Anmelden

DEL 15.01.2017, 16:38

38. Spieltag: Zwei knappe Heimsiege am Nachmittag

Bremerhaven und Schwenningen setzen sich durch

Torchance für Berlins Florian Busch gegen Bremerhavens Torwart Jani Nieminen.
Torchance für Berlins Florian Busch gegen Bremerhavens Torwart Jani Nieminen. Foto: Jasmin Wagner.
Mit zwei knappen Heimsiegen wurde der 38. Spieltag der DEL eröffnet. Die Fischtown Pinguins Bremerhaven punkteten nach zuletzt drei Niederlagen in Folge mit 4:3 gegen die Eisbären Berlin, die Schwenninger Wild Wings konnten gegen den ERC Ingolstadt einen zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand drehen und setzten sich nach Verlängerung mit 5:4-Toren durch.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge konnten die Fischtown Pinguins Bremerhaven den Negativtrend mit einem 4:3 gegen die Eisbären Berlin stoppen. Vor 4.643 Zuschauern brachte Jason Bast die Gastgeber bereits in der vierten Spielminute in Führung, nur 34 Sekunden später konnte André Rankel für den Rekordmeister ausgleichen (5.). Durch Jeremy Welsh gingen die Gastgeber noch vor der ersten Pause erneut in Führung (12.), Jack Combs sorgte in der 25. Minute für eine zwei-Tore-Führung der Pinguins. Nach dem Anschluss der Eisbären durch Jamie MacQueen in der 29. Minute stellte Jeremy Welsh in der 35. Minute den alten Abstand wieder her. Mehr als der erneute Anschlusstreffer durch Kyle Wilson in der 36. Minute gelang dem Rekordmeister nicht mehr.

Nach Verlängerung setzten sich die Schwenninger Wild Wings gegen den ERC Ingolstadt vor 3.552 Zuschauern mit 5:4-Toren durch. In einer packenden Partie gelang den Gastgebern durch Jerome Samson in der vierten Minute der Führungstreffer, Brian Salcido (6.), David Elsner (18.) und Martin Buchwieser (21.) schossen die Panther zwischenzeitlich mit 3:1 in Führung. Drei Treffer in Serie gelangen anschließend auch Marc El-Sayed, der die Wild Wings in der 35., 29. und 47. Spielminute mit 4:3 in Führung brachte. 2,8 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit verwertete Danny Irmen einen Abpraller von Dustin Strahlmeier zum Ausgleich für die Panther, die in der Verlängerung zunächst Oberwasser genossen. Der spielentscheidende Treffer hingegen gelang den Wild Wings durch Will Acton, der einen Alleingang in der 62. Minute im Kasten der Panther unterbrachte.
Kommentar schreiben
Gast
17.06.2021 00:52 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (12)
16.01.2017, 17:27 Uhr
Bailey (Gast)
Warum sollte Onkel Philip und seine Doofmannsgehilfen aus London Geld in ein mittlerweile ungeliebtes Projekt investieren? Die Arena braucht Dynamo als Zuschauermagnet nicht mehr, und sobald das Freizeitareal hinter der Arena fertig ist, wird sich die AEG von den Eisbären trennen. Ein neuer Investo...
Weiterlesen Bewerten:3 

16.01.2017, 13:17 Uhr
Phillyfan83 (Gast)
Bremerhaven hat heute gekämpft und meiner Meinung nach auch verdient gewonnen.Uwe hat keine Schuld,ich sehe in der Berliner Mannschschaft kein Kampfgeist.Der Arbeiter Club Dynamo ist nicht wiederzuerlangen.Hut ab Bremerhaven jetzt ist Ingolststsdt nur mich 4 Punkte vor den Aufsteiger,falls d...
Weiterlesen Bewerten:4 

16.01.2017, 12:28 Uhr
Steph aus La. (Gast)
Glückwunsch an die Küste, freut mich dass die Neulinge in der DEL mithalten können trotz kleinem Etat. Weiter so Bremerhaven und sooo unbeliebt wart ihr doch gar nicht in der DEL2, zumindest nicht bei mir.
Bewerten:7 

16.01.2017, 09:15 Uhr
Pavel (Gast)
..@Ikke,die Kasse wird sich wohl nicht öffnen,vielleicht sollten sich einige mal die CHL anschauen,sicheres Passspiel,Powerplay,Stocktechnik und vor allem Tempo,daran hapert es doch gewaltig oder einfach abgezockt wie Bremerhaven,die Uhr tickt!!
Bewerten:4 

16.01.2017, 07:09 Uhr
Ikke
Lee kommt diese Woche aus NA zurück. Mal schauen wie es dann weitergeht. Entweder hat Anschutz die Kasse noch einmal geöffnet, sodass man Geld für einen Trainer- oder Spielerwechsel hat oder man muss mit der Situation leben, wie sie derzeit ist. Sicherlich trägt Krupp nicht die alleinige Sch...
Weiterlesen Bewerten:7 

Weitere 7 Kommentare anzeigen
DEL 03.06.2021, 15:48

DEL lehnt Bewerbungen von Kassel und Dresden ab

Bietigheim und Frankfurt bewerben sich um Aufstieg für die Saison 2022/23

Die DEL hat die Bewerbung der Bietigheim Steelers und der Löwen Frankfurt für die Saison 2022/2023 bekannt gegeben. Zwei weitere Anträge der Dresdner Eislöwen und der Kassel Huskies sind nach Angaben der DEL nicht vollständig innerhalb der Frist eingegangen.
DEL 02.06.2021, 10:03

Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück

Angreifer spielte in der vorletzten Saison für die Adler

Borna Rendulic.
Borna Rendulic.
Foto: City-Press.
Transfer Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück. Der 29- jährige Angreifer ging bereits in der Spielzeit 2019/20 für die Adler aufs Eis und avancierte mit 27 Toren und 22 Vorlagen zum teaminternen Topscorer.
DEL 27.05.2021, 21:51

Alle DEL-Clubs und Bietigheim reichen Unterlagen ein

Lizenzprüfungsverfahren beginnt

Alle 14 Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2022 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

2. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 17.06.2021, 03.00
Las Vegas -
Montreal

Wer gewinnt?

 
 

 76 %
 
 
24 % 

Spiel anzeigen


 76 %
 
 
24 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Höchstadt

Jannik Herm
S


Lindau

Michal Bezouska
S


Herne

Kevin Orendorz
S


Weitere Transfers


Geburtstage
28 Jahre

Florin Ketterer
V
21 Jahre

Johannes Brunner
S
Weitere Geburtstage