Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 11.03.2015, 21:59

1. Viertelfinale: Wolfsburg gelingt Break

Heimsiege für Mannheim, Ingolstadt und Hamburg

Düsseldorfs Shawn Belle versucht den Puck gegen zwei  Freezers zu behaupten.
Düsseldorfs Shawn Belle versucht den Puck gegen zwei Freezers zu behaupten. Foto: Johannes Moskopf


Im ersten Viertelfinale der DEL-Playoffs haben die Grizzly Adams Wolfsburg als einziges Team auswärts gewonnen. Beim EHC München setzten sich die Niedersachsen klar mit 4:0 durch und haben nun den Heimvorteil auf ihrer Seite. Heimsiege fuhren die Adler Mannheim mit 2:1 gegen die Nürnberg Ice Tigers, der ERC Ingolstadt mit 4:3 gegen die Iserlohn Roosters und die Hamburg Freezers mit 4:0 gegen die Düsseldorfer EG ein.

Zum Thema

▸ Das erste Viertelfinale im Überblick



▸ Die Übersicht der Playoffs





Vor 10.824 Zuschauern haben sich die Adler Mannheim gegen die Nürnberg Ice Tigers knapp, aber verdient mit 2:1 durchgesetzt. Nach 22 Sekunden im zweiten Drittel brachte Matthias Plachta die Adler in Führung, knapp vier Minuten später legte Jonathan Rheault bereits nach. Für die Ice Tigers konnte Leohard Pföderl in der 38. Spielminute nur noch zum 2:1-Endstand verkürzen.

Eine 0:4-Niederlage kassierte der EHC München vor 3.735 Zuschauern gegen die Grizzly Adams Wolfsburg. Nach torlosem erstem Drittel war Christoph Höhenleitner in der 25. Minute zur Führung der Gäste zur Stelle, Vincenz Mayer (32.) und Tyler Scofield (37.) legten noch im zweiten Drittel zum 3:0 nach. Den Schlusspunkt setzte Jeffrey Likens in der 56. Minute mit einem Empty-Net-Tor.

Titelverteidiger ERC Ingolstadt hat sich gegen die Iserlohn Roosters vor 3.922 Zuschauern mit 4:3 durchgesetzt. Zweimal legte Jared Ross für die Gastgeber vor (3. und 19.), Derek Whitmore konnte in der achten und 25. Minute jeweils ausgleichen. Durch Treffer von Brendan Brooks (28.) und Patrick Hager (39.) gingen die Panther mit einer 4:2-Führung in die zweite Pause, Alexander Foster konnte in der 59. Spielminute noch zum 4:3-Endstand verkürzen.

Bereits zur ersten Pause war die Partie zwischen den Hamburg Freezers und der Düsseldorfer EG entschieden. Nach Toren von Thomas Oppenheimer(6.), Matthew Pettinger (11.) und Garrett Festerling (18.) lagen die Hanseaten vor 7.211 Zuschauern mit 3:0 in Führung. Diesen Vorsprung verteidigten die Freezers bis zur 59. Spielminute, als Mathieu Roy in Unterzahl zum 4:0-Endstand ins leere Tor der DEG traf.

Die zweiten Partien der Spielrunde finden am kommenden Freitag um 19:30 Uhr statt. Live übertagen wird das Duell zwischen den Iserlohn Roosters und dem ERC Ingolstadt.

Kommentar schreiben
Gast
26.06.2019 00:34 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (2)
eishockeyfan (Gast)
12.03.2015, 16:42 Uhr
Der erste Sieg ist bekanntlich der schwerste, aber auch diese hürde haben wir genommen. Also das ergebnis ist enger als der Spielverlauf war. Reimer hat Nürnberg super im Spiel gehalten. Freu mich auf die morgige Fortsetzung und wenn das Spiel morgen genauso Fair bleibt, wird das eine gute Serie. Sc...
▸ Weiterlesen Bewerten:9 

Fischtown Holger (Gast)
12.03.2015, 13:29 Uhr
super hamburg weiter so ihr schaft das mit jeden neuen sieg zum Fianle grüße aus Fischtown land Bremerhaven rev hamburg und bremerhaven ole
Bewerten:6 


DEL 06.06.2019, 11:11

Lorenz Funk neuer Vorsitzender des Disziplinarausschusses

Nachfolger von Tino Boos


Lorenz Funk Jr.
Foto: DEL
Die DEL ist bei der Suche nach einem Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden des Disziplinarausschusses und Leiter der Abteilung Spielersicherheit (DOPS) fündig geworden. Lorenz Funk Junior übernimmt das Amt ab 01. September 2019 und wird sowohl für die DEL als auch DEL 2 zuständig sein.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

DEL 25.05.2019, 11:05

DEL-Clubs reichen Lizenzunterlagen ein

Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker


Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker. Foto: City Press.


Alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL), sowie die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der Saison 2019/20 fristgerecht eingereicht. Das Verfahren unter Einbindung der Wirtschaftsprüfer der ASNB Düsseldorf wird voraussichtlich bis Ende Juni abgeschlossen sein.
▸ Weiterlesen


DEL 08.05.2019, 19:53

Tino Boos verlässt die DEL

Leiter Spielsicherheit und Spielerentwicklung


Tino Boos.
Foto: City Press.
Tino Boos, Leiter Spielersicherheit und Spielerentwicklung, verlässt die DEL nach vier Jahren auf eigenen Wunsch. Während seiner Zeit bei der DEL leitete er als Vorsitzender den Disziplinarausschuss der DEL und DEL 2. Zudem beobachtete er für die Liga die Entwicklungen im Jugendbereich und beriet die Liga in vielen sportlichen Bereichen.
▸ Weiterlesen


Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Heilbronner Falken

Förderlizenz für Y... (1)
Crocodiles Hamburg

Jacek Plachta blei... (1)
ESC WB Moskitos Essen

Essen besetzt zwei... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Geburtstage
25 Jahre

Christoph Kabitzky
S
31 Jahre

Matej Cesik
S
29 Jahre

Nick Jones
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de