Anmelden

Weltmeisterschaft 2016 06.05.2016, 21:40

Fehlstart für Gastgeber Russland

Finnen bestätigen gute Ergebnisse der Vorbereitung

Finnlands Doppeltorschütze Laine gegen Weißrusslands Lisovets.
Finnlands Doppeltorschütze Laine gegen Weißrusslands Lisovets. Foto: Nieleck.
Am Freitagabend absolvierte WM-Gastgeber Russland seine erste Partie. Im Duell gegen den letztjährigen Gastgeber Tschechien gab es eine 0:3-Niederlage. In der deutschen Gruppe bestätigten die Finnen die gute Form der WM-Vorbereitung und besiegten Weißrussland mit 6:2.

Nach einem torlosen Anfangsdrittel brachte Patrik Laine (22.) die Finnen zu Beginn des zweiten Durchgangs in Führung. Mikko Koivu (33.) erhöhte kurz nach der Hälfte der Partie auf 2:0. In Unterzahl kamen die Weißrussen durch Andri Stas (38.) zum Anschlusstreffer. Im Powerplay erhöhten die Skandinavier durch Patrik Laine (39.) und Mikael Granlund (40.) kurz vor der zweiten Pause auf 4:1. Im Schlussabschnitt legten Antti Pihlstrom (43.) und Mikael Granlund (48.) zum 6:1. nach. Alexei Kalyuzhny (48.) konnte für die Weißrussen noch den zweiten Treffer zum 6:2-Endstand markieren.

In Moskau schossen Tomas Kundratek (15.), Roman Cervenka (21.) im Powerplay und Michal Birner (59.) mit einem empty-net Goal die Tschechen zum Sieg. Torhüter Dominik Furch blieb im ersten Spiel ohne Gegentreffer.
Kommentar schreiben
Gast
18.06.2021 11:47 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Weltmeisterschaft 2016 23.05.2016, 11:45

Rangliste: Kanada vor Russland und Finnland

Deutschland verbessert sich auf den zehnten Rang

Marco Sturm verbesserte sich mit seinem Team auf den zehnten Rang.
Marco Sturm verbesserte sich mit seinem Team auf den zehnten Rang. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die deutsche Nationalmannschaft hat sich durch das Erreichen des Viertelfinales bei der Eishockey Weltmeisterschaft in Russland auf den zehnten Platz der IIHF-Weltrangliste verbessert und schaffte mit drei Plätzen den größten Sprung aller Teams. Weltranglistenerster bleibt Titelverteidiger Kanada vor Russland und Finnland, das die USA verdrängen konnte.
Weltmeisterschaft 2016 22.05.2016, 21:56

Kanada verteidigt WM-Titel in Russland

Gastgeber holen Bronze mit Kantersieg

Kanadas Connor McDavid bejubelt das 1:0.
Kanadas Connor McDavid bejubelt das 1:0. Foto: imago/Bildbyran.
Kanada hat seinen Titel bei der Eishockey Weltmeisterschaft in Russland verteidigt. Im Finale gewannen die Nordamerikaner mit 2:0 gegen Finnland. Für Kanada war es der 26. Titelgewinn bei einer WM. Russland holte Bronze mit einem 7:2 gegen die USA. Als bester Spieler des Turniers wurde Finnlands Patrik Laine ausgezeichnet.
Weltmeisterschaft 2016 21.05.2016, 21:49

Finnland und Kanada erreichen Finale

Gastgeber Russland spielt gegen die USA um Bronze

Finnland steht im Finale der Eishockey Weltmeisterschaft in Russland.
Finnland steht im Finale der Eishockey Weltmeisterschaft in Russland. Foto: Nieleck.
Aktualisiert Finnland hat am Samstagnachmittag als erste Mannschaft das Finale der Eishockey Weltmeisterschaft in Russland erreicht. Die Skandinavier setzten sich gegen die Gastgeber mit 3:1 durch. Am Abend gewann Kanada das nordamerikanische Duell gegen die USA mit 4:3.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

3. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 20.06.2021, 02.00
New York -
Tampa Bay

Wer gewinnt?

 
 

 60 %
 
 
40 % 

Spiel anzeigen


 60 %
 
 
40 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rostock

Christian Bauhof
S


Rostock

Jörg Noack
S


Diez-Limburg

Daniel Ketter
V


Weitere Transfers


Geburtstage
31 Jahre

Luke Adam
S
35 Jahre

Brent Aubin
S
30 Jahre

Ondrej Havlicek
S
Weitere Geburtstage