Anmelden

Oberliga 23.12.2018, 22:10

28. Spieltag Nord: Leipzig stoppt Hamburg - Derbysieg für Scorpions

Halle schlägt Duisburg - Herne unterliegt in Rostock - Essen setzt Serie in Berlin fort

Viel Verkehr vor dem Leipziger Tor beim Gastspiel in Hamburg.
Viel Verkehr vor dem Leipziger Tor beim Gastspiel in Hamburg. Foto: Andrea Höltig.
Die IceFighters Leipzig gewannen in Hamburg ihr viertes Spiel in Folge und beenden die Erfolgsserie der Crocodiles nach drei Siegen. Die Hannover Scorpions gewinnen erneut das Derby gegen die Hannover Indians. Halle schlägt Duisburg mit 3:2. Herne bleibt nach einer 2:3-Niederlage in Rostock am Wochenende ohne Punkte. Essen setzt seine Siegesserie mit einem 4:0-Sieg in Berlin fort. Tilburg deklassiert Braunlage 8:1.

Nach einer gemeinsamen Fanaktion zum Erhalt der Crocodiles im Hamburger Hafen sahen die 1.750 Zuschauer in Farmsen zwei schnelle Tore in den Anfangsminuten. Michal Velecky (4.) legte für die Sachsen vor, Gianluca Balla (5.) glich für die Hamburger postwendend wieder aus. Antti Paavilainen (11.) brachte die Leipziger erneut in Front. Josh Mitchell (21.) konnte für die Hanseaten erneut ausgleichen. Im Schlussdrittel markierte Antti Paavilainen (47.) mit seinem zweiten Tor den Siegtreffer für die IceFighters.

In Mellendorf gewannen die Scorpions vor 3.300 Zuschauern in der erstmals ausverkauften Hus de groot Eisarena das Derby gegen die Indians mit 4:3. Sebastian Lehmann (19.) und Dennis Schütt (22.) nutzten jeweils ein Powerplay zum 2:0 für die Gastgeber. Auch die Indians kamen in Überzahl zum Anschlusstor durch Branislav Pohanka (23.). Erneut im Powerplay baute Patrik Schmid (37.) den Vorsprung wieder aus. Andreas Morczinietz (38.) verkürzte vor der zweiten Pause wieder auf 2:3. Im Schlussabschnitt sorgte Robin Marek (48.) für den vierten Treffer der Wedemarker. Im Powerplay gelang Andreas Morczinietz (51.) nur noch der erneute Anschlusstreffer für die Mannschaft vom Pferdeturm.

Duisburg verspielte in Halle eine 3:0-Führung. Artur Tegkaev (11./12./15.) gelang ein lupenreiner Hattrick innerhalb von 188 Sekunden. Im zweiten Drittel glichen Maximilian Spöttel (21.) und Nathan Burns (33./39.) für die Saale Bulls aus. In der vorletzten Spielminute sicherte Nathan Burns (59.) mit seinem dritten Tor die drei Punkte für Halle.

Auch in Rostock drehten die Gastgeber die Partie. Dennis Thielsch (14.) und Patrick Asselin (21.) schossen den HEV mit 2:0 in Front. Tomas Kurka (30.) verkürzte für die Piranhas im zweiten Drittel. Werner Hartmann (47.) und Michal Bezouska (48.) gaben dem Spiel mit einem Doppelschlag die Wende.

Essen feierte in Berlin den achten Sieg in Serie. Die Tore für die Moskitos schossen Nicholas Miglio (13.), Marcel Pfänder (27.), Arthur Lemmer (27.) und Carsten Gosdeck (33.). Christian Wendler blieb ohne Gegentor.

Tilburg deklassierte Braunlage mit 8:1. Die Führung der Niederländer durch Brock Montgomery (8.) konnten die Falken durch Lasse Bödefeld (12.) noch ausgleichen. Zwei Tore von Reno de Hondt (22./29.) brachten die Trappers dann auf die Siegerstraße. Mitch Bruijsten (32.), Brock Montgomery (33.), Reno de Hondt (49.), Ivy van den Heuvel (50.) und Mickey Bastings (55.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.
Kommentar schreiben
Gast
15.05.2021 21:47 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (2)
24.12.2018, 22:49 Uhr
Wayne
Ich war ja nun am Sonntag beim Spiel Halle gegen Duisburg und habe unsere Mannschaft noch nie so ein schlechtes erstes Drittel spielen sehen, so das ich schon gehen wollte. Zum Glück habe ich es nicht gemacht. Mit der Schiedsrichter Leistung kann man definitiv nicht einverstanden sein. Wenn ein hall...
Weiterlesen Bewerten:4 

24.12.2018, 02:54 Uhr
Der Fuchs
Ich kann garnicht soviel Essen wie ich kot...n könnte. Diese Saison ist sowas von daneben wie ich es in Duisburg noch nicht erlebt habe in den 27 Jahren des Vereinsbestehens. Sorry, ob es am Trainer liegt? Ist doch immer die einfachste Lösung. Nee, mal im ernst. Eine so verunsicherte Mannschaft habe...
Weiterlesen Bewerten:16 


Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Oberliga 07.05.2021, 22:08

4. Finale: Selb erzwingt fünftes Spiel

Wölfe schlagen Scorpions mit 2:0

Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf.
Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf. Foto: SpradeTV.
Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel in der Playoff-Finalserie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Hannover Scorpions am Freitagabend mit 2:0 gewonnen und damit ein fünftes Spiel am Sonntag in Mellendorf erzwungen.
Oberliga 04.05.2021, 22:24

3. Finale: Scorpions legen mit 5:1-Heimsieg erneut vor

Zwei Matchpucks für die Niedersachsen

Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte.
Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben das dritte Finale in der Best-of-five Serie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Selber Wölfe mit 5:1 gewonnen und sich damit zwei Matchpucks erspielt.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL 23:30

Regular Season (2)


Alle Ligen anzeigen


Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Robert Hoffmann is... (1)
Fischtown Pinguins

Mike Moore bleibt ... (1)
Heilbronner Falken

Christopher Fische... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rostock

Florian Kraus
V


Bad Nauheim

Philipp Wachter
S


Dresden

Nick Huard
S


Weitere Transfers


Geburtstage
25 Jahre

Joshua Dakota
S
24 Jahre

Elias Maier
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum