Anmelden    Registrieren

NHL 07.04.2013, 09:13

Canadiens siegen im Topspiel

Blackhawks reicht ein Tor - Canucks setzen sich ab

Die Montreal Canadiens haben das Spitzenspiel der Eastern Conference gegen die Boston Bruins knapp mit 2:1 für sich entschieden und liegen nur noch drei Punkte hinter Spitzenreiter Pittsburgh. Vor 21.273 Zuschauern brachten Alex Galchenyuk (7.) und Michael Ryder (21.) die Canadiens mit 2:0 in Führung, mehr als der Anschlusstreffer durch Daniel Paille in der 28. Minute war für die Bruins nicht drin.

Durch einen 4:3-Sieg bei den Florida Panthers verteidigten die Washington Capitals die Führung in der South-East Division, was Tabellenplatz drei in der Conference bedeutet. Alexander Ovechkin mit einem Hattrick (16., 23. und 35.) und Mike Ribeiro (21.) schossen das Team aus der US-Bundeshauptstadt vor 16.886 Zuschauern zunächst mit 4:0-Toren in Führung. Im Schlussdrittel verkürzten Tomas Kopecky (47. und 60.) und Peter Mueller (49.) noch zum 3:4-Endstand für die Panthers.

Punktgleich mit den Capitals, aber auf Tabellenplatz neun in der Coference, liegen die Winnipeg Jets nach einem 4:1-Sieg gegen die Philadelphia Flyers. Vor 15.004 Zuschauern brachte Ruslan Fedotenko die Gäste in der 12. Minute in Führung. Innerhalb von 126 Sekunden schossen Grant Clitsome (33.), Kyle Wellwood (34.) und Evander Kane (35.) die Jets mit 3:1 in Führung, Bryan Little legte in der 40. Minute den 4:1-Endstand nach.

Vor 17.625 Zuschauern setzten sich die Toronto Maple Leafs bei den New Jersey Devils mit 2:1-Toren durch und belegen Rang fünf im Osten, während die Devils nach der dritten Niederlage in Serie auf Platz zehn abrutschten. Leo Komarov (4.) und Tyler Bozak (49.) trafen für die Maple Leafs, David Clarkson konnte noch zum 1:2-Endstand verkürzen (52.).

Die New York Rangers kamen bei den Carolina Hurricanes zu einem 4:1-Erfolg und sorgten mit der vierten Niederlage in Folge für die Canes wohl für das Ende der Playoff-Träume. Derek Stepan und Ryan Callahan (beide 23.) legten zum 2:0 der Rangers vor, Rick Nash war knapp Minuten später zum 3:0 der Gäste zur Stelle (31.). Vor 17.457 Zuschauern konnte Zac Dalpe in der 50. Minute zum 1:3 verkürzen, Brian Boyle traf in letzter Sekunde zum 4:1-Endstand für die Rangers.

Auch die New York Islanders liegen nach einem 4:2-Sieg gegen die Tampa Bay Lightning auf Playoff-Kurs, während sich das Team aus Florida auch Gedanken über ein vorzeitiges Saisonende machen muss. Vor 16.170 Zuschauern legten Michael Grabner (15.) und Josh Bailey (29.) zweimal für die Islanders vor, Richard Panik (25.) und Matt Carle (45.) glichen jeweils für die Lightning aus. Matt Martin (54.) und Andrew MacDonald (60.) waren für die weiteren Tore der Islanders verantwortlich.

Ein Tor reichte den Chicago Blackhawks zum Sieg bei den Nashville Predators. Vor 17.256 Zuschauern traf Bryan Bickell in der sechsten Spielminute zum 1:0-Sieg des Tabellenführers der Western Conference.

Nach wochenlangen Wechselspielchen an der Spitze der North-West Division haben sich die Vancouver Canucks durch einen 5:2-Sieg gegen die Calgary Flames nun etwas von den Minnesota Wild absetzen können. Dan Hamhuis (1.) und Dale Weise (7.) legten früh zum 2:0 der Canucks vor, Dennis Wideman konnte für die Flames in der 14. Minute verkürzen. Auch im zweiten Abschnitt gelangen den Canucks zwei Treffer durch Alexandre BUrrows (28.) und Alexander Edler (40.) zum 4:1-Zwischenstand. Vor 18.910 Zuschauern konnte Alex Tanguay in der 51. Minute noch zum 4:2 verkürzen, Henrik Sedin sorgte in Unterzahl in der Schlussminute für den 5:2-Endstand.

Die Phoenix Coyotes liegen nach einem 4:0-Sieg gegen die Colorado Avalanche nur noch zwei Punkte hinter Rang acht, haben aber bereits zwei Partien mehr ausgetragen. Vor 16.648 Zuschauern erzielten Mikkel Boedker (2.), Martin Hanzal (24.), Boyd Gordon (28.) und Shane Doan (35.) die Tore zum klaren Sieg.

Einen Rückschlag im Kampf um Rang acht mussten die Edmonton Oilers hinnehmen, die bei den Los Angeles Kings mit 1:4 unterlagen. Mike Richards (2.) und Jeff Carter (16.) trafen vor 18.118 Zuschauern zur 2:0-Führung der Kings. Nach dem Anschlusstor der Oilers durch Magnus Paajarvi (23.) erhöhten Slava Voynov (29.) und Drew Doughty (60.) noch zum 4:1-Endstand für den Titelverteidiger.
Kommentar schreiben
Gast
22.11.2019 13:09 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


NHL 22.11.2019, 10:42

Islanders gewinnen auch Rückspiel gegen Penguins

Draisaitl bleibt bei Oilers-Niederlage in Los Angeles ohne Punkt - Grubauer verliert mit Colorado in Minnesota

Thomas Greiss gewann mit den Islanders auch das zweite Duell gegen Dominik Kahun die Pittsburgh Penguins.
Thomas Greiss gewann mit den Islanders auch das zweite Duell gegen Dominik Kahun die Pittsburgh Penguins.
Foto: NHL-Media.
Zwei Tage nach dem Auswärtssieg in Pittsburgh haben die New York Islanders auch das Rückspiel im Barclays Center mit 4:2 nach Verlängerung gewonnen. Wie im Hinspiel erzielte Doppeltorschütze Brock Nelson den Siegtreffer in der Overtime. Thomas Greiss wehrte 23 Schüsse im Tor der Islanders ab.
Weiterlesen
NHL 20.11.2019, 09:27

Islanders schlagen Penguins - Oilers gelingt Revanche in San Jose

Rieder muss ins Farmteam - Draisaitl weiter auf Rekordkurs - Grubauer zurück im Tor der Avalanche

Dominik Kahun vor dem Tor der New York Islanders.
Dominik Kahun vor dem Tor der New York Islanders. Foto: Imago.
Die New York Islanders haben gegen Pittsburgh den nächsten Sieg eingefahren. Ohne Thomas Greiss und ohne Tom Kühnackl setzten sich die Islanders mit 5:4 nach Verlängerung durch. Dominik Kahun verbuchte eine Vorlage für sich. Doppeltorschütze Brock Nelson traf in der Verlängerung für New York zum Sieg.
Weiterlesen
NHL 17.11.2019, 12:32

Doppelpack von Dominik Kahun bei Penguins-Sieg gegen Toronto

Leon Draisaitl trifft bei Oilers-Niederlage gegen Dallas - Greiss gewinnt mit New York in Philadephia

Dominik Kahun feiert seinen Doppelpack gegen Toronto.
Dominik Kahun feiert seinen Doppelpack gegen Toronto. Foto: Imago.
Dominik Kahun gelang beim 6:1-Sieg gegen die Toronto Maple Leafs sein erster Doppelpack und ein weiterer Assist für die Pittsburgh Penugins. Trotz eines Tores und einer Vorlage verlor Leon Draisaitl mit Edmonton gegen Dallas mit 4:5 nach Verlängerung. Der Deutsche liegt in der Scorerwertung weiter auf dem ersten Platz.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

20. Spieltag (Konferenz) (6)



DEL2 19:30

20. Spieltag (Konferenz) (7)



OL 20:00

16. Spieltag Nord (Konferenz) (5)



OL 19:30

17. Spieltag Süd (Konferenz) (6)



NHL

Regular Season (13)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 23.11.2019, 01.00
Pittsburgh -
New Jersey



Fan-Trend


91 %
 
 
9 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Fabio Pfohl kehrt ... (2)
Krefeld Pinguine

Entscheidung bei d... (6)
Augsburger Panther

Olivier Roy fällt ... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Wolfsburg

Fabio Pfohl
S


Augsburg

Scott Kosmachuk
S


Köln

Colin Smith
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL 22.11.2019, 19:30


Mannheim -
Berlin

Weitere TV-Termine

Geburtstage
27 Jahre

Pascal Zerressen
V
20 Jahre

Sebastian Streu
S
21 Jahre

Denis Ladigan
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum