Anmelden    Registrieren

DEL2 13.10.2013, 19:52

10. Spieltag: Steelers und Starbulls im Gleichschritt

Eislöwen schießen Falken ab

Das Spitzen-Duo Bietigheim Steelers und Starbulls Rosenheim marschiert weiterhin im Gleichschritt an der Tabellenspitze vorweg. Die Steelers setzten sich bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven mit 4:2 durch, die Starbulls kamen zu einem 5:3-Sieg bei den Lausitzer Füchsen. Je einen Punkt auf diese beiden Teams hat der EV Landshut durch einen 4:3-Sieg nach Penalty gegen die Ravensburg Towerstars verloren. Einen 7:2-Kanersieg fuhren die Dresdner Eislöwen gegen die Heilbronner Falken ein, die weiteren Partien laufen noch. Die Eispiraten Crimmitschau beendeten ihre Niederlagenserie durch einen 3:0-Sieg in Bad Nauheim, der ESV Kaufbeuren punktete mit 5:1 beim SC Riessersee ebenfalls dreifach.

Vor 2.811 Zuschauern verteidigten die Bietigheim Steelers die Tabellenführung in der DEL-2 durch einen 4:2-Sieg bei den Fischown Pinguins Bremerhaven. Zunächst brachte Brendan Cook die Gastgeber in der 17. Minute in Führung, knapp 90 Sekunden später konnte Robin Just bereits ausgleichen (18.). Nach torlosem zweitem Drittel sorgten Patrik Vogl (41.), Henry Martens (44.) und Rene Schoofs (55.) mit dem 4:1 der Gäste für die Entscheidung, Patrik Beck konnte noch zum 2:4-Endstand verkürzen (58.).

Vier Tore in elf Minuten sorgten für die Entscheidung im Spiel der Starbulls Rosenheim bei den Lausitzer Füchsen. Die Gastgeber lagen nach dem ersten Drittel durch Tore von Markus Lehnigk (4.) und Christoffer Kjaergaard (15.) mit 2:0 in Führung, nach dem Anschluss durch Kim Staal in der 32. Minute erhöhte erneut Christoffer Kjaergaard in der 40. Minute zum 3:1 der Füchse. Tyler McNeely (47.), Fabian Zick (53.), Kim Staal (54.) und Robert Schopf (58.) trafen vor 1.793 Zuschauern im Schlussdrittel zum 3:5-Endstand.

Je einen Punkt auf das Spitzenduo hat der EV Landshut verloren. Die Niederbayern setzten sich gegen die Ravensburg Towerstars nach Penaltyschießen mit 4:3-Toren durch verteidigten Rang drei vor den Dresdner Eislöwen. Zunächst brachten Justin Kelly (18.) und Dustin Cameron (25.) die Oberschwaben mit 2:0 in Führung, Elia Oswald (39.), Lukas Vantuch (42.) und Stephan Daschner (48.) drehten die Partie. Brian Maloney konnte in der 57. Minute zum 3:3 ausgleichen und besiegelte die Punkteteilung. Einzig Marin Davidek war im Penaltyschießen erfolgreich und sicherte dem EVL den Zusatzpunkt.

Einen 7:2-Kantersieg fuhren die Dresdner Eislöwen vor 2.608 Zuschauern gegen die Heilbronner Falken ein. Saschar Blank brachte die Falken in der siebten Minute zunächst in Führung, die Eislöwen gingen durch Tore on Petr Macholda (7.), Bruce Becker (9.), Florian Lüsch (11.), Hugo Boisvert (17.) und Marius Garten (19.) mit einer 5:1-Führung in die erste Pause. Nachdem Frantisek Mrazek in der 26. Minute für die Falken verkürzte, legten Hugo Boisvert (27.) und Arturs Kruminsch (54.) noch zum 7:2 nach. 


Nach sechs Niederlagen in Folge kamen die Eispiraten Crimmitschau zu einem 3:0-Sieg beim EC Bad Nauheim und haben die Rote Laterne an die Heilbronner Falken abgegeben. Vor 2.297 Zuschauern überragte Sebastian Albrecht im Tor der Westsachsen, für die Philipp Gunkel (21.), Harrison Reed (54.) und Daniel Bucheli die Tore erzielten.

Einen 5:1-Sieg fuhr der ESV Kaufbeuren beim SC Riessersee ein und verbesserte sich auf Rang neun. In der 14. Minute brachte Maximilian Kastner die Gastgeber in Führung, Markku Tähtinen glich in der 29. Minute aus. Im Schlussdrittel trafen Jakub Körner (44.), Maury Edwards (52.), Michael Kreitl (55.) und Matti Näätänen (60.) zum letztlich klaren Sieg der Joker.
Kommentar schreiben
Gast
25.05.2020 09:17 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (10)
14.10.2013, 21:41 Uhr
Basti
das glaub ich nicht, hier kann sich jeder drüber informieren. Außerdem wie wärs mit regestieren? Machen ja die meisten, dann erkennt man auch welcher Fanzugehörigkeit jeder ist.
Bewerten:0 

14.10.2013, 20:36 Uhr
Landshuter (Gast)
Ach Wolfgang der Schiri hat keinen bevorteilt gestern,seine Leistung war i. O. Aber wie du selber gut erkannt hast habt ihr den einen Zähler zum Großteil einem überragenden Torwart zu verdanken. Im Powerplay ist eure Truppe aber sehr stark und das 3:3 ein "Gastgeschenk" der Landshuter das nie u...
Weiterlesen Bewerten:2 

14.10.2013, 19:07 Uhr
DerESWChecker
Lausitzer so gut gespielt und im 3.Drittel zu selbst sicher unjd Rohre spätestens beim 3:3 hättest du eine auszeit nehmen können und beste spiel in dem von weisswasser waren Dustin und Stolle
Bewerten:1 

14.10.2013, 19:05 Uhr
Eishockey-Fan (Gast)
Lieber Basti aus LK Cuxhaven, wenn ich kein Eishockey-Fan wäre, würde ich mich nicht auf einer Eishockey-Seite über die aktuellen Ereignisse im Eishockey informieren. Und zum Thema Rechtschreibung: Bevor man andere wegen eines Tippfehlers angreift, sollte man seine eigenen Beiträge in Bezug auf Zei...
Weiterlesen Bewerten:7 

14.10.2013, 15:23 Uhr
Wolfgang
Habe in Landshut einen "Batzi" Rhode im Tor gesehen, der überragend gehalten hat . Besser kann man als Torhüter einfach nicht spielen. Der 2.Angriff, Ausnahme "Menge", war ein Totalausfall. Landshut spielte ab Mitte 2.Drittel stark, profitierte dabei aber vom Dauerbesuch auf der Ravensburger...
Weiterlesen Bewerten:1 

Weitere 5 Kommentare anzeigen
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL2 06.03.2020, 22:40

1. Pre-Playoff: Zwei Auswärtssiege zum Auftakt

Dresden und Kaufbeuren holen sich den Heimvorteil

Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden)
Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden) Foto: Andreas Chuc.
Mit zwei Auswärtssiegen ist die DEL2 in die Pre-Playoffs gestartet. Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EC Bad Nauheim mit 5:4 durchgesetzt, der ESV Kaufbeuren bei den Bietigheim Steelers mit 4:3.
Weiterlesen Kommentare (3)

Forum: Kommentare
Starbulls Rosenheim

Dominik Kolb wechs... (1)
Fischtown Pinguins

Brandon Maxwell wi... (7)
EHC Bayreuth die Tigers

Henry Martens verl... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Deggendorf

Henning Schroth
T


Deggendorf

Raphael Fössinger
T


Halle

Nicholas Miglio
S


Weitere Transfers


Geburtstage
27 Jahre

Steven Bär
V
26 Jahre

Julius Bauermeister
V
30 Jahre

Mike Collins
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum