Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Oberliga 19.03.2017, 21:58

2. Viertelfinale: Indians schlagen Herne erneut

Auch Duisburg und Essen mit zweiten Siegen - Tilburg gleicht aus

In Hannover gab es nach dem Spiel eine Massenschlägerei bei er auch die Torhüter mitmischten.
In Hannover gab es nach dem Spiel eine Massenschlägerei bei er auch die Torhüter mitmischten. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Hannover Indians, die Füchse Duisburg und die Moskitos Essen haben jeweils ihre zweiten Siege im Viertelfinale eingefahren und stehen dicht vor dem Einzug in die nächste Runde. Die Indians schlugen den Herner EV erneut mit 2:1, die Füchse setzten sich bei den Saale Bulls Halle mit 6:3 durch und die Moskitos bei den IceFighters Leipzig nach Verlängerung mit 2:1. Die Tilburg Trappers konnten die Serie gegen die Crocodiles Hamburg durch einen 6:2-Sieg an der Elbe ausgleichen.

Durch ein 2:1 gegen den Herner EV fehlt den Hannover Indians nur noch ein Sieg zum Einzug ins Halbfinale. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet gingen vor 2.747 Zuschauern durch Dominik Luft in der achten Minute noch in Führung, Tobias Schwab (25.) und Branislav Pohanka (34.) drehten die Partie im zweiten Abschnitt. Nach Spielende entwickelte sich noch eine schlagkräftige Auseinandersetzung, die alleine vom Unparteiischen mit 112 Strafminuten honoriert wurde.

Die Füchse Duisburg haben sich vor 1.108 Zuschauern bei den Saale Bulls Halle mit 6:3 durchgesetzt und liegen ebenfalls mit 2:0-Siegen in Führung. Früh gingen die Gäste durch Jari Neugebauer in Führung (2.), André Huebscher legte in der neunten Minute bereits den zweiten Treffer nach. Durch einen verwandelten Penalty konnte Alexander Zille in der 14. Minute verkürzen, Björn Barta stellte mit einem Unterzahltor in der 19. Minute den alten Abstand wieder her. Im zweiten Drittel glichen Alexander Zille (27.) und Eric Uwe Wunderlich (33.) für die Saale Bulls zunächst zum 3:3 aus, Cody Bradley (35.) und Raphael Joly (39.) sorgten für eine zwei Tore Führung der Füchse zur zweiten Pause. Raphael Joly war es auch, der in der 58. Minute mit einem Empty-Net-Tor für den 6:3-Endstand sorgte.

Erst in der Verlängerung konnten die Moskitos Essen den Sieg bei den IceFighters Leipzig unter Dach und Fach bringen und sich nach einem Tor von Veit Holzmann aus der 70. Minute mit 2:1 durchsetzen. Vor 1.707 Zuschauern traf Robin Slanina in der 24. Minute für die Stechmücken zur Führung, Nicholas Lazorko erzielte in der 38. Minute den Ausgleich.

Ausgleichen konnten die Tilburg Trappers die Serie gegen die Crocodiles Hamburg durch einen 6:2-Sieg an der Elbe. Mitch Bruijsten brachte den Titelverteidiger vor 1.955 Zuschauern in der neunten Minute in Führung, Anton Zimmer gelang in der 28. Minute der Ausgleich. Innerhalb von 92 Sekunden schossen Ritchie van Hulten, Reno de Hondt (beide 29.) und Justin Larson (30.) den Titelverteidiger mit 4:1 in Führung, Justin Larson (34.) und Ritchie van Hulten (45.) legten zum 6:1 nach. In der 51. Minute verkürzte Bradley McGowan noch zum 2:6-Enstand.
Zum Thema
▸ 2. Viertelfinale Nord
▸ Oberliga Playoffs
Kommentar schreiben
Gast
19.08.2019 19:35 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (19)
Moe
22.03.2017, 08:24 Uhr
Dann drücke ich mal die Daumen, dass die Selber-Essener Freundschaft eine mögliche Play-off Runde übersteht.
Bewerten:1 

benj (Gast)
22.03.2017, 08:22 Uhr
Die Selber haben sehr lange Fanfreundschaft mit die Moskitkos Essen seid 1996
Bewerten:0 

Moe
21.03.2017, 18:52 Uhr
@BlackHawk: Darauf hätte man auch Selber beim Essen kommen können.
Bewerten:0 

BlackHawk
21.03.2017, 18:49 Uhr
Selber essen macht satt, ist aber unfair!
Bewerten:0 

benj (Gast)
21.03.2017, 16:50 Uhr
Essen und Selb ist die ware Freundschaft
Bewerten:0 

▸ Weitere 14 Kommentare anzeigen
Oberliga 01.08.2019, 17:36

DEB veröffentlicht Oberliga-Spielpläne

Sonthofen erfüllt Auflagen

Derbyzeit in Herne: Duisburg kommt am ersten Spieltag an den Gysenberg.
Derbyzeit in Herne: Duisburg kommt am ersten Spieltag an den Gysenberg. Foto: Dirk Unverferth.
Vorschau Der Deutsche Eishockey Bund (DEB) hat die Spielpläne für die Eishockey Oberliga veröffentlicht. Der ERC Sonthofen hat die Auflagen fristgerecht erfüllt. Damit starten beide Staffeln mit jeweils zwölf Mannschaften am 27. September in die neue Saison.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
Oberliga 19.07.2019, 20:10

Spielgericht entscheidet über Sonthofener Klage

Termin am 27. Juli

Ende Juli entscheidt sich, ob Sonthofen weiter in der Oberliga spielen wird.
Ende Juli entscheidt sich, ob Sonthofen weiter in der Oberliga spielen wird. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Am 27. Juli 2019 wird das Spielgericht über die Zulassung des ERC Bulls Sonthofen zum Oberliga-Spielbetrieb der Saison 2019/20 entscheiden. Sonthofen hatte nach der Nicht-Erteilung durch den DEB Klage eingereicht.
▸ Weiterlesen
Oberliga 06.07.2019, 11:58

Indians und Preussen erhalten Lizenz

Berliner veranlassen juristische Prüfung

Auch in der kommenden Saison wird es voraussichtlich zum Duell Indians gegen Preussen kommen.
Auch in der kommenden Saison wird es voraussichtlich zum Duell Indians gegen Preussen kommen. Foto: Thorben Hoffmann.
Die Hannover Indians und der ECC Preussen Berlin haben die Lizenz für die kommende Oberliga Saison mit Auflagen erhalten. Die Berliner Lizenz ist nur vorläufig. Sollte die geforderte Auflage bis zum 12.07.19 nicht erfüllt werden, wird die Lizenz automatisch entzogen.
▸ Weiterlesen
Tippspiel: Wer gewinnt?
Vorb. 20.08.2019, 18.00
Benatky -
Dresden



▸ Fan-Trend


44 %
 
 
56 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Kristian Hufsky wi... (2)
Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten verpfli... (1)
Düsseldorfer EG

Tumor bei Alexande... (2)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hamburg

Dennis Reimer
S


Halle

Victor Knaub
S


Lindau

Gabriel Federolf
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
Vorb. 20.08.2019, 20:00


Freiburg -
Strasbourg

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
26 Jahre

Daniel Fischbuch
S
33 Jahre

Michael Baindl
S
24 Jahre

Petr Heider
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis