Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weltmeisterschaft 2016 08.05.2016, 22:41

Slowakei schlägt auch Frankreich

Schweizer holen erneut einen Punkt - Dänemark unterliegt Schweden

Spielszene Slowakei gegen Frankreich.
Spielszene Slowakei gegen Frankreich. Foto: Nieleck.
Die Slowakei hat das Abendspiel am Sonntag in der Gruppe B gegen Frankreich mit 5:1 gewonnen. In der Gruppe A gab es für die Schweiz die zweite Niederlage in Folge. Die Eidgenossen konnten aber beim 3:4 gegen Norwegen nach Verlängerung erneut einen Punkt mitnehmen. Schweden setzte sich gegen Dänemark mit 5:2 durch.

Bereits nach 69 Sekunden erzielte Jordann Perrett die Führung für Frankreich. Die Slowakei antwortete mit dem 1:1 durch Andrej Sekera (4.). Dominik Granak (14.) sorgte zehn Minuten später für die erste Führung der Slowaken. Mit einem Doppelschlag erhöhten Martin Bakos (35.) und Libor Hudacek (36.) innerhalb von 48 Sekunden auf 4:1. Zwei Minuten vor dem Spielende kam Christian Jaros von der Strafbank und setzte den Schlusspunkt zum 5:1.

Die Schweiz musste auch gegen Norwegen in die Verlängerung. Nach regulärer Spielzeit hatten beide Teams drei Tore erzielt. Den Eidgenossen gelang der Ausgleich durch Felicien du Bois erst zehn Sekunden vor dem Spielende. Nach dem 1:0 durch Samuel Walser (3.) drehten die Norweger die Partie. Ken Andre Olimb (15.), Martin Roymark (24.) und Mathis Olimb (40.) trafen bis zur zweiten Pause. Für die Schweiz verkürzte Simon Moser (44.) auf 2:3. In der Overtime entschied Andreas Martinsen (64.) das Spiel für Norwegen.

Dänemark lag durch ein Powerplaytor von Nikolaj Ehlers (16.) nach dem ersten Drittel in Front. Schweden gab dem Spiel im zweiten Durchgang die Wende. Robert Rosen (28.) und Mikael Backlund (29.) trafen innerhalb von 87 Sekunden. Im Powerplay erhöhten Magnus Nygren (38.) und Mikael Backlund auf 4:1. Gustav Nyquist (49.) legte im Powerplay zum 5:1 nach. Jesper B. Jensen (60.) konnte für Dänemark sechs Sekunden vor der Schlusssirene noch das 2:5 erzielen.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
20.06.2024 02:10 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



Weltmeisterschaft 2016 23.05.2016, 11:45

Rangliste: Kanada vor Russland und Finnland

Deutschland verbessert sich auf den zehnten Rang

Marco Sturm verbesserte sich mit seinem Team auf den zehnten Rang.
Marco Sturm verbesserte sich mit seinem Team auf den zehnten Rang. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die deutsche Nationalmannschaft hat sich durch das Erreichen des Viertelfinales bei der Eishockey Weltmeisterschaft in Russland auf den zehnten Platz der IIHF-Weltrangliste verbessert und schaffte mit drei Plätzen den größten Sprung aller Teams. Weltranglistenerster bleibt Titelverteidiger Kanada vor Russland und Finnland, das die USA verdrängen konnte.
Weltmeisterschaft 2016 22.05.2016, 21:56

Kanada verteidigt WM-Titel in Russland

Gastgeber holen Bronze mit Kantersieg

Kanadas Connor McDavid bejubelt das 1:0.
Kanadas Connor McDavid bejubelt das 1:0. Foto: imago/Bildbyran.
Kanada hat seinen Titel bei der Eishockey Weltmeisterschaft in Russland verteidigt. Im Finale gewannen die Nordamerikaner mit 2:0 gegen Finnland. Für Kanada war es der 26. Titelgewinn bei einer WM. Russland holte Bronze mit einem 7:2 gegen die USA. Als bester Spieler des Turniers wurde Finnlands Patrik Laine ausgezeichnet.
Weltmeisterschaft 2016 21.05.2016, 21:49

Finnland und Kanada erreichen Finale

Gastgeber Russland spielt gegen die USA um Bronze

Finnland steht im Finale der Eishockey Weltmeisterschaft in Russland.
Finnland steht im Finale der Eishockey Weltmeisterschaft in Russland. Foto: Nieleck.
Aktualisiert Finnland hat am Samstagnachmittag als erste Mannschaft das Finale der Eishockey Weltmeisterschaft in Russland erreicht. Die Skandinavier setzten sich gegen die Gastgeber mit 3:1 durch. Am Abend gewann Kanada das nordamerikanische Duell gegen die USA mit 4:3.
Anzeige

Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Straubing

Nicolas Geitner
V


Bayreuth

Michal Spacek
S


Bremerhaven

Max Görtz
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
26 Jahre

Kevin Kunz
S
28 Jahre

Michael Dal Colle
S
31 Jahre

Colin Smith
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige