Anmelden

Weltmeisterschaft 2015 30.04.2015, 22:32

Sidney Crosby elektrisiert - Russen mit Starensemble

WM-Start am Freitag

Jordan Eberle ist einer der Stars im Team Kanadas.
Jordan Eberle ist einer der Stars im Team Kanadas.
Foto: City Press.
Während Bundestrainer Pat Cortina bei der bevorstehenden Weltmeisterschaft, die in Prag uns Ostrau ausgetragen wird, schier unglaubliche 22 Absagen verkraften musste, können die Gegner der DEB-Auswahl mit namhaften Akteuren aufwarten. Allen voran Kanadas Superstar Sidney Crosby von den Pittsburgh Penguins, die bereits in der ersten Runde der Playoffs scheiterten.

Doch nicht nur die Teilnahme von Sidney Crosby macht das Team Kanada auf dem Papier zum Favoriten. Coach Todd MacLellan stehen unter anderem mit Tyler Seguin, Claude Giroux, Jason Spezza, Jordan Eberle oder Taylor Hall einige Hochkaräter zur Verfügung.

Auch Gastgeber Tschechien, die abermals auf den 43-jährigen "Oldie" Jaromir Jagr setzen, rechnen sich Chancen auf Edelmetall aus. Jaromir Jagr ist aber nicht der älteste Akteur der Gastgeber, Martin Rucinsky zählt mittlerweile 44 Lenze. Die Gastgeber haben weiterhin eine Vielzahl von NHL- und KHL-Spielern in ihren Reihen, so unter anderem Jiri Novotny und Martin Erat.

Mit Schweden ist bei einer Weltmeisterschaft immer zu rechnen. Die Skandinavier bauen vor allem in der Abwehr auf NHL-Akteure. Bekanntester Akteur dürfte Oliver Ekman-Larsson von den Arizona Coyotes sein, der erst 22-jährige John Klingberg konnte in seiner ersten NHL-Saison für die Dallas Stars beachtliche 40 Scorerpunkte in 65 Partien einfahren.

Aus Gruppe B zählt zweifelsohne Russland zu den Favoriten auf den WM-Titel. Auch die Sbornaja kann, wie Kanada in Gruppe A auf zahlreiche Topspieler zurückgreifen. Evgeni Malkin, Teakollege von Sidney Crosby bei den Pittsburgh Penguins, Vladimir Tarasenko von den St. Louis Blues oder Ilya Kovalchuk sind nur einige der russischen Auswahlspieler, die in Tschechien auflaufen.

Durch das Aus der Nashville Predators in den NHL-Playoffs steht Finnland mit Pekka Rinne einer der besten Torhüter zur Verfügung. Der 32-Jährige blickt auf über 400 NHL-Spiele zurück und wurde bei der letzten Weltmeisterschaft zum wertvollsten Spieler des Turniers gewählt. Insgesamt verfügt Finnland über ein starkes und eingespieltes Team, für das das Viertelfinale Minimalziel sein sollte.

Als "Wundertüte" gilt das Team der USA, die, im Gegensatz zu den Kanadiern, in erster Linie auf hochtalentierte Nachwuchsspieler setzen.Mit dem erst 17-jährigen Auston Matthews haben die Nordamerikaner einen amtierenden U-18 Weltmeister in ihren Reihen, der, wie auch der 18-jährige Jack Eichel als einer der künftigen NHL-Spieler gehandelt wird.

Die Slowakei hat Marian Gaborik von den Los Angeles Kings erstmals seit 2011 wieder im WM-Kader. 959 Partien hat der 33-Jährige in der NHL bislang absolviert und gewann 2014 mit den Kings den Stanley-Cup. Aber nicht nur Marian Gaborik, auch Tomas Kopecky und Richard Panik können auf eine Vielzahl NHL-Spiele zurückblicken.
Kommentar schreiben
Gast
17.06.2021 03:49 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
01.05.2015, 17:00 Uhr
Der Meister
Tja, in anderen Ländern wird es als Ehre angesehen, für sein Heimatland bei einer WM spielen zu dürfen. In Deutschland leider nur als lästige Pflicht. Die Verantwortlichen, egal wer dann Bundestrainer ist, sollten bei der Kaderzusammenstellung für die nächsten Olympischen Spiele und die Heim-WM 2017...
Weiterlesen Bewerten:7 


Weltmeisterschaft 2015 25.08.2015, 22:13

Strafe für unsportliche Russen

Beim WM-Finale zu früh das Eis verlassen

Die russische Mannschaft nach dem verlorenen WM-Finale.
Die russische Mannschaft nach dem verlorenen WM-Finale. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Russland hat vom Eishockey Weltverband eine Strafe in Höhe von 80.000 Franken bekommen. Die Russen haben nach Ansicht der IIHF beim WM-Finale am 17. Mai in Prag die Eisfläche bei der Siegerzeremonie zu früh verlassen. Der Vizeweltmeister hätte auf das Abspielen der kanadischen Hymne warten müssen.
Weltmeisterschaft 2015 18.05.2015, 13:30

Kanada nach Gold auch Weltranglistenerster

Deutschland bleibt 13.

Kanada ist der Weltranglistenerster.
Kanada ist der Weltranglistenerster. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Kanada ist nach dem Titegewinn in Prag auch in der Weltrangsliste auf den ersten Platz geklettert. Finalgegner Russland ist Zweiter. Schweden rutscht vom ersten auf den dritten Platz ab. Deutschland ist weiterhin auf dem 13. Tabellenplatz.
Weltmeisterschaft 2015 18.05.2015, 13:04

Rekorde, Emotionen und großartiger Sport

Rückblick auf die "beste WM aller Zeiten"

Team Canada ist derzeit eine Klasse für sich.
Team Canada ist derzeit eine Klasse für sich. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Am Sonntag ging in Prag die 79. Eishockey Weltmeisterschaft zuende. Nach 160 Stunden Eishockey in 17 Tagen ziehen die Ausrichter ein positives Fazit. Die Tschechen wollten die beste WM aller Zeiten ausrichten. Nicht nur DEB-Präsident Franz Reindl zeigte sich begeistert, sprach von neuen Maßstäben. Mit 741.690 Zuschauern wurde ein beeindruckender Zuschauerrekord aufgestellt. Weitere 750.000 Fans besuchten die Fanzonen in den beiden Spielorten Prag und Ostrava.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

2. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 20.06.2021, 02.00
New York -
Tampa Bay

Wer gewinnt?

 
 

 67 %
 
 
33 % 

Spiel anzeigen


 67 %
 
 
33 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Höchstadt

Jannik Herm
S


Lindau

Michal Bezouska
S


Herne

Kevin Orendorz
S


Weitere Transfers


Geburtstage
28 Jahre

Florin Ketterer
V
21 Jahre

Johannes Brunner
S
Weitere Geburtstage