Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
NHL 15.11.2013, 10:03

Lightning schlagen Ducks klar

Blackhawks übernehmen Spitze der Central-Division

Die Tampa Bay Lightning haben das Duell der jeweils punktbesten Teams der Eastern und Western Conference gegen die Anaheim Ducks klar mit 5:1 gewonnen. Zur ersten Pause lagen die Gastgeber nach Toren von Valtteri Filppula (12.) und Martin St. Louis (17.) bereits mit 2:0 in Führung, Valtteri Filppula (24.) und Alex Killorn (31.) legten vor 17.763 Zuschauern zum 4:0 der Lightning nach. Einzig Emerson Etem konnte in der 37. Minute den starken Ben Bishop im Tor der Gastgeber überwinden, für den Schlusspunkt sorgte Victor Hedman in der 43. Spielminute.

In einem weiteren Spitzenspiel unterlagen die Vancouver Canucks vor 18.910 Zuschauern nach Verlängerung gegen die San Jose Sharks mit 1:2-Toren. Zunächst traf Kevin Bieksa in der 34. Minute zur Führung der Canucks, Tomas Hertl glich mit seinem elften Saisontor in der 59. Minute aus. In der 63. Minute traf Daryl Boyle zum Sieg der Sharks.

Neuer Spitzenreiter der Central Division sind die Chicago Blackhawks nach einem 5:4-Sieg nach Penaltyschießen gegen die Phoenix Coyotes. Zunächst brachten Brandon Saad (3.) und Patrick Sharp (7.) die Blackhawks früh mit 2:0 in Führung, Michael Stone (8.) und Shane Doan (15.) konnten beinahe ebenso früh zum 2:2 ausgleichen. Vor 21.762 Zuschauern brachte Marian Hossa die Blackhawks in der 26. Minute erneut in Führung, Lauri Korpikoski (35.) und erneut Michael Stone (38.) drehten die Partie binnen 125 Sekunden für die Coyotes. Nach exakt drei Minuten im Schlussdrittel war Brandon Pirri zum 4:4 zur Stelle und verwandelte abschließend auch den entscheidenden Penalty zum Sieg der Gastgeber. Thomas Greiss musste bei den Coyotes abermals nur auf der Bank Platz nehmen.

Der bisherige Spitzenreiter Colorado kassierte bei den St. Louis Blues mit 3:7 nicht nur die höchste Saisonniederlage, sondern auch die zweite Pleite in Folge und belegt nur noch Tabellenplatz zwei. Derek Roy traf in der zweiten Minute in Überzahl zur Führung der Blues, Nathan MacKinnon glich in der sechsten Minute ebenfalls in Überzahl aus. Im zweiten Abschnitt folgten zwölf starke Minuten der Blues, die durch David Backes (23.), Alexander Steen (28.), Vladimir Tarasenko (33.) und Chris Stewart (35.) zum 5:1 vorlegten. Im Schlussdrittel waren Alexander Steen (43.) und Jay Bouwmeester (49.) für die Blues zur Stelle, Matt Duchene (45.) und Ryan O'Reilly (52.) verkürzten für die Avalanche zum 3:7-Endstand.

Mit viel Mühe setzten sich die Boston Bruins vor 17.565 Zuschauern gegen die Columbus Blue Jackets nach Verlängerung mit 3:2-Toren durch. Nach der Führung der Gäste durch Blake Comeau aus der 13. Minute drehten Loui Eriksson (19.) und Shawn Thornton (31.) die Partie für die Bruins. Nick Foligno glich in der 37. Spielminute zum 2:2 aus, den Siegtreffer der Bruins erzielte Milan Lucic in der 65. Minute.

Außerdem unterlagen die New York Islanders gegen die Los Angeles Kings mit 2:3-Toren und die Calgary Flames mussten sich den Dallas Stars mit 3:7 geschlagen geben. 
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
20.06.2024 17:40 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



NHL 19.06.2024, 08:01

5. Stanley Cup Finale: Oilers wehren zweiten Matchpuck ab

Kanadier verkürzen in der Serie auf 2:3

Connor Brown trifft in Unterzahl zum 1:0.
Connor Brown trifft in Unterzahl zum 1:0. Foto: Imago.
Die Edmonton Oilers haben den zweiten Matchpuck abgewehrt und das fünfte Finalspiel um den Stanley Cup bei den Florida Panthers mit 5:3 gewonnen. In der Best-of-Seven Serie verkürzen die Kanadier auf 2:3.
NHL 16.06.2024, 09:12

4. Stanley Cup Finale: Edmonton feiert ersten Sieg

Oilers deklassieren Panthers mit 8:1

Edmontons Derek Ryan gegen Floridas Eetu Luostarinen.
Edmontons Derek Ryan gegen Floridas Eetu Luostarinen. Foto: Imago.
Die Edmonton Oilers feiern im vierten Spiel den ersten Erfolg in der Stanley Cup Finalserie. Mit einem 8:1-Kantersieg wehren die Kanadier den ersten Matchpuck gegen die Florida Panthers ab und verkürzen in der Best-of-Seven Serie auf 1:3.
NHL 14.06.2024, 07:21

3. Stanley Cup Finale: Panthers gewinnen auch in Edmonton

Florida fehlt noch ein Sieg

Torhüter Sergei Bobrovsky sichert den Puck vor Adam Henrique.
Torhüter Sergei Bobrovsky sichert den Puck vor Adam Henrique. Foto: Imago.
Die Florida Panthers haben auch das dritte Stanley Cup Finale bei den Edmonton Oilers mit 4:3 gewonnen. Den Panthers fehlt nur noch ein weiterer Sieg, um die Best-of-Seven Serie für sich zu entscheiden.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Selb

Josh Winquist
S


Straubing

Nicolas Geitner
V


Bayreuth

Michal Spacek
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
26 Jahre

Kevin Kunz
S
28 Jahre

Michael Dal Colle
S
31 Jahre

Colin Smith
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige