Anmelden

Oberliga 28.10.2016, 13:18

Vorschau auf das 6. Oberliga Nord-Wochenende

Topspiel in Halle gegen Herne - welche Serie endet in Essen?

In Langenhagen kehrt Peter «Peewee» Willmann hinter die Bande zurück.
In Langenhagen kehrt Peter «Peewee» Willmann hinter die Bande zurück.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Vorschau In der Oberliga Nord liegen drei Teams mit jeweils 22 Punkten an der Tabellenspitze. Die ESC Moskitos Essen sind seit acht Spielen ungeschlagen und haben den MEC Halle 04 inzwischen eingeholt. Die Saale Bulls kassierten am vergangenen Wochenende zwei Niederlagen und wollen zurück in die Erfolgsspur. Dritter Club ist der Herner EV, den ein schweres Programm erwartet.

Freitag geht es gegen Verfolger Duisburg, am Sonntag ist der HEV zu Gast in Halle.

Mit Spannung wird der Auftritt der Hannover Scorpions gegen die Saale Bulls am Freitag erwartet. Trainer Tomas Martinec und Manager Andrej Strakhov werden die Mannschaft auf dem Eis unterstützen. An der Bande wird Peter "Peewee" Willmann helfen, der in der vorletzten Saison noch Trainer bei den EC Hannover Indians war.
Die EC Hannover Indians und Tilburg Trappers erwartet ein Berliner Wochenende. Die Niedersachsen absolvieren zwei Auswärtsspiele in der Hauptstadt. Nach zwei Niederlagen am vergangenen Wochenende gegen Essen und in Hamburg ist das Team vom Pferdeturm aus den Playoff-Rängen gerutscht. „Zwei Siege sind absolute Pflicht, alles andere darf für uns nicht zählen“, erklärt Indians-Trainer Tobias Stolikowski vor dem Doppelspieltag in Berlin. Die Niederländer sind am Freitag zu Gast bei den Akademikern, die Preussen reisen am Sonntag zu den Trappers.

Die Rostock Piranhas reisen mit ihrem neuen Trainer Kenneth Latta zum Kellerduell in die Wedemark. Das Team von Trainer Dieter Reiss hatte nach drei Niederlagen in Folge Spitzenreiter Halle gestürzt und möchte im Kampf um die Playoffs nachlegen. Rostock konnte nach dem Abgang von Sergej Hatkevich den Herner EV besiegen. In Leipzig verloren die Piranhas mit 2:4.

Am Sonntag geht es für die Mellendorfer zu den Black Dragons Erfurt, die ihre letzten drei Heimspiele gewinnen konnten und nur noch zwei Punkte hinter dem achten Tabellenplatz liegen. Am Freitag steht das Duell mit den IceFighters Leipzig an. Für die Sachsen geht es am Sonntag dann nach Duisburg.

Den achten Rang nehmen aktuell die EC Harzer Falken ein, die ihre letzten fünf Spiele für sich entschieden konnten. Beim Spiel in Essen wird eine der beiden aktuellen Erfolgsserien enden. Sonntag kommen die Crocodiles Hamburg an den Wurmberg. In der Vorbereitung gewannen die Hanseaten mit 6:2.

Die Hamburger erwarten den EHC Timmendorfer Strand zum Nord-Derby. 
Kommentar schreiben
Gast
17.06.2021 00:53 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (2)
28.10.2016, 15:08 Uhr
BlackHawk
Lass mal, Moe. Über die Aussendarstellung der Hannover Scorpions lachen wir Eishockeyfans auch so schon laut genug. Wenn man bedenkt, dass die unter dem Alpenvulkan sogar Deutscher Meister geworden sind, kann man über die aktuellen Entwicklungen nur das Haupthaar schütteln...
Bewerten:4 

28.10.2016, 14:20 Uhr
Moe
Lasst doch Marco Stichnoth auch noch für die Scorpions auflaufen. Kann er sich wieder die lustige Brille aufsetzen wie beim Spiel der Hanson Brothers. Dann ist die Gaudi perfekt und die Leute haben noch mehr zu lachen.
Bewerten:5 


Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

2. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 17.06.2021, 03.00
Las Vegas -
Montreal

Wer gewinnt?

 
 

 76 %
 
 
24 % 

Spiel anzeigen


 76 %
 
 
24 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Höchstadt

Jannik Herm
S


Lindau

Michal Bezouska
S


Herne

Kevin Orendorz
S


Weitere Transfers


Geburtstage
28 Jahre

Florin Ketterer
V
21 Jahre

Johannes Brunner
S
Weitere Geburtstage