Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 26.12.2011, 20:15

30. Spieltag: Derbysiege für Köln und Hamburg

Mannheim verliert in München

Am zweiten Weihnachtsfeiertag flitzte der Puck wieder über die Eisflächen der DEL-Arenen. Im Nordderby gewannen die Hamburg Freezers gegen die Hannover Scorpions, im rheinischen Derby setzten sich die Kölner Haie in Düsseldorf nach einem 1:3-Rückstand durch. Das zweite Duell im Westen ging an die Iserlohn Roosters beim Gastspiel in Krefeld. Spitzenreiter Mannheim stolperte in München, Verfolger Berlin war spielfrei, konnte daraus deshalb am Montag kein Kapital schlagen. Auch Ingolstadt schaffte nicht den Sprung an die Spitze und verlor in Augsburg nach Verlängerung. Schlusslicht Nürnberg ist weiter im Aufwind und holte drei Punkte beim Auswärtsspiel in Straubing.

In Hamburg erwischten die Scorpions den besseren Start und lagen durch Patrick Buzas (6.) früh in Führung. Den Freezers gelang durch Thomas Oppenheimer (8.) aber schnell der Ausgleich. Oppenheimer (32.) konnte auch im zweiten Abschnitt für die Gastgeber treffen. Als die Scorpions in der Schlussphase versuchten den Ausgleich zu erzielen machte Jerome Flaake (60.) mit dem 3:1 den Sieg der Freezers perfekt.

Düsseldorf lag beim Derby gegen die Kölner Haie nach dem ersten Abschnitt durch Tore von Jeff Ulmer (5.), Andrew Hedlund (15.) und Derek Dinger (19.) mit 3:1 in Front. Für Köln konnte Charles Stephens (14.) zwischenzeitlich ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Jonathan D'Aversa (32.) auf 2:3. In den letzten zwanzig Minuten drehten Alexander Weiß (43.) und John Tripp (59.) die Partie für die Haie.

Krefeld verspielte eine 2:0-Führung nach dem ersten Durchgang. Sinan Akdag (5.) in Unterzahl und Patrick Hager (19.) waren die Torschützen für die Pinguine. Den Sauerländern gelang durch Robert Hock (23.) und Stefan Langwieder (28.) bis zur 2. Pause das 2.2. Nach torlosem Schlussdrittel und torloser Verlängerung holten sich die Roosters im Penaltyschießen den zweiten Punkt. Bei Krefeld konte nur Herberts Vasiljevs verwandeln, Michael Hackert und Tobias Wörle waren bei den Roosters treffsicher.

Nürnberg legte mit drei Toren in den ersten zwanzig Minuten den Grundstein für den Auswärtssieg in Straubing. TJ Kemp (4.), James Pollock (8.) und Shane Joseph (17.) trafen zum 3:0 für die Ice Tigers. Die Tigers konnten im zweiten Drittel durch Lauren Meunier (29.) und Matt Hussey (35.) verkürzen, Chris Collins (36.) und erneut James Pollock stellten den alten Abstand wieder her. Mit seinem dritten Tor sorgte James Pollock zu Beginn des Schlussdrittels mit dem 6:2 für die Vorentscheidung. Matt Hussey gelang für die Tigers nur noch Ergebniskosmetik.

Mannheim musste die Heimreise aus München ohne Punkte antreten. Klaus Kathan (4.), George Kink (14.), Stephane Julien (31./60.), Brandon Dietrich (44.) konnten sich für den EHC in die Torschützenliste eintragen. Bei den Adlern waren Adam Mitchell (4.), Nicholas Dimitrakos (33.) und Kenneth Magowan (55.) erfolgreich.

Ingolstadt verpasste den Sprung an die Spitze. Mit 2:3 verlor der ERC das Pantherduell in Augsburg mit 2:3 nach Verlängerung. Die 2:0-Führung der Gäste durch Michel Periard (21.) und Derek Hahn (48.) konnten die Gastgeber in den letzten acht Spielminuten egalisieren. Sergio Somma (53.) und Gregory Moore (59.) brachten die Partie in die Verlängerung, in der Sergio Somma (63.) im Powerplay den Siegtreffer markieren konnte.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
21.06.2024 15:39 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (3)
27.12.2011, 09:58 Uhr
Simon heim 112 (Gast)
Tja die Augsburger panter haben das bayrische Derby gegen ingolstadt für sich entschieden wenn waschtec auf Audi Trift das heist dann derbyzeit mal schauen ob sie auch gegen Iserlohn gewinnen
Bewerten:0 

27.12.2011, 02:24 Uhr
Achilles (Gast)
wann wird krinner entlassen ? und zu pätzold brauch ich ja nicht mehr viele worte zu machen. da ist ein sechster feldspieler mehr wert.
Bewerten:0 

26.12.2011, 21:37 Uhr
Daph (Gast)
Danke an meine Loosermannschaft aus Hannover. Wie lange müssen wir uns das noch ansehen bis irgendetwas passiert? Eigentlich sind wir schon die letzten! Thomas Sabo hat zwei Spiele weniger und liegt nur 5 Punkte zurück. 14 Niederlagen aus 16 Spielen. Wo sind wir den hier? Wenn ich in meiner Firma ...
Weiterlesen Bewerten:0 




DEL 25.05.2024, 18:23

Alle 14 DEL-Clubs reichen ihre Unterlagen ein

Fünf Clubs bewerben sich aus der DEL2

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der kommenden Saison 2024/25 bei den Wirtschaftsprüfern der ASNB Düsseldorf fristgerecht eingereicht.
DEL 26.04.2024, 23:03

5. Finale: Eisbären zurück auf dem DEL-Thron

Berliner gewinnen Finalserie mit 4:1

Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister.
Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister. Foto: Jasmin Wagner.
Die Eisbären Berlin feiern die zehnte Meisterschaft in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am Freitag gewannen die Berliner das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie in Bremehaven mit 2:0 und holten damit den vierten Sieg.
DEL 23.04.2024, 22:10

4. Finale: Eisbären bauen Führung aus

4:1-Heimerfolg gegen Bremerhaven am Dienstag

Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf.
Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Führung in der Best-of-Seven Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit einem 4:1-Heimerfolg am Dienstag auf 3:1 ausgebaut. Matchwinner für die Eisbären war Ty Ronning mit drei Toren.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Rostock

Leon Häring
V


Straubing

Pascal Seidel
T


Leipzig

Daniel Visner
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
24 Jahre

Ludwig Nirschl
S
38 Jahre

Kevin Schmidt
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige