Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

NHL 21.04.2017, 09:05

Pittsburgh und Nashville im Conference Halbfinale

Edmonton und New York gehen wieder in Führung


David Desharnais traf in der Overtime für die Oilers.
David Desharnais traf in der Overtime für die Oilers.
Foto: NHL Media.


Zum Thema

▸ NHL Playoffs



Nach den Anaheim Ducks haben auch die Pittsburgh Penguins und die Nashville Predators das Conference Halbfinale in der National Hockey League (NHL) erreicht. Die Penguins mit Tom Kühnhackl gewannen die Serie gegen Columbus Blue Jackets mit 4:1-Siegen. Nashville blieb gegen Chicago ohne Niederlage und setzte sich mit 4:0-Siegen durch. Edmonton und New York haben sich zwei Matchpucks erspielt.

Nach einem torlosen Anfangsdrittel schossen Roman Josi (30.), Colton Sissons (49.) und erneut Roman Josi die Nashville Predators mit 3:0 in Führung. Jonathan Toews (55.) nutzte ein Powerplay in den Schlussphase für den Anschlusstreffer. In der vorletzten Spielminute beendete ein Tor von Viktor Arvidsson (59.) alle Hoffnungen Blackhawks.

Auch die Pittsburgh Penguins lagen gegen Columbus nach Toren von Phil Kessel (10.) und Bryan Rust (22./24.) mit 3:0 vorn. Die Blue Jackets verkürzten durch WIlliam Karlsson (30.) und Boone Jenner (33.) auf 2:3. Ein Powerplaytor von Sidney Crosby (46.) und weiterer Treffer von Scott Wilson (47.) nur 51 Sekunden später sicherten den vierten Sieg der Penguins.

Die Edmonton Oilers mit Leon Draisaitl gewannen gegen die San Jose Sharks ihre drittes Heimspiel mit 5:4 nach Verlängerung und liegen in der Serie mit 3:2 in Führung. Den Siegtreffer schoss David Desharnais in der 79. Spielminute. Draisaitl gab eine Vorlage zum 2:3-Anschlusstreffer der Kanadier. Nach der 1:0-Führung durch Patrick Maroon (6.) drehten die Kalifornier die Partie und lagen nach Treffern von Mikkel Boedker (11.), Patrick Marleau (16.) und David Schlemko (29.) mit 3:1 in Front. Mark Letetsu (39.) und Oscar Klefbom (58.) gleichen für die Oilers aus.

Die New York Rangers gewannen das fünfte Spiel in Montreal mit 3:2 nach Verlängerung und können im sechsten Spiel im heimischen Madison Square Garden in die nächste Runde einziehen. Die Habs konnten durch Artturi Lehkonen (13.) und Brendan Gallagher (17.) zweimal in Führung gehen. Jesper Fast (16.) und Brady Skjei (39.) glichen für die Rangers aus. In der 75. Spielminute traf Mika Zibanejad zum 3:2 für die New Yorker.

Kommentar schreiben
Gast
17.06.2019 07:28 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (3)
hockeyfan (Gast)
22.04.2017, 03:23 Uhr
Habs net so mit die Habs. Also Go Rangers go!
Bewerten:1 

BlackHawk
21.04.2017, 12:51 Uhr
Bitter, ganz bitter! Das "meine" Blackhawks dieses Jahr nicht bis ins Finale kommen, hatte ich ja erwartet. Aber das Aus bereits im Conference Viertelfinale (!) gegen Nashville (!!) mit einem Sweep (!!!) ist fast schon peinlich. Vielleicht waren meine Erwartungen nach der überraschend guten Vorrunde...
▸ Weiterlesen Bewerten:2 

midadi
21.04.2017, 10:41 Uhr
Montreal und New York spielen Eishockey auf gleichem Niveau. Es würde mich nicht wundern wenn die Canadiens ein siebtes Spiel erzwingen.
Bewerten:0 


NHL 13.06.2019, 09:04

Blues gewinnen erstmals den Stanley Cup

Ryan O'Reilly als Playoff MVP ausgezeichnet


Stanley Cup Sieger St. Louis Blues. Foto: Imago.


Die St. Louis Blues haben zum ersten Mal den Stanley Cup gewonnen. Im siebten Finalspiel setzten sich die Blues mit 4:1 bei den Boston Bruins durch. Ryan O'Reilly wurde mit der Conn Smythe Trophy als wertvollster Spieler der Stanley Cup Playoffs 2019 ausgezeichnet.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

NHL 10.06.2019, 10:46

Boston erzwingt siebtes Spiel

Bruins gewinnen sechstes Spiel in St. Louis


Brayden Schenn (St. Louis) gegen Charlie McAvoy (Boston). Foto: Imago.


Die Boston Bruins haben das sechste Spiel um den Stanley Cup bei den St. Louis Blues mit 5:1 gewonnen und die Best-of-Seven Serie zum 3:3 ausgeglichen. Damit kommt es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2:00 Uhr MEZ) siebten und letzten Spiel im Boston Garden.
▸ Weiterlesen

NHL 07.06.2019, 10:13

Zwei Matchpucks für St. Louis

Blues gewinnen fünftes Spiel in Boston


Brad Marchand (Boston) gegen Alexander Steen (St. Louis). Foto: Imago.


Die St. Louis Blues haben das fünfte Spiel der Stanley Cup Finalserie in Boston mit 2:1 gewonnen. Damit können die Blues im kommenden Heimspiel den ersten von zwei Matchpucks zum Gewinn der Meisterschaft verwandeln.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (6)

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Pittsburgh Penguins

Dominik Kahun wech... (1)
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

EC Hannover Indians

Michael Burns
S


Krefelder EV

Matyas Kovács
S


Krefelder EV

Matteo Stöhr
S


▸ Weitere Transfers


Geburtstage
26 Jahre

Florin Ketterer
V
37 Jahre

Ville Koistinen
V
30 Jahre

Tobias Kunz
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de