Anmelden    Registrieren

DEL2 01.03.2020, 21:38

52. Spieltag: Kaufbeuren und Dresden erreichen Pre-Playoffs

Kassel klettert auf Rang zwei - Weißwasser und Bayreuth in Playdowns

Marcel Kahle (EC Bad Nauheim) vor Max Schmidle (ESV Kaufbeuren).
Marcel Kahle (EC Bad Nauheim) vor Max Schmidle (ESV Kaufbeuren). Foto: Andreas Chuc.
Am 52. Spieltag haben sich Kaufbeuren und Dresden als letzte Teams für die Pre-Playoffs qualifiziert. Kaufbeuren kam in Bad Nauheim zu einem 5:3-Sieg, Dresden gegen die Tölzer Löwen zu einem 3:2-Sieg nach Penaltyschießen. Weißwasser muss trotz eines 3:0 gegen Landshut in die Playdowns und trifft dort erneut auf den EVL.

Die zweite Paarung in der Abstiegsrunde lautet Bayreuth gegen Crimmitschau, in den Pre-Playoffs treffen Bad Nauheim und Dresden, sowie Bietigheim und Kaufbeuren aufeinander.

Ein verwandelter Penalty von Petr Pohl sicherte den Dresdner Eislöwen einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen gegen die Tölzer Löwen, verbunden mit dem Einzug in die Pre Playoffs. In der regulären Spielzeit hatten Mario Lamoureux und Thomas Pielmeier für die Eislöwen und Shawn Weller und Tyler McNeely in letzter Sekunde für die Löwen getroffen.

Durch ein 5:3 beim EC Bad Nauheim hat auch der ESV Kaufbeuren die Pre-Playoffs erreicht. Erst in der 56. Minute konnte Sami Blomqvist zum 3:3 ausgleichen, Antti Kerälä und erneut Sami Blomqvist sorgten in der 56. und 60. Minute für den Sieg der Gäste vor 2.393 Zuschauern.

Letztlich wertlos war das 3:0 der Lausitzer Füchse gegen den EV Landshut. Um einen Punkt haben die Füchse die Pre-Playoffs verpasst und treffen in der ersten Runde gegen den Abstieg erneut auf Landshut. Ondrej Pozivil, Jakub Kania und Jordan George trafen vor 2.773 Zuschauern.

Im Spitzenspiel des Tages haben sich die Heilbronner Falken nach Penaltyschießen mit 7:6 gegen die Löwen Frankfurt durchgesetzt. Derek Damon entschied das Torfestival, in dem die Falken zwischenzeitlich mit 3:1 und die Löwen mit 5:3 in Führung lagen, mit seinem verwandelten Penalty.

Die Kassel Huskies verbesserten sich durch ein 4:0 gegen die Bietigheim Steelers noch auf Rang zwei in der Abschlusstabelle. Lois Spitzner, Eric Valentin, Patrick Klöpper und Austin Carroll trafen vor 3.276 Zuschauern für die Nordhessen.

Auf den dritten Rang zurückgefallen ist der EHC Freiburg nach einer 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen bei den Ravensburg Towerstars. Robin Just verwandelte den entscheidenden Penalty.

Mit 4:2 haben die Eispiraten Crimmitschau bei den Bayreuth Tigers gewonnen und den Gegner in der ersten Playdown-Runde geschlagen. Zunächst lagen die Tigers mit 2:0 in Führung, zweimal Mitch Wahl, Alex Wideman und Christoph Körner drehten die Partie.
Kommentar schreiben
Gast
27.05.2020 13:57 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (6)
02.03.2020, 06:36 Uhr
Niedersedlitzer
Moinsen Hartmann, tot gesagte Leben länger, Dresden hat auch so seine Schwierigkeiten denke es werden mehr als nur zwei Spiele. 
Bewerten:8 

02.03.2020, 01:12 Uhr
Theo Taster
An alle Funktionäre des ESC die von der DEL träumen, stellt erst mal ein Team zusammen, was sich dauerhaft im oberen Drittel der DEL2 behaupten kann, alles andere ist Schwachsinn und Harakiri. 
Bewerten:16 

02.03.2020, 00:55 Uhr
Theo Taster
Das Spiel ist zu Ende wenn es gespielt ist. Also Vorsicht mit vorzeitigen Prognosen. Habe mich heute schon fast mit meinen Prognosen geirrt. Bayreuth hätte es nach den letzten Wochen schon fast verdient, nicht PD zu spielen. Sehr enge Liga, gabs das schon mal, das man mit 73 Punkten PD spielt und de...
Weiterlesen Bewerten:4 

01.03.2020, 23:45 Uhr
Icecrack
Ich dachte immer, dass im Eishockey der direkte Vergleich vor dem Punktestand zählt. Siehe Kassel/Freiburg. Aber ich kenne die Regeln in der DEL2 natürlich nicht.
Bewerten:0 

01.03.2020, 23:05 Uhr
Garry Cool
Glückwunsch an Dresden und Kaufbeuren. Ihr habt es aus eigener Kraft geschafft, und deshalb auch verdient. Ich hoffe, wir sehen uns nächste Saison wieder.
Uns ist heute mit dünnem Kader buchstäblich die Luft ausgegangen. Glückwunsch an Crimmsche. Die waren heute einfach cleverer. Aber auch ein ...
Weiterlesen Bewerten:4 

Weitere 1 Kommentare anzeigen
DEL2 25.05.2020, 11:10

Lizenzprüfungsverfahren gestartet

Drei Bewerber für DEL- Aufstieg

Alle aktuellen 14 Clubs der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Drei Bewerber, die Löwen Frankfurt, die Kassel Huskies und die Bietigheim Steelers gibt es für den möglichen Aufstieg in die DEL.
Weiterlesen Kommentare (4)
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)

Forum: Kommentare
DEL

Alle DEL Clubs rei... (10)
DEL2

Lizenzprüfungsverf... (4)
Starbulls Rosenheim

Dominik Kolb wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Halle

Steven Bär
V


Deggendorf

Marius Wiederer
V


Landshut

Nicolas Sauer
S


Weitere Transfers


Geburtstage
29 Jahre

Florian Thomas
S
25 Jahre

Chase Witala
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum