Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 11.03.2015, 21:59

1. Viertelfinale: Wolfsburg gelingt Break

Heimsiege für Mannheim, Ingolstadt und Hamburg

Düsseldorfs Shawn Belle versucht den Puck gegen zwei  Freezers zu behaupten.
Düsseldorfs Shawn Belle versucht den Puck gegen zwei Freezers zu behaupten. Foto: Johannes Moskopf
Im ersten Viertelfinale der DEL-Playoffs haben die Grizzly Adams Wolfsburg als einziges Team auswärts gewonnen. Beim EHC München setzten sich die Niedersachsen klar mit 4:0 durch und haben nun den Heimvorteil auf ihrer Seite. Heimsiege fuhren die Adler Mannheim mit 2:1 gegen die Nürnberg Ice Tigers, der ERC Ingolstadt mit 4:3 gegen die Iserlohn Roosters und die Hamburg Freezers mit 4:0 gegen die Düsseldorfer EG ein.

Vor 10.824 Zuschauern haben sich die Adler Mannheim gegen die Nürnberg Ice Tigers knapp, aber verdient mit 2:1 durchgesetzt. Nach 22 Sekunden im zweiten Drittel brachte Matthias Plachta die Adler in Führung, knapp vier Minuten später legte Jonathan Rheault bereits nach. Für die Ice Tigers konnte Leohard Pföderl in der 38. Spielminute nur noch zum 2:1-Endstand verkürzen.

Eine 0:4-Niederlage kassierte der EHC München vor 3.735 Zuschauern gegen die Grizzly Adams Wolfsburg. Nach torlosem erstem Drittel war Christoph Höhenleitner in der 25. Minute zur Führung der Gäste zur Stelle, Vincenz Mayer (32.) und Tyler Scofield (37.) legten noch im zweiten Drittel zum 3:0 nach. Den Schlusspunkt setzte Jeffrey Likens in der 56. Minute mit einem Empty-Net-Tor.

Titelverteidiger ERC Ingolstadt hat sich gegen die Iserlohn Roosters vor 3.922 Zuschauern mit 4:3 durchgesetzt. Zweimal legte Jared Ross für die Gastgeber vor (3. und 19.), Derek Whitmore konnte in der achten und 25. Minute jeweils ausgleichen. Durch Treffer von Brendan Brooks (28.) und Patrick Hager (39.) gingen die Panther mit einer 4:2-Führung in die zweite Pause, Alexander Foster konnte in der 59. Spielminute noch zum 4:3-Endstand verkürzen.

Bereits zur ersten Pause war die Partie zwischen den Hamburg Freezers und der Düsseldorfer EG entschieden. Nach Toren von Thomas Oppenheimer(6.), Matthew Pettinger (11.) und Garrett Festerling (18.) lagen die Hanseaten vor 7.211 Zuschauern mit 3:0 in Führung. Diesen Vorsprung verteidigten die Freezers bis zur 59. Spielminute, als Mathieu Roy in Unterzahl zum 4:0-Endstand ins leere Tor der DEG traf.

Die zweiten Partien der Spielrunde finden am kommenden Freitag um 19:30 Uhr statt. Live übertagen wird das Duell zwischen den Iserlohn Roosters und dem ERC Ingolstadt.
Kommentar schreiben
Gast
26.08.2019 01:22 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (2)
eishockeyfan (Gast)
12.03.2015, 16:42 Uhr
Der erste Sieg ist bekanntlich der schwerste, aber auch diese hürde haben wir genommen. Also das ergebnis ist enger als der Spielverlauf war. Reimer hat Nürnberg super im Spiel gehalten. Freu mich auf die morgige Fortsetzung und wenn das Spiel morgen genauso Fair bleibt, wird das eine gute Serie. Sc...
▸ Weiterlesen Bewerten:9 

Fischtown Holger (Gast)
12.03.2015, 13:29 Uhr
super hamburg weiter so ihr schaft das mit jeden neuen sieg zum Fianle grüße aus Fischtown land Bremerhaven rev hamburg und bremerhaven ole
Bewerten:6 


DEL 21.08.2019, 11:43

DEL und DEL2 passen Regeln an

Spielablauf beschleunigen und Sicherheit erhöhen

Lars Brüggemann, Leiter des DEL-Schiedsrichterwesens, wird die Clubs zu den Änderungen schulen.
Lars Brüggemann, Leiter des DEL-Schiedsrichterwesens, wird die Clubs zu den Änderungen schulen.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die beiden deutschen Profiligen DEL und DEL2 haben zur kommenden Saison einige Regeln angepasst, die dazu führen sollen den Spielablauf zu beschleunigen und die Sicherheit der Spieler zu erhöhen.
▸ Weiterlesen
DEL 30.06.2019, 14:04

Meister Mannheim startet in Nürnberg

Augsburg erwartet München zum Derby - Roosters zu Gast in Köln - Eisbären gegen Grizzlys

Augsburg bekommt zum Saisonstart die Chance auf eine Revanche für das Halbfinal-Aus gegen München.
Augsburg bekommt zum Saisonstart die Chance auf eine Revanche für das Halbfinal-Aus gegen München. Foto: GEPA.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat den Spielplan für die Saison 2019/2020 veröffentlicht. Titelverteidiger Adler Mannheim ist 13. September 2019 zu Gast in Nürnberg. Augsburg erwartet Vizemeister München zum Derby. Das Spiel wird live von Sport1 übertragen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
DEL 26.06.2019, 16:50

Alle 14 Clubs erhalten Lizenz

Saisonauftakt am 13. September

Alle 14 Clubs der DEL haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten, so das Ergebnis des Lizenzprüfungsverfahrens. Am 13.September 2019 startet die DEL in ihre 26. Saison. Die Hauptrunde endet am 8. März 2020, ein mögliches siebtes Playoff- Finale wird am 30. April 2020 ausgetragen. Den Spielplan wird am Montag, den 1. Juli, bekanntgeben.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)
Ergebnisse: Spiele heute

Vorb.

Testspiele (11)



Vorb.

VinschgauCup (2)



Vorb.

Turnier Dresden (2)



Vorb.

Turnier Nürnberg (2)



Vorb.

Turnier Mannheim (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Vorb. 29.08.2019, 18.00
Litomeric -
Weißwasser



▸ Fan-Trend


20 %
 
 
80 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
EXA IceFighters Leipzig

Niklas Hildebrand ... (1)
DEL2

"Von Herzblut getr... (1)
Testspiele

Eislöwen-Testspiel... (4)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Esbjörn Hofverberg
V


Selb

Kenny Turner
S


Rostock

Jonas Gerstung
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
Vorb. 30.08.2019, 18:00


Ravensburg -
Rapperswil

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
24 Jahre

Michael Güßbacher
T
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis