgabe des Beinames des neuen NHL-Teams in den Herbst verschoben wird.
Weiterlesen Kommentare (5)
NHL 17.06.2020, 21:25

Edmonton, Toronto und Vancouver als Spielorte zugelassen

Statement von Kanadas Premierminister Trudeau

In der Scotiabank Arena in Toronto könnte die NHL-Saison fortgesetzt werden.
In der Scotiabank Arena in Toronto könnte die NHL-Saison fortgesetzt werden. Foto: Sylvia Heimes.
Kanadas Premierminister Justin Trudeau hat Edmonton, Toronto und Vancouver als mögliche Spielorte bei einer Fortsetzung der unterbrochenen NHL-Saison zugelassen.
Weiterlesen
NHL 06.06.2020, 10:07

Zweite Phase für den Neustart beginnt

Modus für Playoffs festgelegt

Die Vorbereitungen auf die Playoffs um den Stanley Cup laufen an.
Die Vorbereitungen auf die Playoffs um den Stanley Cup laufen an. Foto: City Press.
Am Montag beginnt für die NHL-Klubs die zweite Phase für den Neustart des Ligabetriebs. Die Klubs dürfen ihre Trainingseinrichtungen in den Heimatstädten wieder benutzen.
Weiterlesen

Forum: Kommentare
Oberliga

24 Oberligisten er... (12)
ICE Hockey League

Neues Erscheinungs... (16)
SC Bietigheim Steelers

Steelers reichen K... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Berlin

Austin Ortega
S


Dresden

Christian Neuert
S


Bad Nauheim

Frederik Cabana
S


Weitere Transfers


Geburtstage
23 Jahre

Michal Kruckovyc
V
28 Jahre

Anthony Rech
S
28 Jahre

Christian Hilbrich
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum