Anmelden

DEL2 05.09.2010, 23:08

Testspiele am Sonntag: Towerstars gelingt Revanche

Heimsiege für Dresden, Bietigheim und Kaufbeuren

Auch am heutigen Sonntag haben die Zweitligisten ausgiebig getestet. Dabei gelang den Ravensburg Towerstars die Revanche für die klare Niederlage in Rosenheim vom Freitag. Eine knappe Niederlage mussten die Lausitzer Füchse gegen die polnische Nationalmannschaft hinnehmen, Siege hingegen gab es für die Dresdner Eislöwen, die Bietigheim Steelers und den ESV Kaufbeuren.

Mit einem 4:2-Sieg revanchierten sich die Ravensburg Towerstars gegen die Starbulls Rosenheim für die Packung vom vergangenen Freitag. Vor gut 1.000 Zuschauern brachte Konrad Reeder die Starbulls in der achten Minute in Führung, aber Christopher Oravec und Tobias Samendinger drehten den Rückstand noch vor der ersten Pause in eine 2:1-Führung der Gastgeber. In der Folge erhöhten Max Schmidle und Alex Leavitt auf 4:1 für die Towerstars, Tim Kunes verkürzte vier Minuten vor Spielende zum 4:2-Endstand.

Mit 3:4 nach Penalty unterlagen die Lausitzer Füchse vor 429 Zuschauern gegen die polnische Nationalamnnschaft. Kapica brachte Polen in der 18. Minute in Führung, im zweiten Abschnitt drehten Richard Hartmann und Ervin Masek das Spiel in eine 2:1-Führung der Füchse. Nach dem Ausgleich durch Lopuski (36.) brachte Hartmann die Lausitzer mit seinem zweiten Treffer in der 51. Minute erneut in Führung. Slabon glich quasi im Gegenzug zum 3:3 aus, den entscheidenden Penalty verwandelte Kozlowski zum 4:3-Sieg Polens.

Dank zweier später Tore konnten die Dresdner Eislöwen einen 3:2-Sieg über den tschechischen Zweitligisten HC Litomerice. Zunächst lagen die Tschechen vor gut 800 Zuschauern mit 2:0 in Führung, Konstantin Firsanov verkürzte Mitte des zweiten Abschnitts für die Gastgeber. In der Schlussphase glich Martin Heider in der 58. Minute zum 2:2 aus, in der Schlussminute traf Patrick Jarrett zum 3:2-Sieg der Sachsen.

Weniger Mühe hatten die Bietigheim Steelers beim 4:1-Sieg über Ritten Sport. Nach torlosem erstem Drittel brachten Alexander Selivanov (21.), Brent Walton (35.) und David Kudelka (40.) die Steelers im zweiten Abschnitt mit 3:0 in Führung. Nach dem 4:0 durch den zweiten Treffer von Selivanov verkürzte Watson in der 56. Minute zum 4:1-Endstand.

Noch klarer war der Erfolg des ESV Kaufbeuren gegen den EV Füssen. Mit 8:1-Toren setzte sich der Zweitligist gegen den Oberligisten vor 1.750 Zuschauern durch. Mike Wehrstedt, Scott Dobben und Bernhard Ebner brachten die Joker vor der ersten Pause bereits mit 3:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt gelang dem Drittligisten zunächst der Anschlusstreffer durch Andrej Naumann, Dominic Krabbat stellte den alten Abstand in der 36. Minute wieder her. Im Schlussdrittel erhöhten Petr Sikora, erneut Mike Wehrstedt, Maximilian Schäffler und Christoph Fröhlich zum 8:1-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
07.06.2020 09:14 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL2 25.05.2020, 11:10

Lizenzprüfungsverfahren gestartet

Drei Bewerber für DEL- Aufstieg

Alle aktuellen 14 Clubs der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Drei Bewerber, die Löwen Frankfurt, die Kassel Huskies und die Bietigheim Steelers gibt es für den möglichen Aufstieg in die DEL.
Weiterlesen Kommentare (5)
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)

Forum: Kommentare
Fischtown Pinguins

Filip Reisnecker w... (1)
Selber Wölfe

Lanny Gare hängt n... (1)
EHC Bayreuth die Tigers

Ivan Kolozvary ver... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Crimmitschau

Mario Scalzo
V


Halle

Tatu Vihavainen
S


Regensburg

Nico Kroschinski
S


Weitere Transfers


teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum