Anmelden    Registrieren

DEL2 05.04.2019, 22:32

2. Halbfinale: Löwen und Towerstars setzen sich erneut durch

Deggendorf gleicht gegen Freiburg aus

Deggendorf jubelt über den sechsten Treffer gegen Freiburg.
Deggendorf jubelt über den sechsten Treffer gegen Freiburg. Foto: SpradeTV.
Durch ein 5:1 bei den Dresdner Eislöwen sind die Löwen Frankfurt im Halbfinale mit 2:0-Siegen in Führung gegangen. Auch die Ravensburg Towerstars liegen nach einem 4:3 nach Verlängerung beim ESV Kaufbeuren mit 2:0 in Führung. In den Abstiegsspielen konnte der Deggendorfer SC durch ein 6:3 gegen den EHC Freiburg zum 1:1 ausgleichen.

Die Löwen Frankfurt haben sich vor 3.611 Zuschauern bei den Dresdner Eislöwen mit 5:1 durchgesetzt und den zweiten Sieg im zweiten Spiel eingefahren. Nach torlosem erstem Drittel brachten Matthew Pistilli (21.), Brett Breitkreuz (25.) und Eduard Lewandowski (26.) den Hauptrundensieger im zweiten Abschnitt mit 3:0 in Führung. Sebastian Zauner konnte in der 46. Minute verkürzen, Mathieu Tousignant (54.) und Carter Proft (56.) in der Schlussphase zum 1:5-Endstand nachlegen.

Auch im zweiten Duell zwischen den Ravensburg Towerstars und dem ESV Kaufbeuren fiel die Entscheidung nicht in regulärer Spielzeit, zum zweiten Mal waren die Towerstars siegreich. Mit 4:3 setzten sich die Oberschwaben vor 3.100 Zuschauern durch. Durch Joseph Lewis gingen die gastgebenden Joker in der fünften Minute in Führung, Jakub Svoboda (22.) und Sören Sturm (23.) drehten die Partie unmittelbar nach Wiederbeginn. In der 30. Minute konnte Sami Blomqvist zum 2:2 ausgleichen, Pawel Dronia sorgte in der 43. Minute für die erneute Führung der Gäste. In der 51. Minute besiegelte Alexander Thiel mit dem 3:3 die Verlängerung in der Mathieu Pompei mit seinem zweiten Tor des Abends nach 15 Sekunden Spielzeit den Sieg der Towerstars unter Dach und Fach brachte.

In der Abstiegsrunde konnte der Deggendorfer SC gegen den EHC Freiburg durch einen 6:3-Sieg zum 1:1 ausgleichen. Zunächst brachte Jannik Herm die Gäste in der sechsten Minute in Unterzahl in Führung, bis zur 49. Minute drehten die Gastgeber den Rückstand durch Tore von Maximilian Gläßl (18.), Curtis Leinweber (27.), Christoph Gawlik (30.), Kyle Gibbons (35.), Josh Brittain (36.) und Aaron Reinig (49.) zur 6:1-Führung. Christian Neuert (52.) und Sergej Stas (58.) konnten vor 1.928 Zuschauern noch zum 6:3-Endstand verkürzen.
Kommentar schreiben
Gast
15.11.2019 16:39 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (3)
06.04.2019, 10:14 Uhr
Garry Cool
Bei aller Euphorie in Dresden. Die Löwen haben die Grenzen deutlich aufgezeigt, und nicht mit Glück, sondern Können gewonnen. Wenn man ehrlich ist, muss man sagen, das war nahe am Klassenunterschied.Trotzdem Eislöwen, weiterkämpfen. Vllt. werden die Frankfurter jetzt etwas nachlässig. Egal wie es w...
Weiterlesen Bewerten:1 

05.04.2019, 23:10 Uhr
Hartmann
Noch eine Anmerkung für HR 3 Fußfall-Eintracht-Sender: Den Weg nach Offenbach in der 4.Liga kennt ihr ja auswendig. Ich stehe als Reporter zur Verfügung, da bei Euch ja keiner weiß wie ein Puck aussieht!!.
Bewerten:9 

05.04.2019, 23:03 Uhr
Hartmann
Für Dresden wird es nichtleichter! Nach 0:2-Rückstand schon wider am Sonntag auswärts ran und das nach den vielen Spielen in den Knochen!!! Müdigkeit schlägt wohl Euphorie nach dem Ausschalten von Bietigheim??
Bewerten:2 


DEL2 03.11.2019, 22:17

17. Spieltag: Heilbronn unterliegt Kaufbeuren - Kantersieg für Nauheim

Bad Tölz setzt Erfolgsserie in Ravensburg fort - Steelers unterliegen in Bayreuth

Andrej Bires (Bad Nauheim) scheitert mit seinem Penalty Michael Bitzer (Crimmitschau).
Andrej Bires (Bad Nauheim) scheitert mit seinem Penalty Michael Bitzer (Crimmitschau). Foto: Andreas Chuc.
Heilbronn verlor gegen Kaufbeuren auch das zweite Spiel am Wochenende mit 3:5. Tabellenführer Kassel konnte den Vorsprung auf die Falken mit einem 5:4-Sieg gegen Landshut auf vier Punkte ausbauen. Die Tölzer Löwen feierten in Ravensburg ihren fünften Sieg in Serie. Bietigheim verlor in Bayreuth. Bad Nauheim deklassierte Crimmitschau 8:3. Heimniederlagen gab es für die sächsischen Teams aus Dresden und Weißwasser gegen Frankfurt und Freiburg.
Weiterlesen Kommentare (1)
DEL2 02.11.2019, 09:00

16. Spieltag: Frankfurter Heimserie im Derby gerissen - Huskies wieder Tabellenführer

Bietigheim schlägt Ravensburg - Kaufbeuren gewinnt Kellerduell - Tölzer Löwen bauen Serie aus

Eduard Lewandowski (Frankfurt) gegen Mick Köhler (Bad Nauheim).
Eduard Lewandowski (Frankfurt) gegen Mick Köhler (Bad Nauheim). Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Die Heimserie der Löwen Frankfurt ist im Derby gegen Bad Nauheim gerissen. Kassel hat die Tabellenführung nach einem Auswärtssieg in Crimmitschau von Heibronn übernommen. Die Falken verloren in Landshut mit 3:4. Kaufbeuren hat das Kellerduell gegen Dresden mit 4:1 gewonnen. Mit dem gleichen Ergebnis setzten sich Bietigheim gegen Ravensburg durch.
Weiterlesen Kommentare (11)
DEL2 31.10.2019, 22:37

16. Spieltag: Freiburg beendet Niederlagenserie gegen Bayreuth

Tigers beenden den Oktober ohne Auswärtssieg

Der EHC Freiburg hat seine Niederlagenserie gegen die Bayreuth Tigers beendet. Nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Folge gewannen die Breisgauer am Donnerstagabend mit 3:1. Bayreuth beendet den Oktober ohne einen Auswärtssieg.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

18. Spieltag (Konferenz) (6)



DEL2 19:30

18. Spieltag (Konferenz) (7)



OL 20:00

14. Spieltag Nord (Konferenz) (6)



OL 19:30

15. Spieltag Süd (Konferenz) (5)



NHL

Regular Season (8)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 16.11.2019, 01.30
Ottawa -
Philadelphia



Fan-Trend


22 %
 
 
78 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
ESC WB Moskitos Essen

Frank Gentges verl... (7)
Deutschland-Cup

Deutschland verpas... (9)
Oberliga

13. Spieltag Nord:... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Deggendorf

Tyler Brower
V


Lindau

Robert Chaumont
S


Lindau

Ales Kranjc
V


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL 15.11.2019, 19:30


Schwenningen -
Köln

Weitere TV-Termine

Geburtstage
22 Jahre

Artjom Alexandrov
S
27 Jahre

Dominik Piskor
S
25 Jahre

Simon Klingler
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum