Anmelden

Oberliga 17.10.2016, 10:07

8. Spieltag: Derbysiege für Indians und Moskitos

Herne setzt sich in Hamburg durch - Saale Bulls verteidigen Führung

Hannovers Robby Hein gegen Wedemarks Reiko Berblinger.
Hannovers Robby Hein gegen Wedemarks Reiko Berblinger. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Auch nach dem achten Spieltag liegt der MEC Halle 04 an der Tabellenspitze der Oberliga Nord. Die Saale Bulls setzten sich bei FASS Berlin vor 183 Zuschauern mit 6:2 durch und holten den siebten Dreier im achten Spiel. Nach der Führung durch Danny Albrecht aus der 13. Spielminute benötigten die Hallenser nicht einmal fünf Minuten im zweiten Abschnitt zur Entscheidung. Igor Bacek (24. und 28.), Marvin Tepper (24.) und erneut Danny Albrecht (29.) legten zum 5:0 nach. Die Akademiker konnten durch Oliver Duris in der 37. und 58. Minute zweimal verkürzen, Igor Bacek steuerte in der 50. Minute noch seinen dritten Treffer des Tages bei.

Neben den Saale Bulls haben auch die Black Dragons Erfurt drei Punkte aus der Bundeshauptstadt mitgenommen. Bei den Preussen Berlin setzten sich die Thüringer vor 272 Zuschauern mit 5:3 durch. Mathias Vostarek (20.), Christian Grosch (32.) und Felix Schümann (33.) brachten die Gäste zunächst mit 3:0 in Führung, Philip Reuter konnte in der 45. und 47. Minute zum 2:3 verkürzen. In der 48. Minute erzielte Macel Weise den vierten Treffer der Gäste, Jan Schmidt hielt die Preussen mit dem 3:4 in der 54. Minute im Spiel. Michal Vazan traf 36 Sekunden vor Spielende zum 5:3-Endstand ins leere Tor der Preussen.

Den vierten Sieg in Folge fuhren die Tilburg Trappers mit 3:2 nach Verlängerung gegen die IceFighters Leipzig ein. Bobby Chaumont (3.) und Mitch Bruijsten (25.) legten für die Trappers zum 2:0 vor, Marvin Miethke (30.) und Edward Gale (49.) sicherten den Sachsen einen Zähler. Vor 2.250 Zuschauern traf Justin Larson eine Sekunde vor Ende der Verlängerung zum Sieg der Trappers.

Eine weitere Niederlage setzte es für die Hannover Scorpions mit 3:5 bei den Harzer Falken. Nach nur 18 Sekunden erzielte Christoph Koziol die Führung der Scorpions, Thomas Schmid (7.) und zweimal Ryan McGrath (22. und 37.) drehten die Partie zwischenzeitlich. Durch Justin Spenke (39.) und Robin Thomson (46.) kamen die Gäste noch zum 3:3-Ausgleich, Dylan Quaile (54.) und Ryan McGrath mit seinem dritten Tor (40.) trafen für die Falken zum Sieg.

Im Ostseederby haben sich die Beach Boys vom EHC Timmendorfer Strand gegen die Rostock Piranhas nach Penaltyschießen mit 4:3 durchgesetzt. Maximilian Spöttel (4.) und Jason Horst (27.) brachten die Gastgeber zweimal in Führung, Tomas Kurka (17.) und Ulib Gleb Berezovskyy (29.) glichen jeweils aus. Im Schlussdrittel gingen die Piranhas durch Michal Bezouska nach nur 43 Sekunden mit 3:2 erstmals in Führung, Marco Meyer traf in der 54. Minute zum 3:3-Ausgleich. Den spielentscheidenden Penalty verwandelte Jesper Delfs zum Sieg der Beach Boys.

Die Crocodiles Hamburg mussten sich vor 1.808 Zuschauern gegen den Herner EV mit 1:3 geschlagen geben. Sam Verelst (13.), Stephan Kreuzmann (17.) und Damian Schneider (41.) schossen die Gäste aus dem Ruhrgebiet mit 3:0 in Führung, Josh Mitchell konnte in der 43. Minute noch zum 1:3-Endstand verkürzen.

Im kleinen Derby gegen die Wedemark Scorpions haben sich die Hannover Indians vor 2.642 Zuschauern mit 5:4 durchgesetzt. Zur ersten Pause lagen die Indians nach Toren von Leon Lilik (3.) und Brian Gibbons (6. und 11.) mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschlusstor der Scorpions durch Sebastian Lehmann (26.) stellte Robby Hein in der 27. Minute den alten Abstand wieder her. Charlie Adams (32.), Robin Langmann (33.) und Sebastian Lehmann (52.) glichen die Partie zum 4:4 aus, ehe Robby Hein in der 52. Minute zum 5:4-Sieg der Indians traf.

Die ESC Moskitos Essen haben sich vor 1.516 Zuschauern gegen die Füchse Duisburg mit 4:3 nach Verlängerung durchgesetzt. Andrej Bires entschied die Partie in der 63. Spielminute, nachdem die Stechmücken durch Michal Velecky (12. und 32.) zunächst zweimal in Führung gingen. Andre Huebscher  in Unterzahl (20.) und Yannis Walch (33.) in Überzahl konnten jeweils für die Füchse ausgleichen, Patrik Beck brachte die Gäste in der 45. Minute erstmals in Führung. In der 56. Minute besiegelte Niklas Hildebrand die Punkteteilung.
Kommentar schreiben
Gast
25.06.2021 03:48 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
17.10.2016, 22:50 Uhr
Eldras
Duisburg spielt dieses Jahr bei weitem nicht so dominant wie letzte Saison, das ist schon wirklich auffällig. Beim Spiel bei uns haben sie sich ab dem 2. Drittel ja auch keineswegs mit Ruhm bekleckert. Als Preussen-Fan kriegt man derzeit die Motten was die Chancenverwertung angeht. Wir hätten geg...
Weiterlesen Bewerten:10 

17.10.2016, 10:07 Uhr
EISHOCKEY.INFO
@Cliff (Gast): Vielen Dank für den freundlichen Hinweis. Wir haben den Artikel inzwischen aktualisiert.
Bewerten:0 

17.10.2016, 00:10 Uhr
Cliff (Gast)
Hübschers Tor in Essen war ein sehenswerter, aber unverdienter Treffer in Unterzahl (nicht Überzahl, wie es im Text heißt). Was ist aber mit Duisburg los? Traten mit 16 Mann + Torhütern an und waren kläglich unterlegen und haben die Tore 1 unf 3 nur durch Alleingänge, Tor 2 durch intensive Mithilfe ...
Weiterlesen Bewerten:1 


Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

6. Halbfinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 26.06.2021, 02.00
Tampa Bay -
New York

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
Iserlohn Roosters

Dieter Orendorz ve... (1)
Heilbronner Falken

Falken verplichten... (4)
NHL

Matchpucks für Mon... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Freiburg

Marcel Kurth
S


Füssen

Leon Dalldush
S


Iserlohn

Dieter Orendorz
V


Weitere Transfers


Geburtstage
23 Jahre

Vincent Rebel
S
20 Jahre

Louis Habel
V
28 Jahre

Henry Haase
V
Weitere Geburtstage