Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Oberliga 22.09.2012, 00:59

Scorpions mit Mühe beim Kooperationspartner

Füssen unterliegt Sonthofen - Bad Nauheim schlägt Freiburg

Bad Nauheims Chris Stanley scheitert an Freiburgs Hintermannschaft.
Bad Nauheims Chris Stanley scheitert an Freiburgs Hintermannschaft. Foto: Andreas Chuc.


Den spielfreien Abend nutzten die Hannover Scorpions zu einem Test bei den Saale Bulls Halle und konnten das Gastspiel durch ein Tor von Stephan Daschner elf Sekunden vor Spielende mit 5:4 gewinnen. Zunächst ging der DEL-Club durch Eric Regan in der vierten Minute in Führung, Robin Slanina drehte die Partie in der neunten und zwölften Minute für den Oberligisten. Im zweiten Abschnitt trafen Thomas Richter (34.) und erneut Eric Regan (40.) zur 3:2-Führung der Niedersachsen. Nach dem 4:2 des DEL-Clubs durch Maris Jass in der 55. Minute, konnten Robin Slanina (55.) und Benjamin Thiede (58.) noch zum 4:4 ausgleichen, ehe Stephan Daschner in der Schlussminute zum Sieg der Scorpions traf.

Die Roten Teufel Bad Nauheim setzten sich gegen Oberliga-Süd Aufsteiger EHC Freiburg mi 4:0-Toren durch. Vor 600 Zuschauern traf Lukas Laub doppelt (27. und 42.), die weiteren Tore erzielten Harald Lange (36.) und Chris Stanley (46.).

Chancenlos waren die GEC Ritter Nordhorn gegen den Krefelder EV und unterlagen letztlich mit 1:9-Toren. Vor 436 Zuschauern traf Anton Glulich in der sechsten Minute zur Führung der Ritter. Noch im ersten Drittel drehten Thomas Dreischer (14.) und David Bineschpayouh (20.) die Partie, Nickolas Bovenschen erhöhte in der 36. Minute zum 3:1. Thomas Dreischer (41.), Marc Schaub (46. und 58.), Raphael Niederehe (50.) und Sven Schiefner (55. und 60.) trafen zum 9:1-Endstand.

Zweistellig schossen die Black Dragons Erfurt den Adendorfer EC mit 10:0 nach Hause. Vor 428 Zuschauern trafen Christian Grosch (8. und 48.), Zbynek Marak (16. und 27.), Martin Vojcak (22.), Robert Vavroch (23.), Maximilian Dimitrovici (30.), Enrico Manske (32. und 40.) und Marcel Weise (57.) für die Thüringer.

Der EV Füssen musste sich gegen den ERC Sonthofen mit 3:4 geschlagen geben. Für den Oberligisten trafen Daniel Stiefenhauer, Eric Nadeau und Dominik Meisinger vor 620 Zuschauern.

Deggendorf Fire setzte sich vor 389 Zuschauern gegen den ESC Dorfenmit 5:2-Toren durch. Martin SchweigerChristian Neuert, Nicolas Sochatsky, Dominik Retzer undAndrew Schembri trafen für Fire.

FASS Berlin hat sich gegen die Piranhas Rostock vor 120 Zuschauern mit 4:2-Toren durchgesetzt. Christoph Kabitzky (49.) und Justin Ludwig (60.) entschieden die Begegnung im Schlussdrittel für die Akademiker. Zuvor trafen Rick Giermann (4.) und Patrick Czajka (35.) für Berlin und Petr Sulcik (20.) und Karol Bartanus (33.) für Rostock.

Die Erding Gladiators haben die Blue Devils Weiden mit 5:2-Toren geschlagen. Für die Gastgeber trafen Dominik Ochmann (11.), Ryan Martens (14. und 59.), Sebastian Lachner (34.) und Daniel Krzizok (44.). Thomas Schreier (22.) und Anton Pertl (37.) verkürzen für Weiden im zweiten Abschnitt vor 364 Zuschauern.

Einen 8:2-Kantersieg fuhr der EHC Klostersee gegen den TEV Miesbach ein. Nach der Führung der Gäste durch Florian Zeller drehten Nick Jaskowiak und Gennaro Hördt die Partie noch im ersten Drittel. Andreas Farny legte zum 3:1 nach, Tobias Sterba konnte für den TEV noch verkürzen. Die weiteren Treffer der Grafinger markierten Gert Acker,Michael Dorr, Gennaro Hördt, Michael Dorr und Nicolai Quinlan.

Die Füchse Duisburg mussten sich gegen die Selber Wölfe mit 1:2 geschlagen geben.Kyle Piwowarczyk und David Hördler trafen für den Süd-Oberligisten, Mats Schöbelglich zwischenzeitlich für die Füchse aus.

Kommentar schreiben
Gast
22.05.2019 19:29 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (6)
tippi (Gast)
22.09.2012, 17:53 Uhr
Genau, Indianer bleiben Indianer schon weil Hannover Indianerland ist und Scorpione bleiben schön im Vorort da gibt es nichts zu rütteln....... gestern wohl nicht gut drauf gewesen in Halle, oder?
Bewerten:6 

Fazit (Gast)
22.09.2012, 15:56 Uhr
In Hannover bleibt alles besser so wie es ist !!!
Bewerten:0 

Moe
22.09.2012, 12:33 Uhr
Man will das Thema ja nicht dauernd wieder hervorkramen aber wenn man mal die Entwicklung beider hannoverscher Eishockey-Teams sieht, dann muss man schon sehr anspruchslos sein, wenn man da nicht irgendwo einen kleinen Gedanken mal daran verschwendet, wie es wäre, wenn man die Kräfte in irge...
▸ Weiterlesen Bewerten:2 

Thomas (Gast)
22.09.2012, 08:43 Uhr
Waren die meisten aus dem DEL Kader dabei. Die Frage ist nur warum spielen die eigentlich DEL. Halle war stellenweise besser und schoss seine Tore aus dem Spiel heraus, Hanover hat drei Tore im Überzahl gemacht. Wobei die Strafen für Halle stellenweise nicht nachvollziehbar waren. Hanover wa...
▸ Weiterlesen Bewerten:5 

Todd (Gast)
22.09.2012, 08:23 Uhr
Das B Team war es nicht. Das sollte nicht passieren sich so zu Quälen, doch die Einheiten unter der Woche, sowie veruche mit den Reihen wurden damit zum Problem. Wobei Halle einen sehr gut aufgelegten Goalie hatte und das Team sehr viel investierte. Interessant wird der 28.9. da müssen die Scorps...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

▸ Weitere 1 Kommentare anzeigen
Oberliga 02.05.2019, 07:36

5. Finale: Landshut ist Oberliga-Meister

Tilburg verliert erstmals eine Playoff-Serie nach vier Jahren


Die Landshuter Spieler feiern nach dem Spielende. Foto: Dirk Unverferth.


Aktualisiert Der EV Landshut hat das fünfte Spiel der Finalserie mit 4:2 in Tilburg gewonnen und ist neuer Oberliga-Meister. Der Titelverteidiger verliert in seiner vierten Saison erstmals eine Playoff-Serie in der Oberliga.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (14)

Oberliga 28.04.2019, 18:15

4. Finale: Trappers erzwingen fünftes Spiel

Landshut verliert auch zweites Heimspiel


Doppeltorschütze Kevin Bruijsten.
Foto: Dirk Unverferth.
Die Tilburg Trappers haben das vierte Finalspiel beim EV Landshut vor 4841 Zuschauern mit 4:3 gewonnen. Die Entscheidung über den Gewinn der Meisterschaft in der Oberliga fällt Dienstag in den Niederlanden.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

Oberliga 26.04.2019, 22:17

3. Finale: Zweiter Auswärtssieg für Landshut

Sportlicher DEL-2 Aufsteiger liegt mit 2:1 in Führung


Maximilian Forster erzielte den Siegtreffer.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Im Finale der Oberliga- Playoffs landete der EV Landshut mit 3:2 bei den Tilburg Trappers den zweiten Auswärtssieg und liegt mit 2:1-Siegen in Führung. Damit kann der sportliche DEL2-Aufsteiger mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag den Titel in der Oberliga holen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)

Ergebnisse: Spiele heute

NHL

5. Conference Finale (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Russland
-
USA



Fan-Trend anzeigen


92 %
 
 
8 %

Boston Bruins
-
St. Louis Blues



Fan-Trend anzeigen


76 %
 
 
24 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
NHL

6. Conference Fina... (2)
Füchse Duisburg

Füchse verlängern ... (2)
Weltmeisterschaft 2019

Deutschland schläg... (13)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Geburtstage
23 Jahre

Dalton Yorke
V
21 Jahre

Vladimir Oscadal
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de