Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 12.10.2012, 23:33

8. Spieltag: Landshut zurück an der Spitze

Schwenningen verliert - Niederlage für NHL-Goalies Bernier

Am achten Spieltag sind die Landshut Cannibals an die Tabellenspitze zurückgekehrt. Der Titelverteidiger setzte sich gegen die Bietigheim Steelers mit 4:1 durch und zog an den Wild Wings vorbei, die gegen Crimmitschau nach Penaltyschießen mit 1:2-Toren unterlagen. Riessersee unterlag noch ohne NHL-Import bei den Hanonver Indians mit 2:3-Toren, Heilbronn musste sich mit Jonathan Bernier den Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 2:4 geschlagen geben. Außerdem kamen die Ravensburg Towerstars zu einem 5:2-Heimsieg über die Starbulls Rosenheim.

Vor 1.575 Zuschauern setzten sich die Landshut Cannibals gegen die Bietigheim Steelers mit 4:1 durch und sind zurück an der Tabellenspitze. David Elsner (4.), Marco Schütz (23.) und Cody Thornton (37.) brachten die Gastgeber zunächst mit 3:0in Führung. Nach dem Anschluss der Steelers durch Tomas Gulda aus er 48. Minute erhöhte Jakub Grof in der 51. Minute noch zum 4:1-Endstand.

Durch einen verwandelten Penalty von Chris Stewart setzten sich die Eispiraten Crimmitschau bei den Schwenninger Wild Wings mit 2:1-Toren durch. Vor 2.895 Zuschauern traf Alexander Dück in der 12. Minute zunächst zur Führung der Wildschwäne, Daniel Buchelikonnte in der 43. Minute ausgleichen. Nach torloser Verlängerung entschied der NHL-Star die Partie zugunsten der Westsachsen.

Jonathan Bernier von Stanley-Cup Sieger Los Angeles kassierte in seinem ersten Spiel für die Heilbronner Falken eine 2:4-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven. Vor 1.523 Zuschauern brachten Patrik Beck (7.) und Marian Dejdar (14.) die Gäste zweimal in Führung, Michel Léveillé (9.) und David Fischer (23.) glichen jeweils aus. Nach dem 2:3 durch Mark Kosick in doppelter Überzahl (47.) legte Brendan Cook in der Schlussminute noch zum 2:4-Endstand nach.

Noch nicht zum Einsatz kam Rick DiPietro für den SC Riessersee, der bei den Hannover Indians mit 2:3 unterlag. Vor 2.710 Zuschauern trafen Dominik Hammer (28.) und Jimmy Kilpatrick (34.) zunächst zur 2:0-Führung der Indians. Nach dem Anschlusstor der Bayern durch Tim Regan (40.) sorgte Ryan Olidis in der 52. Mintue mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Josef Staltmayr konnte in der 56. Minute noch zum 3:2-Endstand verkürzen.

Die Ravensburg Towerstars setzten sich trotz 0:2-Rückstand noch mit 5:2-Toren gegen die Starbulls Rosenheim durch. Gregory Squires (10.) und Andrej Strakhov (22.) trafen vor 2.700 Zuschauern zur doppelten Führung der Starbulls. Noch im zweiten Abschnitt drehten Tobias Bräuner (26.), Andreas Gawlik (36.) und Frederik Cabana (38.) die Partie für die Towerstars. NHL-Neuzugang Adam Hall traf in der 58. Minute zum 4:2, Radek Krestan legte ins leere Tor der Starbulls zum 5:2-Endstand nach (60.).
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
18.06.2024 21:38 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (2)
14.10.2012, 13:11 Uhr
Christoph (Gast)
Heute gilt es die Tabellenführung zu verteidigen das sollte gegen Riessersee gelingen, auch wenn im Eishockey alles passieren kann. 3 Punkte wären wichtig da Landshut nächste Woche ein spielfreies Wochenende hat.
Bewerten:2 

13.10.2012, 22:04 Uhr
Wolfgang (Gast)
Erneuter Ravensburger Dank den "Wild Wings". Nach dem ausgemusterten Andreas Gawlik (aktuell Top-Defenser bei den Towerstars) hat nun auch "Goldhelm" Radek Krestan voll eingeschlagen. Letzterer scorte nach 7 Spielen beinahe so häufig wie bei den Wild Wings in der ganzen letzten Saison. Frage...
Weiterlesen Bewerten:2 




DEL2 25.05.2024, 18:25

15 Clubs reichen Unterlagen für DEL2 ein

Lizenzprüfungsverfahren kann beginnen

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) für die Saison 2024/2025 fristgerecht bei der Ligagesellschaft eingereicht.
DEL2 24.04.2024, 12:03

6. Finale: Regensburg feiert die DEL2-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Serie und Spiel mit 4:2

Jubel bei den Eisbären.
Jubel bei den Eisbären. Foto: Andreas Nickl.
Aktualisiert Regensburg feiert die Meisterschaft in der DEL2. Die Eisbären gewannen das sechste Spiel und die Best-of-Seven-Finalserie gegen die Kassel Huskies mit 4:2.
DEL2 21.04.2024, 20:45

5. Finale: Regensburg gewinnt in Kassel

Eisbären erspielen sich zwei Matchpucks

Spielszene Kassel gegen Regensburg.
Spielszene Kassel gegen Regensburg. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Eisbären Regensburg haben das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie bei den Kassel Huskies mit 5:2 für sich entschieden und sich zwei Matchpucks zum Gewinn der DEL2-Meisterschaft erspielt.
Anzeige

Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Bayreuth

Michal Spacek
S


Bremerhaven

Max Görtz
S


Bayreuth

Paul Reiner
V


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
32 Jahre

Mirko Höfflin
S
24 Jahre

Eppu Karuvaara
S
28 Jahre

Eetu Elo
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige