Anmelden

Anzeige
Anzeige
NHL 03.01.2019, 11:14

Edmonton beendet Niederlagenserie mit Auswärtssieg in Arizona

Philipp Grubauer bei sechster Niederlage mit Colorado in Folge gegen San Jose nach vier Gegentoren ausgewechselt

Elias Pettersson bejubelt seinen ersten Hattrick.
Elias Pettersson bejubelt seinen ersten Hattrick. Foto: Imago.
Die Edmonton Oilers haben ihre Niederlagenserie mit einem 3:1-Auswärtssieg in Arizona nach sieben sieglosen Spielen in Folge beendet. Leon Draisaitl erzielte seinen 22. Saisontreffer und gab eine weitere Vorlage. Matchwinner war Connor McDavid mit zwei Toren und einer Vorlage. Brad Richardson (13.) hatte die Coyotes im ersten Drittel in Führung geschossen.

Philipp Grubauer verlor mit der Colorado Avalanche 4:5 gegen die San Jose Sharks. Der deutsche Torhüter wurde nach vier Gegentoren in der 26. Spielminute ausgewechselt. Joe Pavelski (3.), Brent Burns (18.), Evander Kane (25.), Joonas Donskoi (27.) und Lukas Radil (37.) hatten für die Sharks zum 5:1 vorgelegt. Matt Calvert (9.) konnte für Colorado zwischenzeitlich ausgleichen. Tyson Jost (37./57.) und Tyson Barrie (53.) brachten Colorado noch bis auf 4:5 heran. Für die Avalanche ist es bereits die sechste Niederlage in Folge.

Die Pittsburgh Penguins feierten bei den New York Rangers ihren siebten Sieg in Folge. Zach Aston-Reese (27.), Jake Guentzel (32.), Kris Letang (33.), Dominik Simon (36.), Yevgeni Malkin (42.), Tanner Pearson (45.) und Sidney Crosby (54.) konnten sich bei den Penguins in die Torschützenliste eintragen. Ryan Strome (33.) und Pavel Buchnevich (42.) betrieben für die Rangers Ergebniskosmetik.

Detroit kassierte gegen die Calgary Flames die sechste Niederlage in Folge. Die Red Wings verspielten eine 2:0-Führung nach dem ersten Drittel. Darren Helm (14.) und Jacob De La Rose (18.) hatten für die Gastgeber vorgelegt. Sean Monahan (27.) und T.J. Brodie (38.) glichen für die Flames im zweiten Drittel aus. Andreas Athanasiou (39.) brachte Detroit mit einem Penaltyschuss erneut in Front. Noch vor der zweiten Pause brachte Elias Lindholm (40.) die Kanadier zurück. Im Schlussabschnitt sicherten Johnny Gaudreau (50.) und Michael Frolik (60.) den Auswärtssieg der Flames.

Auch die Ottawa Senators sind seit sechs Spielen sieglos. Gegen die Vancouver Canucks verloren die Sens mit 3:4 nach Verlängerung. Sven Baertschi (29.), Elias Pettersson (36./46.) hatten die Canucks in der regulären Spielzeit in Führung gebracht. Matt Duchene (33.), Christian Wolanin (51.) und Mark Stone (60.) sorgten für eine Punktteilung nach 60 Spielminuten. In der Verlängerung markierte Elias Pettersson (62.) mit seinem dritten Tor den Siegtreffer für Vancouver.

Die Dallas Stars gewannen mit 5:4 gegen die New Jersey Devils. Nach dem Führungstor der Devils durch Kyle Palmieri (4.) drehten Jamie Benn (13.), Miro Heiskanen (24.) und Tyler Seguin (28./33.) die Partie für die Stars. Jesper Bratt (32.), Drew Stafford (38.) und Brian Boyle (39.) glichen für die Devils wieder aus. Im Schlussabschnitt entschied Miro Heiskanen (47.) die Partie mit dem 4:3 für Dallas.
Kommentar schreiben
Gast
04.12.2021 20:19 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

NHL 28.11.2021, 13:44

Edmonton gewinnt in Las Vegas - Seattle gibt rote Laterne ab

Minnosota weiter souverän - Ottawa bleibt Schlusslicht - Zwangspause für Islanders

Die Edmonton Oilers haben in der Pacific Division wieder die Tabellenführung übernommen. Die Kanadier gewannen mit 3:2 in Las Vegas und verdrängen die Calgary Flames nach einer 2:3-Niederlage gegen Winnipeg von der Spitzenposition. Leon Draisaitl war an den drei Toren der Oilers nicht beteiligt.
NHL 22.11.2021, 11:43

Kraken beenden Niederlageserie - Islanders in neuer Arena erneut sieglos

Calgary übernimmt Führung in Pacific Division - Minnesota verliert in Tampa

Philipp Grubauer.
Philipp Grubauer.
Foto: NHL Media.
Nach zuletzt sechs sieglosen Spielen in Folge haben die Seattle Kraken mit Philipp Grubauer im Tor ihre Niederlagenserie stoppen können. Der NHL-Neuling besiegte die Washington Capitals mit 5:2.
NHL 21.11.2021, 11:45

New York Islanders verlieren Heimpremiere in neuer Arena

Oilers verteidigen Führung in der Pacific-Division - Niederlagen für Seider, Sturm und Grubauer

Die New York Islanders haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag ihr erstes Spiel in ihrer neuen Heimstätte ausgetragen. Bei der Heimpremiere in der UBS-Arena verloren die Islanders gegen Calgary mit 2:5.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

Regular Season (6)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
DEL2 05.12.2021, 18.30
Bad Tölz -
Dresden

Wer gewinnt?

 
 

 37 %
 
 
63 % 

Spiel anzeigen


 37 %
 
 
63 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
DEL2

Derbysieg für Bayr... (4)
DEL2

19. Spieltag: Sieg... (1)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Tilburg

Ian Meierdres
T


Bayreuth

Maximilian Menner
V


Hamm

Joshua Stephens
V


Weitere Transfers


TV-Tipp
NHL 04.12.2021, 19:00


Florida -
St. Louis

Weitere TV-Termine

Geburtstage
23 Jahre

Christian Wejse
S
30 Jahre

Norman Hauner
S
Weitere Geburtstage