Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
NHL 21.11.2016, 09:24

Korbinian Holzer verliert Derby mit den Ducks

Washington unterliegt Columbus ohne Grubauer

Korbinian Holzer.
Korbinian Holzer.
Foto: NHL-Media.
Die Anaheim Ducks mit Korbinian Holzer haben das Derby mit den Los Angles mit 2:3 verloren. Nach einem torlosen Anfangsdrittel trafen Drew Doughty (23.) und Jeff Carter (33./34.) in den zweiten zwanzig Spielminuten. Antoine Vermette (44.) und Rickard Rakell (49.) brachten die Ducks im Schlussabschnitt wieder auf 2:3 heran. Die Kings brachten den knappen Vorsprung über die Zeit. Holzer stand bei einem Gegentor auf dem Eis.

Los Angeles konnte durch den Auswärtssieg bei den Ducks nach Punkten mit Anaheim gleichziehen. Zusammen mit den Edmonton Oilers liegen alle drei Clubs punktgleich an der Spitze der Pacific Division. Anaheim behält aber trotz der Niederlage die Tabellenführung.

Die New York Rangers verloren gegen die Florida Panthers mit 2:3 nach Penaltyschießen. Chris Kreider (14.) und Mika Zibanejad (42.) hatten für die Rangers in der regulären Spielzeit zweimal vorgelegt. Keith Yandle (35.) und Aaron Ekblad (48.) glichen für Florida aus. Im Shoot-out vergaben Mats Zuccarello und Brandon Pirri für die Rangers, Vincent Trocheck und Aleksander Barkov konnte für die Panthers verwandeln.

Die Detroit Red Wings verloren ihr viertes Spiel in Serie. In der heimischen Joe Louis Arena unterlagen die Red Wings mit 2:3 gegen die Calgary Flames. Nach dem ersten Durchgang lagen die Gastgeber noch einem Tor von Tomas Tatar (9.) noch in Führung. Garnet Hathaway (24.) glich für die Flames nach der Pause aus. Matt Stajan (43.) brachte die Gäste im Schlussabschnitt erstmals in Front. Anthony Mantha (48.) brachte Detroit zurück ins Spiel. Den Siegtreffer für Calgary markierte Mikael Backlund in der 53. Spielminute.

Die Carolina Hurricanes kamen gegen die Winnipeg Jets zu ihrem dritten Sieg in Folge. Elias Lindholm (7.) und Viktor Rask (24.) hatten für die Canes vorgelegt. Mark Scheifele (50.) sorgte mit den Anschlusstreffer für eine spannende Schlussphase, in der Noah Hanifin (59.) für die Entscheidung sorgte.

Den vierten Sieg in Serie gab es für die Columbus Blue Jackets gegen die Washington Capitals, bei denen Philipp Grubauer nicht zum Einsatz kam. Die Tore für die Blue Jackets erzielten Nick Foligno (27.), Brandon Dubinsky (41.) und Alexander Wennberg (60.). Niklas Bäckström (4.) und Alexander Ovechkin (31.) hatten Washington zwischenzeitlich in Führung geschossen.
Kommentar schreiben
Gast
28.06.2022 14:11 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

NHL 27.06.2022, 07:03

Colorado gewinnt den Stanley Cup

Nico Sturm fünfter deutscher Champion

Siegtorschütze Artturi Lehkonen.
Siegtorschütze Artturi Lehkonen.
Foto: NHL-Media.
Colorado hat zum dritten Mal in der Franchise Geschichte den Stanley Cup gewonnen. Die Avalanche gewann das sechste Spiel in der Best-of-Seven Serie bei Titelverteidiger Tampa Bay mit 2:1.
NHL 25.06.2022, 10:56

Tampa Bay wehrt ersten Matchpuck ab


Siegtorschütze Ondrej Palat.
Siegtorschütze Ondrej Palat.
Foto: NHL-Media.
Tampa Bay hat den ersten Matchpuck in der Best-of-Seven Finalserie um den Stanley Cup abwehren können. Im fünften Spiel gewann der Titelverteidiger in Denver mit 3:2.
NHL 23.06.2022, 07:07

Drei Matchpucks für Colorado nach Overtime-Sieg in Spiel vier


Nazem Kadri.
Nazem Kadri.
Foto: NHL-Media.
Colorado steht nach einem 3:2-Sieg nach Verlängerung im vierten Spiel der Best-of-Seven Finalserie um den Stanley Cup vor dem Titelgewinn. Nazem Kadri erzielte den Siegtreffer für die Avalanche in der 73. Spielminute.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
NHL

Colorado gewinnt d... (4)
NHL

Drei Matchpucks fü... (3)
Starbulls Rosenheim

Rosenheim verpflic... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Krefeld

Lucas Lessio
S


Landsberg

Manuel Malzer
V


Nürnberg

Alex Dubeau
T


Weitere Transfers


Geburtstage
29 Jahre

Simon Sezemsky
V
21 Jahre

Robert Kneisler
S
Weitere Geburtstage