Anmelden

Anzeige
DEL 26.09.2014, 22:08

5. Spieltag: Iserlohn stoppt München

Mannheim gewinnt Topspiel - Erster Sieg für Hamburg

Am 5. Spieltag hat der EHC München die erste Niederlage kassiert. Nach Verlängerung unterlagen die Bayern den Iserlohn Roosters mit 1:2. Die Adler Mannheim haben sich im Topspiel gegen die Kölner Haie mit 4:1 durchgesetzt und liegen nur noch einen Punkt zurück. Den ersten Saisonsieg fuhren die Hamburg Freezers mit 3:1 gegen die Grizzly Adams Wolsburg ein.
 
Die erste Niederlage der Saison kassierte der EHC München gegen die Iserlohn Roosters nach Verlängerung mit 1:2. Keine Strafen und keine Tore sahen die nur 2.560 Besucher im ersten Abschnitt. Erst im zweiten Drittel wurde den Zuschauern Zählbares geboten. Jeweils zwei Strafzeiten gegen beide Teams und ein Überzahltor von Brooks Macek aus der 38. Minute zur Führung der Gäste. Felix Schütz traf in der 48. Minute in Überzahl zum Ausgleich, Brooks Macek war mit seinem zweiten Tor

des Abends in der 62. Minute zum Sieg der Roosters zur Stelle.
 
Die Adler Mannheim haben durch einen 4:1-Sieg im Topspiel des Tages gegen die Kölner Haie den vierten Saisonsieg eingefahren und den zweiten Tabellenplatz verteidigt. Das erste Drittel dominierten die Gastgeber vor 12.144 Zuschauern und gingen durch Danny Richmond (10.) und Frank Mauer (17.) folgerichtig mit 2:0 in Führung. Auch im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild kaum. Eine noch aus dem ersten Drittel resultierende Strafe gegen die Haie nutzte Steven Wagner in der 22. Minute zum 3:0. Im Schlussdrittel konnte Torsten Ankert in der 46. Minute zunächst verkürzen, Marcus Kink erhöhte in der 59. Minute zum 4:1-Endstand.

Den ersten Saisonsieg fuhren die Hamburg Freezers einen Tag nach dem Rauswurf von Trainer Benoit Laporte gegen die Grizzly Adams Wolfsburg ein. Jerome Flaake schoss die Hanseaten  vor 6.413 Zuschauern in Überzahl in der 11. Minute in Führung, Tyson Mulock glich in der 26. Minute aus. Dass die Freezers auch mit einer Führung in die zweite Pause gingen lag am Tor von Kevin Clark aus der 36. Spielminute. 47 Sekunden vor Spielende erzielte Kevin Clark mit einem Treffer ins leere Tor der Niedersachsen den 3:1-Endstand.

Eine letztlich knappe 2:3-Heimniederlage kassierte die Düsseldorfer EG gegen den ERC Ingolstadt. Der amtierenden Titelträger zeigte dem letztjährigen Schlusslicht vor 4.480 Zuschauern im ersten Abschnitt was Effektivität bedeutet und lag nach Toren von John Laliberte (5. und 11.) und Aaron Brocklehurst (10.) bei nur acht abgegebenen Torschüssen mit 3:0 in Führung. Der Druck der Gastgeber, die mehr Torschüsse produzierten, wurde in der 39. Minute mit dem 1:3 durch Ken-Andre Olimb honoriert. Im Schlussdrittel hatte Stephan Daschner in der 47. Minute den Anschlusstreffer auf dem Schläger, scheiterte aber mit einem Penalty. Ebenso Ingolstadts Brandon Buck knapp fünf Minuten später. Den Anschlusstreffer der DEG erzielte Bernhard Ebner in Überzahl in der 57. Spielminute zum 2:3-Endstand.

Die Schwenninger Wild Wings haben sich vor 3.356 Zuschauern gegen die Augsburger Panther mit 4:2 durchgesetzt. Durch ein frühes Tor von Daniel Hacker (5.) lagen die Wild Wings zur ersten Pause mit 1:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt legte Ryan Caldwell nach 29 Spielminuten in Überzahl zum 2:0 nach, in der 34. Minute erzielte Ivan Ciernik, ebenfalls in Überzahl, den ersten Treffer der Panther. Nach dem Ausgleich durch Brett Breitkreuz aus der 44. Minute waren Kyle Greentree (56.) und Daniel Hacker (59.) zum 4:2-Endstand zur Stelle.

Einen glücklichen 2:0-Sieg fuhren die Krefeld Pinguine gegen die Straubing Tigers ein. Vor 3.363 Zuschauern waren die Tigers zwei Drittel das überlegene Team. 34:10-Torschüsse zugunsten der Niederbayern waren die Bilanz der ersten 40 Minuten. Doch es kam, wie es kommen musste. Vorne treffen die Tigers nicht, hinten kassieren sie den Gegentreffer. Istvan Sofron war in der 48. Minute in Überzahl zur Führung der Pinguine zur Stelle. Daniel Pietta legte in der 57. Minute in Überzahl noch zum 2:0 nach. Durch die vierte Niederlage fielen die Tigers auf den letzten Tabellenplatz zurück.
Kommentar schreiben
Gast
26.09.2021 12:00 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (6)
28.09.2014, 17:58 Uhr
SchwarzwaldElch (Gast)
Wow, ist das geil ! Vielen Dank an Trainer und Team ! Nun muss aber beim nächsten Heimspiel gegen Hamburg endlich mal eine anständige Kulisse her: die Jungs haben es verdient ! Ich kann seit langer Zeit auch mal wieder dabeisein und freue mich schon riesig. In diesem Sinne: Let?s go Schwaben, let?s ...
Weiterlesen Bewerten:0 

27.09.2014, 18:29 Uhr
Neckarschwan (Gast)
Glueckwunsch an die SWW. Wer nach einer derart schlechten Vorbereitung und einem deprimierenden Saisonstart so zurueckkommt und nicht auseinanderfaellt verdient Respekt. Das ist ne Truppe der noch einige Ueberraschungen zuzutrauensind. Vielleicht ja schon in Koeln. Schoen waer's....
Bewerten:15 

27.09.2014, 17:09 Uhr
HHF-fan (Gast)
münchen war noch nie ein guter standort gewesen , aber die mannschaft , mit vielen deutschen spielern !!! tut dem deutschen eishockey (nati) gut ! da weiß man gar nicht mehr ob man sich freuen soll wenn sie verlieren :)
Bewerten:1 

27.09.2014, 13:40 Uhr
anderer Fan (Gast)
Wenn man halt auch viele oberklassige Sportvereine hat und dazu noch die fußballerische mediale Überrepräsentanz gepaart mit der Eishockeyaversion einiger (ehemaliger) hoher Sportfunktionäre zusammenkommt, wen wunderts.
Bewerten:2 

27.09.2014, 11:15 Uhr
trara (Gast)
Trotz weniger Zuschauer kriegt man in München dieses Jahr eine gute Mannschaft zu sehen. Vielleicht stört das den ein oder anderen :-)
Bewerten:3 

Weitere 1 Kommentare anzeigen
DEL 24.09.2021, 23:21

6. Spieltag: München nach Sieg über DEG zurück an der Tabellenspitze

Wolfsburg gewinnt Final-Revanche in Berlin - Wild Wings feiern Kantersieg im Kellerduell

Brett Olson von der Düsseldorfer EG und Patrick Hager von Red Bull München.
Brett Olson von der Düsseldorfer EG und Patrick Hager von Red Bull München. Foto: City-Press.
Der EHC Red Bull München hat mit einem 5:3-Sieg über die Düsseldorfer EG am Freitagabend die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zurückerobert. Wolfsburg gewann die Final-Revanche in Berlin mit 3:2 nach Verlängerung und rutscht wieder auf den zweiten Platz ab.
DEL 23.09.2021, 22:02

6. Spieltag: Krefeld feiert ersten Sieg

Pinguine schlagen Iserlohn mit Tor in letzter Minute

Krefelds Robert Sabolic gegen Iserlohns Torwart Hannibal Weitzmann.
Krefelds Robert Sabolic gegen Iserlohns Torwart Hannibal Weitzmann. Foto: Sylvia Heimes.
Die Krefeld Pinguine feiern ihren ersten Saisonsieg in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am Donnerstagabend setzten sich die Rheinländer mit 4:3 gegen die Iserlohn Roosters durch.
DEL 22.09.2021, 22:20

5. Spieltag: München verpasst Rückkehr an Tabellenspitze

Ingolstadt schlägt Düsseldorf - Berlin punktet dreifach in Straubing

Frank Mauer von Red Bull München und Sven Ziegler von den Iserlohn Roosters.
Frank Mauer von Red Bull München und Sven Ziegler von den Iserlohn Roosters. Foto: City-Press.
Der EHC Red Bull München hat die Rückkehr an die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verpasst. Die Münchner verloren in Iserlohn mit 1:2 nach Verlängerung. Joe Whitney (62.) traf in der Overtime zum Sieg für die Sauerländer.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 14:00

7. Spieltag (Konferenz) (7)



OL 15:00

2. Spieltag Nord (Konferenz) (6)



OL 17:15

36. Spieltag Nord (1)



Vorbereitung 17:00

Testspiele (11)



Vorbereitung 18:00

Donau-Pokal (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
DEL 26.09.2021, 14.00
Bremerhaven -
München

Wer gewinnt?

 
 

 26 %
 
 
74 % 

Spiel anzeigen


 26 %
 
 
74 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
Nürnberg Ice Tigers

Ice Tigers beurlau... (4)
IIHF

Luc Tardif ist neu... (1)
DEL

6. Spieltag: Münch... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Rostock

Lukas Koziol
S


Frankfurt

Yannick Wenzel
S


Leipzig

Ian Farrell
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 26.09.2021, 19:00


Nürnberg -
Straubing

Weitere TV-Termine

Geburtstage
21 Jahre

Josef Hölzl
T
26 Jahre

Janik Möser
V
26 Jahre

Marc Zajic
S
Weitere Geburtstage