Anmelden

DEL 12.01.2014, 17:35

38. Spieltag: Hamburg bleibt vor Köln

Iserlohn gewinnt in Wolfsburg - Ingolstadt siegt zweistellig

Die Hamburg Freezers bleiben auch nach dem 38. Spieltag an der Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Die Hanseaten gewannen in Mannheim mit 4:2. Köln gewann sein Heimspiel gegen die Augsburger Panther mit 2:1 und bleibt einen Punkt hinter Hamburg. Einen zweistelligen Sieg feierte der ERC Ingolstadt gegen die Schwenninger Wild Wings. Düsseldorf freut sich über den ersten Erfolg im neuen Jahr, Iserlohn verkürzt den Rückstand auf die PrePlayoff Ränge, München holte gegen Nürnberg drei Punkte. Berlin überraschte mit einem deutlichen Auswärtssieg in Krefeld.

In Mannheim lagen die Adler zweimal durch Dominik Bittner (2.) und Jochen Hecht (21.) in Führung. Hamburg kam durch Mathieu Roy (13.) und David Wolf (25.) jeweils zum Ausgleich. Jerome Flaake (28.) und Philippe Dupuis (30.) entschieden die Partie für die Gäste.

In Köln brachte Alexander Weiß die Gastgeber bereits nach 24 Sekunden in Führung. Erst im Schlussabschnitt gelang den Panther das 1:1 durch Ryan Bayda(46.). Nur zwei Minuten nach dem Ausgleich erzielte Björn Krupp den 2:1-Siegtreffer.

In Ingolstadt sahen die über 3000 Zuschauern einen 11:2-Kanstersieg gegen die Schwenninger Wild Wings. John Laliberte schaffte zwischen der 34. und 38. Spielminute einen Hattrick und setzte den Schlusspunkt mit dem elften Ingolstädter Tor.

Düsseldorf beendete seine Niederlagenserie und kam gegen Straubing mit einem 3:1 zum ersten Sieg im neuen Jahr. Mit einem frühen Powerplaytor durch Drew Paris (2.) erwischten die Düsseldorfer einen guten Start. Erneut im Powerplay legte die DEG durch Justin Bostom (12.) nach. Blaine Down (40.) konnte kurz vor der zweiten Pause verkürzen. Mit dem dritten Powerplaytor sorgte Ashton Rome (59.) für die Entscheidung.

Iserlohn verkützte den Rückstand auf die PrePlayoff Ränge. Nach einem 2:0-Auswärtssieg in Wolfsburg liegen die Augsburger Panther nur noch zwei Zähler vor den Sauerländern. Die Führung schoss Brooks Macek (7.) im ersten Abschnitt. Im Schlussdurchgang nahm Wolfsburgs Coach Pavel Gross Torhüter Vogl fünf Minuten vor dem Spielende vom Eis. Tyson Mulock (56.) traf in Unterzahl zum 2:0.

In München hatten sich die Gastgeber bis zur Hälfte der Partie eine 3:0-Führung erspielt. Die Gäste aus Nürnberg glichen die Partie innerhalb von nur drei MInuten aus. Nach dem erneuten Seitenwechsel gelang dem EHC erneut eine Drei-Tore-Führung. MIt zwei Powerplaytoren kam Nürnberg wieder heran. Mit einem Empty-net-Goal entschied Ryan Duncan (60.) die Begegnung mit dem 7:5 für München.

Berlin gewann in Krefeld deutlich mit 7:3. Nach einer 2:0-Führung zur Pause verteidigten die Eisbären. Die Pinguine konnten auf 1:2 und 2:3 verkürzen, Berlin legte aber wieder vor. Laurin Braun traf doppelt, Mads Christensen sammelte drei Punkte.
Kommentar schreiben
Gast
14.04.2021 09:25 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (18)
13.01.2014, 23:05 Uhr
Ikke
@ KB: Na wenn dann muss er es auch konsequent durchzeihen bis zum Schluss :-D :-D :-D
Bewerten:0 

13.01.2014, 18:57 Uhr
BlackHawk
Der "Grizzly aus Wolfsburg" hat doch immer etwas zu meckern. Mal sind es die Schiedsrichter, mal sind es die Kölner (beides gerne im Verbund genannt) und heute sind es eben die Arenen in Berlin und Hamburg. Die Behauptung, dass die komische Halle in Wolfsburg eine "moderne Eisarena" ist, kann man wo...
Weiterlesen Bewerten:19 

13.01.2014, 18:50 Uhr
KB
@Vauxi: muss sagen,dass ich das vorher nit gesehen hab...hatte gerad erst eingeschaltet. UND der Elwing ist nunma aus KEC Sicht vorbelastet,aus Münchner Zeiten. Wenn das nen Schiri sieht gibt's zwo Minuten....aber sich dann noch aufzuregen war schon frech!!
Bewerten:0 

13.01.2014, 13:03 Uhr
dschingo (Gast)
@GaW: du kannst dich ja in der O2 auch ganz unten im Block 411/412 hinstellen da siehst du super, genug Platz ist ja da, so viele seid ihr ja nie. und wo ist noch mal eure Kurve im Stadion? Fahr mal auswärts nach Köln, dann weißt du eingeschränkte Sicht heißt. GW nach Iserlohn. Festzuhalten beste...
Weiterlesen Bewerten:9 

13.01.2014, 11:55 Uhr
Grizzly
@Roostersfan: gut das es so angekommen ist wie es gemeint war; wer weis, vielleicht ist ja erkältet oder so :) @Boulette: Anscheinend warst du noch nie in wob, wir haben hier keine Mufu sondern eine echte Eisarena :) und müssen nicht ständig Spiele verschieben weil wir uns einmieten müssen. Wir lieb...
Weiterlesen Bewerten:8 

Weitere 13 Kommentare anzeigen
DEL 13.04.2021, 23:03

40. Spieltag: Düsseldorfer Kantersieg in Augsburg - Wolfsburg schlägt München

Mannheim gewinnt 1:0 nach Penaltyschießen in Krefeld

Sebastian Furchner von den Grizzlys Wolfsburg und Konrad Abeltshauser vom EHC Red Bull München.
Sebastian Furchner von den Grizzlys Wolfsburg und Konrad Abeltshauser vom EHC Red Bull München. Foto: City-Press.
Die Düsseldorfer EG hat nach zwei knappen Niederlagen gegen Mannheim und Nürnberg mit einem 7:1-Auswärtssieg in Augsburg in die Erfolgsspur zurückgefunden. Wolfsburg besiegte München mit 5:1 und feiert den vierten Heimerfolg in Serie.
Weiterlesen
DEL 12.04.2021, 23:12

39. Spieltag: Wild Wings gewinnen in Krefeld - München setzt Siegesserie in Bremerhaven fort

Heimsiege für Wolfsburg und Nürnberg

Spielszene Krefeld gegen Schwenningen.
Spielszene Krefeld gegen Schwenningen. Foto: Sylvia Heimes.
Aktualisiert Die Schwenninger Wild Wings gewannen am Montagabend mit 2:1 in Krefeld. Wolfsburg festigte den Playoff-Platz mit einem 6:3 gegen Ingolstadt. Nürnberg setzte sich mit 6:5 nach Penaltyschießen gegen Düsseldorf durch. München baute seine Erfolgsserie in Bremerhaven auf neun Siege aus und qualifiziert sich für die CHL.
Weiterlesen Kommentare (2)
DEL 11.04.2021, 21:55

39. Spieltag: Berlin gewinnt Topspiel in Mannheim - Straubing unterliegt Köln

Iserlohn feiert Auswärtssieg in Augsburg

Parker Tuomie von den Eisbären Berlin erzielt das Tor zum 0:3 während des Spiels zwischen den Adler Mannheim gegen die Eisbären Berlin.
Parker Tuomie von den Eisbären Berlin erzielt das Tor zum 0:3 während des Spiels zwischen den Adler Mannheim gegen die Eisbären Berlin. Foto: City-Press.
Aktualisiert Die Eisbären Berlin haben das Duell der beiden Tabellenführer aus Nord und Süd in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit 4:1 für sich entschieden. Straubing musste sich sich den Kölner Haien mit 3:5 geschlagen geben. Die Iserlohn Roosters entführen drei Punkte aus Augsburg.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 18:30

40. Spieltag (Konferenz) (2)



NHL

Regular Season (8)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 15.04.2021, 01.30
St. Louis -
Colorado



Fan-Trend


52 %
 
 
48 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Indians verlängern... (1)
EC Bad Nauheim

Hohmann und Richar... (2)
DEL

39. Spieltag: Wild... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bad Nauheim

Mark Richardson
V


Bad Nauheim

Cason Hohmann
S


Deggendorf

Andrew Schembri
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 14.04.2021, 18:30


Berlin -
Nürnberg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
29 Jahre

Kevin Gagne
V
23 Jahre

Tim Lucca Krüger
S
37 Jahre

Sebastian Wolsch
C
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum