Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 11.03.2012, 20:25

52. Spieltag: Bremerhaven verpasst Playoffs

Ravensburg und Hannover lösen letzte Viertelfinal-Tickets

Dresdens Gregor Stein gegen Ravensburgs Marko Friedrich.
Dresdens Gregor Stein gegen Ravensburgs Marko Friedrich. Foto: BSE-Pictures.


In letzter Minute haben sich die Ravensburg Towerstars und die Hannover Indians noch für die Playoffs qualifiziert. Ravensburg setzte sich bei den Dresdner Eislöwen mit 6:2-Toren durch, Hannover schlug die Starbulls Rosenheim mit 3:0-Toren. Trotz eines 4:3-Sieges beim SC Riessersee haben die Fischtown Pinguins Bremerhaven die Playoffs verpasst. Als Tabellenerster ziehen die Landshut Cannibals in die Playoffs ein. Im Endspiel um den Vorrundensieg schlugen die Bayern die Heilbronner Falken mit 4:3-Toren.

Zum Thema

▸ Der Spieltag im Überblick





Durch einen 6:2-Sieg bei den Dresdner Eislöwen haben die Ravensburg Towerstars in letzter Minute den Einzug in die Playoffs gesichert. Vor 1.763 Zuschauern brachten Marko Friedrich (5.) und Max Schmidle (9.) den Titelverteidiger früh mit 2:0 in Führung, Henry Martens verkürzte in der 14. Minute für die Eislöwen. Im zweiten Abschnitt entschieden Bob Wren (28.),Markus Busch (38.) und Lukas Slavetinsky (40.) mit den Toren zum 5:1 der Towerstars die Partie. Joel Keussen verkürzte für die Sachsen in der 52. Minute zum 2:5, Jeff Szwez markierte in der 55. Minute den 6:2-Endstand der Towerstars.

Die Hannover Indians haben das achte Viertelfinal-Ticket durch einen 3:0-Sieg über die Starbulls Rosenheim gelöst. Vor 3.316 Zuschauern trafen Jamie Chamberlain (7.), Sven Gerbig (8.) und Ryan McDonough (15.) bereits im ersten Abschnitt. Damit treffen die Niedersachsen im Viertelfinale auf die Landshut Cannibals.

Trotz eines 4:3-Sieges beim SC Riessersee haben die Fischtown Pinguins Bremerhaven die Playoffs verpasst, da sowohl Ravensburg, als auch Hannover ihre Partien gewannen. Zweimal gingen die Garmischer im ersten Abschnitt durch Tim Richter (7.) und Tim Regan (12.) in Führung, Carsten Gosdeck (8.) und Stanislav Fatyka (31.) glichen jeweils aus. Kevin Saurette brachte die Norddeutschen nur 40 Sekunden später erstmals in Führung (31.), David Appel glich noch vor der zweiten Pause zum 3:3 aus (40.). In Überzahl traf Jan Kopecky in der 44. Minute zum 4:3-Sieg der Pinguins.

Durch einen 4:3-Sieg im Topspiel des letzten Spieltages haben sich die Landshut Cannibals noch die Tabellenführung von den Heilbronner Falken zurück geholt. Vor 3.803 Zuschauern brachten Frantisek Mrazek (3.), Bill Trew (12.) und Thomas Brandl (20.) die Gastgeber zunächst mit 3:0 in Führung. Mit drei Treffern glich Michel Léveillé für Heilbronn in der 20., 22. und 38. Minute für Heilbronn aus. In der 45. Minute traf Bill Trew zum 4:3-Endstand für Landshut. Die unterlegenen Falken treffen im Viertelfinale nun auf Titelverteidiger Ravensburg.

In einer für die Abschlusstabelle bedeutungslosen Partie setzten sich die Lausitzer Füchse bei den Bietigheim Steelers vor 1.475 Zuschauern mit 4:0-Toren durch. Torschützen für die Sachsen waren Marcus Sommerfeld (30. und 44.), Jared Ross (46.) und Marc Derlago (52.).

Die Schwenninger Wild Wings haben sich durch einen 4:3-Sieg beim ESV Kaufbeuren noch auf den dritten Platz der Abschlusstabelle verbessert und treffen nun auf die Lausitzer Füchse. Der ESV Kaufbeuren reist zum Derby zu den Starbulls Rosenheim. Zwei späte Tore von Philipp Schlager (57.) und Peter Boon (58.) sicherten den Wild Wings den Sieg. Zuvor brachten Carl Hudson (13.) und Daniel Menge (17.) die Joker mit 2:0 in Führung, Peter Boon (19.) und Adam Borzecki (34.) glichen für Schwenningen aus. Maximilian Schäffler brachte die Gastgeber vor 2.434 Zuschauern in der 48. Minute abermals in Führung, ehe die Partie in der Schlussphase entscheidend kippte.

Kommentar schreiben
Gast
26.06.2019 00:41 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (7)
(Gast) (Gast)
14.03.2012, 12:48 Uhr
@Wolfgang:Hätte der Verein seine Hausaufgaben gemacht und Vorgaben erfüllt,werdet ihr vielleicht aufgenommen worden! Und was Länderspiele,Wetten dass etc., angeht,das sind nur Mitleidsveranstaltungen für euch,weil ihr tiefste Kaffprovinz seit!!!
Bewerten:0 

Wolfgang (Gast)
14.03.2012, 00:16 Uhr
Das Glück der Landshuter wird ab dem Halbfinale verbraucht sein. Da treffen sie nämlich auf die Ravensburg Towerstars. Habe sie beim 3:0 gegen Kaufbeuren gesehen. So spielt der alte und neue Meister. Aber sportlich gehts eh um nix. Die Retortenvereine der DEL, z.T. ohne eigene Jugend aber mit der Ha...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

Can (Gast)
12.03.2012, 14:00 Uhr
...da haben wir Landshuter nochmal Glück gehabt, dass wir nicht gegen Ravensburg ran müssen (zumindest vorerst nicht) :-)
Bewerten:0 

Löwenfan (Gast)
12.03.2012, 13:16 Uhr
Was war das denn gestern ? Hoffentlich spielt die Mannschaft sooooooo nicht in der Abstiegsrunde, schlechter geht es ja auch gar nicht. Da müssen wir noch froh sein, dass Ravensburg uns gestern nicht noch mehr eingeschenkt hat und Danke auch unserem Goalie Steve, der wenigstens noch das Mindeste zu ...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

xxy (Gast)
11.03.2012, 23:45 Uhr
das ist gut so bremerhaven
Bewerten:0 

▸ Weitere 2 Kommentare anzeigen
DEL2 25.05.2019, 10:26

14 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Lizenzprüfungsverfahren bis Anfang Juli


Oberliga-Meister Landshut möchte aufsteigen. Foto: Dirk Unverferth.


Alle sportlich qualifizierten Clubs der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2019/20 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
▸ Weiterlesen


DEL2 10.05.2019, 10:16

DEL2 führt Lizenzen für Spielerberater ein

Umsetzung bereits für die Saison 2019/2020


René Rudorisch.
Foto: City Press.
Die DEL2 vergibt ab der neuen Saison 2019/2020 Lizenzen für Spielerberater, welche Eishockeyspieler an die Clubs in der Liga vermitteln. Die DEL setzt dies bereits erfolgreich um und dient der DEL2 als Modell für die Umsetzung. Die Zielstellung dabei ist, mehr Transparenz in den Spielermarkt zu bringen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)


DEL2 28.04.2019, 19:25

6. Finale: Ravensburg ist DEL2-Meister

Zweiter Titelgewinn nach 2011 - Playoff-MVP ist Jonas Langmann


Der neue DEL2-Meister Ravensburg. Foto: Kim Enderle.


Die Ravensburg Towerstars haben nach 2011 den zweiten Titel in der zweiten Liga gewonnen. Spiel sechs gegen die Löwen Frankfurt gewannen die Oberschwaben mit 5:1 und entschieden die Serie mit 4:2-Siegen für sich. Als Playoff-MVP wurde Jonas Langmann ausgezeichnet.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (18)

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Heilbronner Falken

Förderlizenz für Y... (1)
Crocodiles Hamburg

Jacek Plachta blei... (1)
ESC WB Moskitos Essen

Essen besetzt zwei... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Geburtstage
25 Jahre

Christoph Kabitzky
S
31 Jahre

Matej Cesik
S
29 Jahre

Nick Jones
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de