Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

NHL 19.03.2013, 10:31

West-Spitze im Gleichschritt

Hurricanes und Flyers unterliegen


Steven Stamkos erzielte sein 200. Tor in der NHL.
Steven Stamkos erzielte sein 200. Tor in der NHL.
Foto: Dinur Blum

Die Chicago Blackhawks konnten bei den Colorado Avalanche einen 5:2-Sieg einfahren und liegen mit fünf Punkten Vorsprung an der Spitze der Western Conference. Jimmy Hayes (4.) und Andrew Shaw (5.) sorgten vor 16.952 Zuschauern für eine frühe 2:0-Führung des Spitzenreiters, Gabriel Landeskog konnte in der Schlussminute des ersten Drittels noch zum 1:2 verkürzen. Im zweiten Abschnitt legten Patrick Kane (28.) und Brent Seabrock (35.) zum 4:1 der Gäste nach, Milan Hejduk konnte noch vor der zweiten Pause erneut verkürzen (39.). Mit dem 100. Saisontor der Blackhawks sorgte Jonathan Toews in der 57. Minute für den 5:2-Endstand.

Einen 5:3-Sieg fuhren die Anaheim Ducks gegen die San Jose Sharks ein und liegen weiterhin fünf Punkte hinter den Blackhawks auf dem zweiten Rang. In der 15. Minute traf Francois Beauchemin zur Führung der Ducks, Jason Demers glich in der 20. Minute aus. Vor 14.441 Zuschauern legten Peter Holland, Emerson Etem (beide 32.) und Ryan Getzlaf (34.) in nicht einmal drei Minuten zum 4:1 der Ducks vor. Patrick Marleau (40.) und Matt Irwin (47.) konnten für die Sharks, bei denen Thomas Greiss nicht im Kader stand, zum 3:4 verkürzen, Francois Beauchemin legte in der 60. Minute noch zum 5:3-Endstand ins leere Tor der Sharks nach.

Im Verfolgerduell setzten sich die Minnesota Wild bei den Vancouver Canucks vor 18.910 Zuschauern mit 3:1-Toren durch und verteidigten den dritten Tabellenplatz. Henrik Sedin traf in der 31. Minute zur Führung der Canucks, Jonas Brodin (36.), Charlie Coyle (44.) und Matt Cullen (50.) drehten die Partie für die Wild.

Auf dem vierten Tabellenplatz liegen weiterhin die Los Angeles Kings nach einem 4:0-Sieg gegen die Phoenix Coyotes. Jake Muzzin (7.), Tyler Toffoli (29.), Anze Kopitar (47.) und Jeff Carter (48.) trafen vor 18.118 Zuschauern für den Titelverteidiger.

Nur noch einen Punkt Rückstand auf Platz acht haben die Dallas Stars nach einem 4:3-Sieg gegen die Calgary Flames. Erik Cole (14.), Eric Nystrom (16.) und Loui Eriksson (19.) legten im ersten Abschnitt vor 16.057 Zuschauern zum 3:0 der Texaner vor. Innerhalb von drei Minuten konnten Jiri Hudler (32.) und Jay Bouwmeester (35.) für die Flames im zweiten Abschnitt zum 2:3 verkürzen, Loui Eriksson sorgte in der 53. Minute mit dem 4:2 für die Vorentscheidung. Der Anschlusstreffer der Flames durch Alex Tanguay aus der 56. Minute kam zu spät für die Wende.

Im Osten mussten sich die drittplatzierten Caolina Hurricanes nach Penaltyschießen bei den New York Rangers mit 1:2 geschlagen geben. Eric Staal traf in der 20. Minute zur Führung der Canes, Derek Stepan glich vor 17.200 Zuschauern in der 32. Minute aus. Rick Nash traf im Penaltyschießen zum Sieg der Rangers, die als Neunter nur noch zwei Punkte Rückstand auf die Playoff-Plätze haben.

Mit 4:2-Toren setzten sich die Tampa Bay Lightning gegen die Philadelphia Flyers durch. Vor 19.204 Zuschauern brachten Ondrej Palat (7.) und Tom Pyatt (18.) die Lightning zweimal in Führung, Maxime Talbot (14.) und Claude Giroux (36.) konnten jeweils ausgleichen. In der 50. Minute sorgte Teddy Purcell mit dem 3:2 für die Vorentscheidung, mit seinem 200. Tor in der NHL legte Steven Stamkos drei Sekunden vor Spielende noch zum 4:2-Endstand nach.

Kommentar schreiben
Gast
17.06.2019 11:30 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


NHL 13.06.2019, 09:04

Blues gewinnen erstmals den Stanley Cup

Ryan O'Reilly als Playoff MVP ausgezeichnet


Stanley Cup Sieger St. Louis Blues. Foto: Imago.


Die St. Louis Blues haben zum ersten Mal den Stanley Cup gewonnen. Im siebten Finalspiel setzten sich die Blues mit 4:1 bei den Boston Bruins durch. Ryan O'Reilly wurde mit der Conn Smythe Trophy als wertvollster Spieler der Stanley Cup Playoffs 2019 ausgezeichnet.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

NHL 10.06.2019, 10:46

Boston erzwingt siebtes Spiel

Bruins gewinnen sechstes Spiel in St. Louis


Brayden Schenn (St. Louis) gegen Charlie McAvoy (Boston). Foto: Imago.


Die Boston Bruins haben das sechste Spiel um den Stanley Cup bei den St. Louis Blues mit 5:1 gewonnen und die Best-of-Seven Serie zum 3:3 ausgeglichen. Damit kommt es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2:00 Uhr MEZ) siebten und letzten Spiel im Boston Garden.
▸ Weiterlesen

NHL 07.06.2019, 10:13

Zwei Matchpucks für St. Louis

Blues gewinnen fünftes Spiel in Boston


Brad Marchand (Boston) gegen Alexander Steen (St. Louis). Foto: Imago.


Die St. Louis Blues haben das fünfte Spiel der Stanley Cup Finalserie in Boston mit 2:1 gewonnen. Damit können die Blues im kommenden Heimspiel den ersten von zwei Matchpucks zum Gewinn der Meisterschaft verwandeln.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (6)

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Pittsburgh Penguins

Dominik Kahun wech... (1)
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Krefelder EV

Matyas Kovács
S


Krefelder EV

Matteo Stöhr
S


EC Kassel Huskies

Nathan Burns
S


▸ Weitere Transfers


Geburtstage
26 Jahre

Florin Ketterer
V
37 Jahre

Ville Koistinen
V
30 Jahre

Tobias Kunz
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de