Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 06.03.2020, 22:40

1. Pre-Playoff: Zwei Auswärtssiege zum Auftakt

Dresden und Kaufbeuren holen sich den Heimvorteil

Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden)
Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden) Foto: Andreas Chuc.
Mit zwei Auswärtssiegen ist die DEL2 in die Pre-Playoffs gestartet. Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EC Bad Nauheim mit 5:4 durchgesetzt, der ESV Kaufbeuren bei den Bietigheim Steelers mit 4:3.

Die Dresdner Eislöwen haben das erste Pre-Playoff beim EC Bad Nauheim mit 5:4 für sich entschieden und sich den Heimvorteil in der Serie geholt. Vor 2.179 Zuschauern schossen Rene Kramer und Nick Huard die Eislöwen im ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Roten Teufel durch Andrej Bires in der 25. Minute brachten Kevin Lavallee und Nick Huard die Sachsen mit 4:1 in Führung. Im Schlussdrittel verkürzte Zach Hamill für die Gastgeber in der 43. Minute, Mario Lamoureux stellte in der 44. Minute den alten Abstand wieder her. Andrej Bires konnte mit einem Doppelschlag in der 52. Minute noch zum 4:5-Endstand verkürzen.

Mit einem 4:3 bei den Bietigheim Steelers hat sich auch der ESV Kaufbeuren den Heimvorteil geholt. Vor 2.473 Zuschauern traf Joseph Lewis früh zur Führung der Gäste, Myles Fitzgerald und Matt McKnight drehten die Partie noch im ersten Drittel zum 2:1 für die Steelers. Im zweiten Abschnitt sorgten Joseph Lewis und Florian Thomas die Partie erneut, Matt McKnight glich zu Beginn des letzten Drittels zum 3:3 erneut aus. 32 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit erzielte Calvin Pokorny das Siegtor für die Buron Joker.
Kommentar schreiben
Gast
01.07.2022 04:27 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
08.03.2020, 12:22 Uhr
Hartmann
Danke, Handkäs
Bewerten:0 

07.03.2020, 22:42 Uhr
Handkäs
Dresden behält den Platz der Hauptrunde und würde bei Weiterkommen definitiv ggn Frankfurt spielen, egal wie die andere Partie zw. Bietigheim und Kaufbeuren ausgehen würde.
Bewerten:3 

07.03.2020, 21:30 Uhr
Hartmann
Wäre nun Dresden die schlecht platzierte Mannschaft trotz Sieg gegen Bad Nauheim? Oder übernimmt Dresden dann den "siebten Platz " des EC? Bin derzeit stationär im Krhh. oder kann daher nicht nachlesen. Danke,
Bewerten:1 


DEL2 30.06.2022, 11:21

DEL2 startet mit 14 Clubs in die Jubiläums-Saison


Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Vorschau Die DEL2 startet mit 14 Clubs in die Jubiläums-Saison. Neu sind  Oberliga-Aufsteiger Eisbären Regensburg und DEL-Absteiger Krefeld Pinguine. Die zehnte DEL2-Saison startet am 16. September. Der Spielplan wird Mitte Juli veröffentlicht.
DEL2 25.05.2022, 11:12

16 Clubs reichten Unterlegen für DEL2 ein


Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 14 sportlich qualifizierten Clubs ihre Unterlagen für das Lizenzierungs-verfahren der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) für die Saison 2022/2023 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
DEL2 30.04.2022, 11:58

Erste Neuzugänge beim EV Landshut

Heiko Vogler verlängert Vertrag

Samir Kharboutli, Markus Eberhardt und David Zucker.
Samir Kharboutli, Markus Eberhardt und David Zucker. Foto: Christian Fölsner.
Der EV Landshut hat seine ersten drei Neuzugänge für die neue Saison bekanntgegeben: David Zucker, Samir Kharboutli und Markus Eberhardt haben sich beim EVL-Fan-Stammtisch den Fans vorgestellt.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
DEL

DEL startet wieder... (12)
Blue Devils Weiden

Kurt Davis wechsel... (2)
NHL

Colorado gewinnt d... (4)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Bremerhaven

Philip Samuelsson
V


Crimmitschau

Henri Kanninen
S


Frankfurt

Simon Sezemsky
V


Weitere Transfers


Geburtstage
21 Jahre

Alexander Komov
S
23 Jahre

Valentin Merz
S
19 Jahre

Justin Büsing
S
Weitere Geburtstage