Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 09.12.2018, 21:16

25. Spieltag: Towerstars lassen Punkt gegen Tölzer Löwen liegen

Kaufbeuren klettert auf zwei - Kassel unterliegt auch gegen Dresden

Bayeuths Henry Martens kommt zu spät. Frankfurts Torwart Ilya Andryukhov hat den Puck sicher.
Bayeuths Henry Martens kommt zu spät. Frankfurts Torwart Ilya Andryukhov hat den Puck sicher. Foto: Alex Vögel.


Die Ravensburg Towerstars haben gegen die Tölzer Löwen überraschend einen Punkt liegen lassen und sich erst nach Verlängerung mit 5:4 durchgesetzt. Durch ein 4:1 beim Deggendorfer SC verdrängte der ESV Kaufbeuren die spielfreien Lausitzer Füchse von Tabellenplatz zwei, die Löwen Frankfurt konnten den Rückstand auf die Füchse durch ein 2:1 bei den Bayreuth Tigers auf einen Zähler verkürzen.

Zum Thema

▸ Bayreuth - Frankfurt 1:2



▸ Ravensburg - Bad Tölz 5:4 n.V.



▸ Deggendorf - Kaufbeuren 1:4



▸ Kassel - Dresden 0:2



▸ Bad Nauheim - Crimmitschau 5:0



▸ Freiburg - Heilbronn 4:6



▸ Tabelle DEL2



Im Kampf um die Playoffs verbuchten der EC Bad Nauheim mit 5:0 gegen die Eispiraten Crimmitschau und die Heilbronner Falken mit 6:4 beim EHC Freiburg wichtige Siege, die Dresdner Eislöwen setzten sich bei den EC Kassel Huskies mit 2:0 durch.

Spitzenreiter Ravensburg Towerstars musste sich im Spiel gegen die Tölzer Löwen mit zwei Zählern begnügen und hat sich nach Verlängerung mit 5:4 durchgesetzt. Durch Mathieu Pompei (6.) und Kilian Keller (24.) legten die Towerstars vor 2.567 Zuschauern zweimal vor, Luca Tosto (21.) und Kyle Beach (27.) glichen jeweils aus. In der Folge gingen die Löwen durch Yannick Drews (28.) und Stephen MacAulay (40.) zweimal in Führung, Mathieu Pompei (30.) und Andreas Driendl (52.) glichen zum 4:4 nach sechzig Minuten jeweils aus. Olivier Hinse erzielte in der 64. Minute das Siegtor der Towerstars.

Die Löwen Frankfurt haben ihr Gastspiel bei den Bayreuth Tigers mit 2:1 gewonnen. Mark Heatley brachte die Tigers vor 1.805 Zuschauern in der fünften Minute in Führung, Carter Proft (9.) und Brett Breitkreuz (58.) drehten die Partie.

Mit 4:1 hat sich der ESV Kaufbeuren vor 1.747 Zuschauern beim Deggendorfer SC durchgesetzt. Alexander Thiel (1.) und Saku Salminen (2.) trafen bereits früh zur 2:0-Führung der Gäste, Andrew Schembri konnte in der sechsten Minute verkürzen. Joseph Lewis (30.) und Sami Blomqvist (58.) erzielten die weiteren Treffer der Buron Joker.

Torchance für Bad Nauheims Radek Krestan im Spiel gegen Crimmitschau. Foto: Andreas Chuc.
Einen deutlich 5:0-Sieg feierte der EC Bad Nauheim im Heimspiel gegen die Eispiraten Crimmitschau. Nach torlosem erstem Drittel schossen Dustin Sylvester (24.), Cody Sylvester (31.) und Radek Krestan (37.) die Gastgeber vor der zweiten Pause mit 3:0 in Führung, Radek Krestan (53.) und Dennis Reimer (56.) legten zum 5:0-Endstand nach.

Die EC Kassel Huskies kassierten vor 2.489 Zuschauern mit 0:2 gegen die Dresdner Eislöwen die dritte Niederlage in Folge. Dennis Palka (33.) und Georgijs Pujacs (40.) trafen für die Sachsen.

Mit 4:6 musste sich der EHC Freiburg vor 1.936 Zuschauern gegen die Heilbronner Falken geschlagen geben. Greg Gibson brachte die Falken in der 17. und 26. Minute zweimal in Führung, Nikolas Linsenmaier (25.) und Josef Mikyska (26.) glichen jeweils aus. Nach dem 3:2 für die Wölfe durch Sergej Stas in der 30. Minute brachten Brad Ross (33.) und Derek Damon (34. und 58.) die Falken mit 5:3 in Führung. Josef Mikyska konnte in der 59. Minute für die Gastgeber noch zum 4:5 verkürzen, Greg Gibson sorgte in der 60. Minute mit seinem dritten Treffer für den Endstand.

Kommentar schreiben
Gast
16.06.2019 05:21 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (17)
Brhv
14.12.2018, 18:02 Uhr
Ja Forsberg, ich kenne Deinen Verein sehr gut, gab schon, auch
wenn man es nicht schreiben sollte, super Schlachten mit viel
Schlechter Luft
Bewerten:0 

Forsberg
14.12.2018, 16:19 Uhr
Also zumindest Brhv sollte wissen wer mein Verein ist, hatten wir doch am Ende der letzten Saison schon eine ziemlich kontroverse Diskussion in der es auch um meinen Verein ging.
Für alle anderen: In meiner langjährigen Laufbahn als Eishockeyzuschauer durfte ich schon mal eine DEL-Meisterschaft...
▸ Weiterlesen Bewerten:4 

Hamburg
14.12.2018, 13:00 Uhr
Forsberg, welcher ist denn "DEIN" Verein?
Bewerten:0 

Garry Cool
14.12.2018, 10:56 Uhr
@Fosberg, in Einem hast Du recht. Wer letztendlich gewinnt, hat es auch verdient, egal wie es zustande kommt. Im Übrigen habe ich zu keinem Zeitpunkt um Mitleid gebettelt. Ich hab auch von uns nicht von einem "armen" NoName Team gesprochen.Ich gehe seit 1977 zum Bayreuther Eishockey, und habe alle H...
▸ Weiterlesen Bewerten:1 

Brhv
14.12.2018, 07:08 Uhr
@Forsberg, dann haben wir eines gemeinsam, auch ich bin seit fast 30 Jahren Fan des REV's, aber das hat nichts damit zutun. Natürlich ist es frustrierend wenn man kurz vor Schluß verliert. Wenn man dann als Fan seinen Frust in diesem Forum niederschreibt, ist das in Ordnung. Man kann Ihn dann Lesen,...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

▸ Weitere 12 Kommentare anzeigen
DEL2 25.05.2019, 10:26

14 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Lizenzprüfungsverfahren bis Anfang Juli


Oberliga-Meister Landshut möchte aufsteigen. Foto: Dirk Unverferth.


Alle sportlich qualifizierten Clubs der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2019/20 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
▸ Weiterlesen


DEL2 10.05.2019, 10:16

DEL2 führt Lizenzen für Spielerberater ein

Umsetzung bereits für die Saison 2019/2020


René Rudorisch.
Foto: City Press.
Die DEL2 vergibt ab der neuen Saison 2019/2020 Lizenzen für Spielerberater, welche Eishockeyspieler an die Clubs in der Liga vermitteln. Die DEL setzt dies bereits erfolgreich um und dient der DEL2 als Modell für die Umsetzung. Die Zielstellung dabei ist, mehr Transparenz in den Spielermarkt zu bringen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)


DEL2 28.04.2019, 19:25

6. Finale: Ravensburg ist DEL2-Meister

Zweiter Titelgewinn nach 2011 - Playoff-MVP ist Jonas Langmann


Der neue DEL2-Meister Ravensburg. Foto: Kim Enderle.


Die Ravensburg Towerstars haben nach 2011 den zweiten Titel in der zweiten Liga gewonnen. Spiel sechs gegen die Löwen Frankfurt gewannen die Oberschwaben mit 5:1 und entschieden die Serie mit 4:2-Siegen für sich. Als Playoff-MVP wurde Jonas Langmann ausgezeichnet.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (18)

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
Ice Dragons Herford

Alexander Seel mit... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































teileshop.de