Anmelden

DEL2 23.02.2020, 21:19

50. Spieltag: Löwen übernehmen die Tabellenführung

Kassel verliert gegen Bad Tölz - Bayreuth setzt Siegesserie fort - Dresden gewinnt nach 0:4-Rückstand in Ravensburg

Jubel bei den Eislöwen nach dem Auswärtssieg in Ravensburg.
Jubel bei den Eislöwen nach dem Auswärtssieg in Ravensburg. Foto: SpradeTV.
Frankfurt hat am Sonntag die Tabellenführung in der DEL2 übernommen. Die Löwen gewannen gegen Crimmitschau mit 7:1. Kassel verlor sein Heimspiel gegen Bad Tölz mit 0:3. Freiburg ist gegen Bad Nauheim in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Bayreuth feierte in Landshut den sechsten Sieg in Folge. Dresden gewann in Ravensburg nach 0:4-Rückstand mit 5:4. Heimsiege gab es für Heilbronn und Kaufbeuren.

Mit einem deutlichen 7:1-Sieg haben die Löwen Frankfurt die Spitzenposition in der DEL2 erobert. Adam Mitchell (21./28./30.) traf dreifach für die Hessen. Luis Schinko (49./59.) war doppelt erfolgreich. Die weiteren Tore für den neuen Tabellenführer schossen Magnus Eisenmenger (42.) und Stephen MacAulay (60.). Den Ehrentreffer für die Sachsen erzielte Alex Wideman (29.) zum zwischenzeitlichen 1:2.

Kassel musste sich Bad Tölz mit 0:3 geschlagen geben und rutscht auf den zweiten Tabellenplatz ab. Stefan Reiter (20./60.) und Philipp Schlager (37.) schossen die Buam zum Sieg bei den Nordhessen.

Freiburg ist nach zuletzt vier Niederlagen in Folge wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Gegen den EC Bad Nauheim setzten sich die Breisgauer mit 6:3 durch und liegen einen Punkt hinter Kassel. Die Roten Teufel rutschen in der Tabelle auf den sechsten Platz ab.

Im Kampf um die letzten Playoff-Plätze holte Dresden einen 5:4-Sieg in Ravensburg. Die Towerstars lagen nach dem ersten Drittel mit 4:0 in Front. Dresden kam im zweiten Drittel mit vier Toren zurück. In der Schlussminute gelang Steve Hanusch der Siegtreffer für die Sachsen, die sich auf den zehnten Tabellenplatz verbessern konnten.

Bayreuth holte in Landshut den sechsten Sieg in Folge. Die Tigers gewannen beim Aufsteiger mit 3:1. Den Führungstreffer der Tigers durch Ville Järveläinen (10.) glichen die Niederbayern durch Mathieu Pompei (27.) im Powerplay wieder aus. Sebastian Busch (31.) und Markus Lillich (54.) legten für die Gäste nach.

Crimmitschau und Landshut stehen als erste Teilnehmer der Playdowns fest.

In der Tabelle ziehen die Tigers nach Punkten mit den Lausitzer Füchsen gleich. Die Sachsen verloren in Heilbronn mit 3:4. Stefan Della Rovere (55.) und Derek Damon (57.) sichten den Falken in den Schlussminuten den Heimerfolg.

Kaufbeuren setzte sich im direkten Duell mit 6:4 gegen Bietigheim durch und verdrängt die Steelers in der Tabelle vom achten Tabellenplatz. 
Kommentar schreiben
Gast
02.07.2020 16:55 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (6)
24.02.2020, 20:59 Uhr
Mannae123
Landshut, Crimmitschau, Dresden und Weisswasser werden wohl um den Abstieg kämpfen. Bayreuth mit 2 Siegen werden 10. 
Bewerten:1 

24.02.2020, 16:56 Uhr
EHCF
und was mich freuen würde BiBi raus und die Tigers hoffe sie belohnen sich für die geile Aufholjagt
Bewerten:0 

24.02.2020, 12:49 Uhr
Hartmann
Antwort Moe: Welche Quelle nutzen? Doch nicht HR 3!°!!!!. Deren Niveau ist noch schlechter als das der Eintracht-Hooligans mit ihrem teilweise Nazi-Gedankengut!!!! Aber es interessiert hier in erster Linie den "Stellenwert" des Eishockeys im immerhin DEL-Hochburg-Bundesland!!!😂
Bewerten:1 

23.02.2020, 22:09 Uhr
Moe
@klausimann: Ist ja jetzt keine große Überraschung, dass Frankfurt weit oben steht.

@Hartmann: Warum nutzt Du noch solche Quellen, wenn Du weißt, dass die Inhalte oft fehlerhaft sind? 
Bewerten:2 

23.02.2020, 22:02 Uhr
Garry Cool
Wir spielen zZt. unser bestes Eishockey in dieser Saison. Und ich befürchte, es wird trotzdem nicht für Platz 10 reichen. Vorausgesetzt wir gewinnen die beiden letzten Spiele, was sehr, sehr schwer ist, dürfte einer der drei vor uns platzierten, nur max. 2 Punkte holen. Nur dann ging noch was über u...
Weiterlesen Bewerten:4 

Weitere 1 Kommentare anzeigen
DEL2 02.07.2020, 12:22

Keine Lizenz für Bietigheim

Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht nachgewiesen

Die EgeTrans Arena in Bietigheim.
Die EgeTrans Arena in Bietigheim. Foto: Mathias M. Lehmann.
Aktualisiert 13 Clubs haben für die kommende DEL2-Saison die Lizenz erhalten. Den Bietigheim Steelers wurde die Lizenz durch den Aufsichtsrat verweigert.
Weiterlesen Kommentare (8)
DEL2 25.05.2020, 11:10

Lizenzprüfungsverfahren gestartet

Drei Bewerber für DEL- Aufstieg

Alle aktuellen 14 Clubs der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Drei Bewerber, die Löwen Frankfurt, die Kassel Huskies und die Bietigheim Steelers gibt es für den möglichen Aufstieg in die DEL.
Weiterlesen Kommentare (5)
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen

Forum: Kommentare
DEL2

Keine Lizenz für B... (8)
Adler Mannheim

Udo Scholz ist ver... (2)
EHC Bayreuth die Tigers

Nicklas Mannes ver... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hannover

Tomi Wilenius
S


Hannover

Julien Pelletier
S


Erfurt

Arnoldas Bosas
S


Weitere Transfers


Geburtstage
33 Jahre

Patrick Asselin
S
25 Jahre

Dominik Kahun
S
22 Jahre

Nicklas Mannes
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum