Anmelden

Oberliga 11.03.2016, 23:22

1. Viertelfinale Nord: Leipzig überrascht Duisburg

Heimsiege für Tilburg, Halle und Hannover Indians

Die IceFighters setzten sich in Duisburg durch.
Die IceFighters setzten sich in Duisburg durch. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Im Viertelfinale der Oberliga Nord gab es einen überraschenden Auswärtssieg der IceFighters Leipzig bei den Füchsen Duisburg. Heimsiege fuhren die Tilburg Trappers mit 7:3 gegen die Hannover Scorpions, die Saale Bulls Halle mit 5:2 gegen den Herner EV und die Hannover Indians mit 3:1 gegen den EHC Neuwied ein.

Die IceFighters Leipzig haben mit einem 1:0-Sieg in Duisburg überrascht. Damian Martin erzielte in der 22. Spielminute in Überzahl das Tor des Tages. Die Füchse scheiterten mit 30 Torschüssen an Schlussmann Sebastian Staudt, zudem vergaben die Gastgeber einen Penalty. Vor 1.952 Zuschauern kassierte Raphael Joly zudem eine Spieldauer- Disziplinarstrafe wegen Checks gegen Kopf und Nacken.

Vor 2.000 Zuschauern haben sich die Tilburg Trappers gegen die Hannover Scorpions mit 7:3 durchgesetzt. Ivy van de Heuvel (25.), Levi Houkes (31.) und Mitch Bruijsten (41.) legten dreimal für die Trappers vor, Daniel Lupzig (30.), Christoph Koziol (36.) und Robin Ringe (43.) glichen jeweils aus. In der 44. Minute traf Peter van Biezen zum 4:3 der Trappers, Levi Houkes (52.), Mitch Bruijsten (57.) und Reno de Hondt (59.) erhöhten noch zum 7:3-Endstand.

Einen 5:2-Sieg fuhren die Saale Bulls Halle vor 1.432 Zuschauern gegen den Herner EV ein. Nach der Führung der Gastgeber durhc Jakub Langhammer (21.) drehten Christian Nieberle (22.) und Hugo Turcotte (31.) zum zwischenzeitlichen 2:1 der Gäste. Marco Habermann (32.) und Philipp Gunkel (36.) drehten die Partie erneut, Christopher Gard (45.) und Troy Bigam (56.) erhöhten im Schlussdrittel noch zum 5:2.

Die Hannover Indians haben sich vor 2.821 Zuschauern gegen den EHC Neuwied mit 3:1 durchgesetzt. Bereits in der achten Minute traf Robby Hein zur Führung der Niedersachsen, Stephan Fröhlich erzielte in der 35. Minute den Ausgleich. Im Schlussdrittel trafen Dennis Arnold (53.) und Frederik Gradl (57.) zum 3:1-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
15.04.2021 05:05 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (8)
13.03.2016, 01:08 Uhr
Der Fuchs (Gast)
@Hartmann, auch wenn wir sehr ofz einer Meinung sind, diesesmal muß ich widersprechen. Ich weiß nicht, wer das Gerücht über die so teuere Mannschaft in die Welt gesetzt hat. Wenn man bedenkt, daß wir nur eine Reihe Vollprofis haben und der Rest nur aus Teilamateuren und Förderlizenzen besteht verste...
Weiterlesen Bewerten:1 

12.03.2016, 10:14 Uhr
Suprise (Gast)
Na mal abwarten, in den Playoffs wird nun mal alles auf Null gesetzt. Leipzig ist zu Hause stark und die Fans sorgen für eine einmalige Hexenkesselatmosphäre. Sollte Leipzig auch das zweite Spiel gewinnen, dann kommt der große Selbstzweifel bei den Duisburgern auf.
Bewerten:5 

12.03.2016, 09:47 Uhr
Thoem
Gratulation an Leipzig. Sie haben echt gut gekämpft und gezeigt, dass sie gewinnen wollen. Den Füchsen fehlte es bis kurz vor Schluss an Kampfgeist. Fehlpässe ohne Ende, viele verlorene Zweikämpfe. Ich glaube die waren im Kopf blockiert. Natürlich hoffe ich, dass ab morgen wieder alles normal läuft...
Weiterlesen Bewerten:8 

12.03.2016, 01:17 Uhr
Cliff (Gast)
@ Hartmann: Ich glaube nicht, dass es für Duisburg nun leichter wird: Joly ist immerhin einer der besseren Spieler und Leipzig ist stärker, als es die Kenstons wahrhaben wollen. Anscheinend waren sie schon letztens ja schwach, wie die Diskussion zu dem knappen und wohl geschenkten Sieg in Essen geze...
Weiterlesen Bewerten:2 

12.03.2016, 00:00 Uhr
Hartmann
Schön für Leipzig mit einem zweiten Heimspiel. Aber mehr wird es (leider) nicht, denn Duisburg ist nun "wach" und kann eigentlich mit dieser teuren Truppe gar nicht auf Dauer geg. Leipzig verlieren und ausscheiden. Kostet aber jetzt mehr Kraft für die Füchse als gedacht. Wie ist das eigentli...
Weiterlesen Bewerten:4 

Weitere 3 Kommentare anzeigen
Oberliga 11.04.2021, 19:36

2. Viertelfinale Nord: Serien nach zwei Spielen beendet

Scorpions, Tilburg und Hamburg im Halbfinale

Jubel bei den Hannover Scorpions.
Jubel bei den Hannover Scorpions. Foto: SpradeTV.
Die drei Playoff-Viertelfinalserien in der Oberliga Nord sind nach zwei Spielen beendet. Die Hannover Scorpions gewannen am Sonntag mit 7:4 bei den Rostock Piranhas in Hamburg. Die Crocodiles Hamburg setzten sich mit 6:3 in Leipzig durch.
Weiterlesen
Oberliga 11.04.2021, 19:33

5. Halbfinale Süd: Selb folgt Regensburg ins Finale

Wölfe schlagen Starbulls mit 2:0

Jubel bei den Selber Wölfen.
Jubel bei den Selber Wölfen. Foto: Mario Wiedel.
Die Selber Wölfe folgen den Eisbären Regensburg ins Playoff-Finale der Oberliga Süd. Die Oberfranken gewannen das fünfte Duell gegen die Starbulls Rosenheim mit 2:0.
Weiterlesen Kommentare (3)
Oberliga 10.04.2021, 17:09

Herne zieht ins Halbfinale ein

Indians müssen auch zweite Partie absagen

Der Herner EV hat als erste Mannschaft das Halbfinale in der Oberliga Nord erreicht. Gegner Hannover muss auch das zweite Spiel nach einem positiven Corona-Testergebnis absagen. Die Partie wird erneut mit 5:0 für die Gysenberger gewertet.
Weiterlesen Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

35. Spieltag (1)



NHL LIVE

Regular Season (5)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 16.04.2021, 01.00
Toronto -
Winnipeg



Fan-Trend


73 %
 
 
27 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Felix Bick bleibt ... (3)
EHC Bayreuth die Tigers

Cason Hohmann wech... (1)
EC Hannover Indians

Indians verlängern... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Peiting

Maximilian Hüsken
S


Peiting

Pius Seitz
S


Bad Nauheim

Daniel Ketter
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 15.04.2021, 19:30


Ingolstadt -
Iserlohn

Weitere TV-Termine

Geburtstage
28 Jahre

Jan Hammerbauer
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum