Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 19.12.2008, 23:19

30. Spieltag: Rosenheim im Süden wieder Spitze

Hannover Indians setzen sich weiter ab


Am 30. Spieltag der Oberliga gab sich Nord- Spitzenreiter Hannover beim 8:2-Erfolg über Deggendorf Fire keine Blösse und hat nun zehn Punkte Vorsprung vor den Blue Lions Leipzig, die sich an den Roten Teufeln Bad Nauheim, die bereits gestern gegen die Eisbären Juniors mit 2:4 unterlagen, vorbei geschoben haben. Im Süden mussten sowohl Spitzenreiter Peiting, als auch Verfolger Rosenheim Niederlagen einstecken, der ESV Kaufbeuren konnte den Rückstand auf Rang zwei auf acht Punkte verkürzen.

Die Hannover Indians setzten sich am Abend vor 4.045 Zuschauern mit 8:2 gegen Deggendorf Fire durch und bauten den Vorsprung in der Tabelle weiter aus. Bereits in der ersten Minute brachte Anderson die Gastgeber in Führung, Forgie gelang in Minute sechs der einzige Ausgleichstreffer für die Gäste aus Bayern. Noch im ersten Abschnitt brachten Philips und erneut Anderson die Gastgeber vorentscheidend mit 3:1 in Führung, Bagu erhöhte Mitte des zweiten Abschnitts auf 4:1. Nur gut zwei Minuten später konnte Stefan Huber auf 2:4 verkürzen, Anderson und Doyle sorgten mit den Treffern zum 6:2-Zwischenstand aber für klare Verhältnisse. Im Schlussdrittel erhöhte Anderson mit seinem vierten Treffer auf 7:2, den Schlusspunkt setzte Philips in der vorletzten Minute.

Süd- Spitzenreiter EC Peiting musste sich beim ESV Kaufbeuren vor 1.666 Zuschauern mit 1:2 geschlagen geben, konnte aber die Tabellenführung behaupten. Webb brachte die Gastgeber in der 21. Minute in Führung, Saurette erhöhte in Überzahl in der 27. Minute auf 2:0. Nur 35 Sekunden später verkürzte Dibelka zum 1:2-Endstand.

Die Starbulls Rosenheim konnten den Peitinger Patzer nutzen und die Tabellenführung zurück erobern, mussten sich bei den Black Hawks Passau mit 3:4 nach Verlängerung aber ebenfalls geschlagen geben. Zwar brachte Stanley die Gäste in der letzten Minute des ersten Drittels in Führung, doch Feistl und Michl drehten die Begegnung im zweiten Abschnitt zugunsten der Gastgeber. Zu Beginn des Schlussdrittels erzielte erneut Stanley den Ausgleich für die Starbulls, doc him Gegenzug brachte Krymusa die Gastgeber mit 3:2 erneut in Führung. Fünf Minuten vor Spielende gelang Newhook der erneute Ausgleich, den Siegtreffer für die Black Hawks erzielte Feistl nach 49 Sekunden in der Verlängerung.

Die Blue Lions Leipzig konnten im Auswärtsspiel bei den Saale Bulls in Halle zweimal einen Rückstand aufholen und am Ende durch einen 4:3 Erfolg die Punkte mitnehmen. Fadrny und Gross brachte die Hallenser im ersten Abschnitt mit 2:0 in Führung, erst im zweiten Drittel gelangen Fiedler und Lars Müller die Treffer zum 2:2-Ausgleich. Pohling brachte die Saale Bulls Anfang des Schlussdrittels erneut in Führung, Wiecki und Schmid drehten aber auch diesen Rückstand mit ihren Treffern zum 4:3-Endstand vor 997 Zuschauern.

Die torreichste Begegnung des Abends sahen 624 Zuschauern in Landsberg, wo die Leoparden aus Füssen zu Gast waren. Durch zwei Treffer von Mc Cain und ein Tor von Preston führten die Gastgeber nach nicht einmal sieben Minuten bereits mit 3:0. Orr und Burgess konnten für Füssen verkürzen, ehe Treffer Nummer drei von Mc Cain die Gastgeber mit 4:2 in Führung brachte. Noch im ersten Abschnitt aber konnte Burgess verkürzen, Naumann gelang zu Beginn des zweiten Drittels der Ausgleich für die Leoparden. White brachte die Gastgeber zwar mit dem 5:4 noch einmal in Führung, Helmbrecht und Bindl drehten die Partie aber für die Gäste aus Füssen. Noch im zweiten Abschnitt gelang Wolsch der Ausgleich zum 6:6, Helmbrecht und Maassen erzielten im Schlussdrittel die Treffer zum Füssener 8:6-Erfolg in Landsberg.

Durch einen 5:4- Erfolg über die Piranhas Rostock konnte der Herner EV die rote Laterne an die Saale Bulls Halle weiterreichen. Vor 599 Zuschauern am Gysenberg war Cameron Mann mit zwei Treffern massgeblich am Sieg der Ruhrpottler beteiligt, der Treffer zum 1:0 ging bereits in der sechsten Minute auf sein Konto. Bartanus konnte zwar fast im Gegenzug ausgleichen, doch Rehthaler stellte mit seinem Treffer zum 2:1 den Zwischendstand nach dem ersten Abschnitt her. Im zweiten Abschnitt drehten Piwowarczyk und Richardson die Begegnung für die Gäste, aber Marr glich zum 3:3 für Herne aus. Die erneute Führung der Piranhas durch Koubenski glich Asselin zu Beginn des Schlussdrittels aus, den Siegtreffer zum 5:4 erzielte Mann gut drei Minuten vor dem Ende.
Innerhalb von nicht einmal sechs Minuten brachte sich der EHC Klostersee um die Früchte seiner Arbeit und kassierte gegen den TEV Miesbach eine 3:7 Heimniederlage. Wieser brachte die Gastgeber vor 322 Zuschauern früh mit 1:0 in Führung, Morris und Wesaterkamp drehten die Begegnung im ersten Abschnitt und brachten den TEV mit 2:1 in Führung. Im zweiten Abschnitt erzielte erneut Wieser den 2:2- Ausgleich, Westerkamp brachte Miesbach erneut in Führung. Im Schlussdrittel gelang Cox der Ausgleich zum 3:3, ehe besagte sechs Minuten kamen, in denen Efthimiou, Schembri, Förg und Fichtl die Treffer zum 7:3- Endstand für den TEV Miesbach erzi

Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
16.07.2024 14:44 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



Oberliga 14.06.2024, 14:02

25 Vereine für neue Saison gemeldet

Zulassungsverfahren für die Oberliga

Im Rahmen des Zulassungsverfahrens für die kommende Oberliga-Saison 2024/25 haben 25 Vereine ihre verbindliche Anmeldung eingereicht.
Oberliga 27.04.2024, 09:46

6. Finale: Weiden feiert Oberliga-Meisterschaft in Mellendorf

Blue Devils gewinnen Finalserie mit 4:2

Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden.
Das Meisterfoto der Blue Devils Weiden. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die Blue Devils Weiden haben das sechste Finale in der Best-of-Seven Serie bei den Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und feiern die Meisterschaft in der Oberliga.
Oberliga 23.04.2024, 22:40

5. Finale: Weiden legt mit 5:1-Heimsieg wieder vor

Zwei Matchpucks für die Blue Devils

Spielszene Weiden gegen Scorpions.
Spielszene Weiden gegen Scorpions. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Blue Devils haben nach zuletzt zwei Niederlagen das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie gegen die Hannover Scorpions mit 5:1 gewonnen und sich zwei Matchpucks in der Serie erspielt.
Anzeige

Tippspiel
DEL2 13.09.2024, 19.30

Krefeld
-:-
Selb

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
Selber Wölfe

Jordan Knackstedt ... (1)
EC Hannover Indians

Hannover verpflich... (1)
DEL

DEL veröffentlicht... (4)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Essen

Maximilian Braun
S


Augsburg

Anthony Louis
S


Duisburg

David Lebek
S


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL2 13.09.2024, 19:30



Krefeld
-:-
Selb

Weitere TV-Termine

Geburtstage
30 Jahre

Jan Pavlu
V
20 Jahre

Michael Reich
V
22 Jahre

Lucas Böttcher
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige