Anmelden

Anzeige
Anzeige
DEL 21.01.2011, 22:11

44. Spieltag: Spitzenreiter Berlin mit Mühe

Wolfsburg, Mannheim und Iserlohn bleiben ohne Gegentor

Erst nach Penaltyschießen konnten die Eisbären Berlin die Kölner Haie bezwingen und die Tabellenführung verteidigen. Verfolger Wolfsburg kam in Straubing zu einem 2:0-Sieg, einen Rückschlag mussten die Krefeld Pinguine mit 0:1 nach Penalty gegen die Adler Mannheim hinnehmen. Am Tabellenende feierten die Iserlohn Roosters einen 4:0-Sieg beim EHC München. Nürnberg holte einen klaren Sieg gegen Meister Hannover, Ingolstadt setzte sich im Derby bei den Augsburger Panthern durch.

Die Nürnberg Ice Tigers feierten einen klaren 5:2-Sieg über die Hannover Scorpions und liegen weiterhin auf Kurs zur direkten Playoff Qualifikation. Clarke Wilm (6.) und Sean Blanchard (15.) brachten die Franken vor 4.375 Zuschauern im ersten Abschnitt mit 2:0 in Führung, nach dem Anschlusstreffer der Niedersachsen durch Martin Hlinka (23.) legten Eric Chouinard (29.) und Clarke Wilm (31.) zum 4:1 der Ice Tigers nach. Nach dem zweiten Treffer der Scorpions durch Chris Herperger (54.) erhöhte Ryan Bayda in der 59. Spielminute zum 5:2-Endstand.

Durch einen 6:4-Sieg bei den Augsburger Panthern festigte der ERC Ingolstadt den zehnten Tabellenplatz. Nach dem Führungstreffer der Gäste duch Joe Motzko (3.) reichten dem ERC knapp drei Minuten zu Beginn des zweiten Abschnitts, um für die Vorentscheidung zu sorgen. Felix Schütz (22.), Bruno St. Jacques (24.) und Peter Schaefer (25.) trafen zum 4:0 für Ingolstadt. Erst in der 36. Minute konnte Barry Tallackson für Augsburg zum 1:4 verkürzen,Noah Clarke sorgte mit dem 2:4 in der 43. Minute für Hoffnung unter den 4.759 Zuschauern. Nur knapp eine Minute später sorgte Christoph Gawlik  mit dem fünften Treffer des ERC für die Entscheidung, Florian Schnitzer konnte in der 54. Minute, Barry Tallackson in der 60. Minute noch zum 4:5 verkürzen, sechs Sekunden vor Ende machte Peter Schaefer mit dem 6:4 alles für Ingolstadt klar.

Nur ein einziges Tor sahen die 5.375 Zuschauer beim 1:0-Sieg nach Penalty der Adler Mannheim bei den Krefeld Pinguinen. Erst mit dem insgesamt achten Penalty konnte Niko Dimitrakos Krefelds Schlussmann Scott Langkow zum Sieg der Adler bezwingen.

Die Iserlohn Roosters überraschten mit einem klaren 4:0-Sieg beim EHC München. Robert Hock (11.) und Pat Kavanagh (20.) im ersten, und Tobias Wörle (26.) und Jeff Giuliano (40.) erzielten vor 3.973 Zuschauern die Treffer der Sauerländer.

Auch die Grizzly Adams Wolfsburg feierten einen "zu Null"-Sieg. Bei den Straubing Tigers trafen John Laliberte (23.) und Tyler Haskins (35.) zum 2:0-Sieg der Niedersachsen vor 4.422 Zuschauern.

Viel Mühe hatten Spitzenreiter Eisbären Berlin beim 3:2-Sieg nach Penalty gegen die Kölner Haie. Daniel Sparre in Unterzahl (19.) und Matt Pettinger (37.) brachten die Domstädter vor 14.100 Zuschauern zunächst mit 2:0 in Führung, Alexander Weiß (42.) und André Rankel (43.) glichen für die Eisbären zu Beginn des Schlussdrittels zum 2:2 aus. Den Siegtreffer für den Spitzenreiter im Penaltyschießen erzielte Denis Pederson.

Hamburg gewann sein Heimspiel gegen die DEG Metro Stars mit 6:3. Die Gäste legten durch Daniel Kreutzer (9.) vor, die Freezers drehten das Spiel mit drei Toren von Aleksander Polaczek (13.), Thomas Oppenheimer (14.) und Michel Ouellet (15.) innerhalb von nur zwei Minuten. Düsseldorf konnte nach dem Seitenwechsel durch Sasha Pokulok (31.) verkürzen und zu Beginn des letzten Drittels durch Adam Courchaine (43.) ausgleichen. In der Schlussphase legten die Hamburger dann nach. Brett Engelhardt (51.), Christoph Schubert (55.) und Colin Murphy (57.) erzielten weitere drei Tore für die Hanseaten.
Kommentar schreiben
Gast
05.12.2021 15:03 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 03.12.2021, 22:26

27. Spieltag: München überholt spielfreie Mannheimer

Steelers schlagen Augsburg - Krefeld unterliegt Ingolstadt

Tylor Spink von den Schwenninger Wild Wings und Zach Redmond von Red Bull München.
Tylor Spink von den Schwenninger Wild Wings und Zach Redmond von Red Bull München. Foto: City-Press.
Der EHC Red Bull München hat einen Tag nach der 2:5-Niederlage gegen Mannheim mit einem 4:2-Erfolg gegen die Schwenninger Wild Wings die Tabellenführung zurückerobert und die spielfreien Adler überholt.
DEL 02.12.2021, 22:13

Mannheim gewinnt auch zweiten Vergleich gegen München

Düsseldorf dreht Spiel in Berlin

Yannic Seidenberg von Red Bull München und Nigel Dawes von den Adler Mannheim.
Yannic Seidenberg von Red Bull München und Nigel Dawes von den Adler Mannheim. Foto: City-Press.
Die Adler Mannheim haben auch den zweiten Vergleich innerhalb von einer Woche gegen den EHC Red Bull München gewonnen und nach einem 5:2-Auswärtssieg vom 14. Spieltag wieder die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) übernommen.
DEL 30.11.2021, 22:44

Düsseldorf und München siegen auswärts

Nachholspiele am Dienstag

Ben Street von Red Bull München und Emil Quaas vom ERC Ingolstadt.
Ben Street von Red Bull München und Emil Quaas vom ERC Ingolstadt. Foto: City-Press.
Am Dienstagabend wurden zwei Spiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nachgeholt. Die Düsseldorfer EG gewann ein Spiel vom 16. Spieltag mit 4:1 bei den Nürnberg Ice Tigers.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

DEL LIVE

28. Spieltag (Konferenz) (6)



DEL2 16:00

20. Spieltag (Konferenz) (7)



OL 16:00

21. Spieltag Nord (Konferenz) (7)



OL 17:00

16. Spieltag Süd (Konferenz) (6)



NHL

Regular Season (9)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 06.12.2021, 02.00
Edmonton -
Los Angeles

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
DEL2

Derbysieg für Bayr... (4)
DEL2

19. Spieltag: Sieg... (1)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Tilburg

Ian Meierdres
T


Bayreuth

Maximilian Menner
V


Hamm

Joshua Stephens
V


Weitere Transfers


TV-Tipp
DEL 05.12.2021, 17:00


Nürnberg -
Bremerhaven

Weitere TV-Termine

Geburtstage
27 Jahre

Peter Zirnov
V
34 Jahre

Andree Hult
S
19 Jahre

Luis Wittorf
T
Weitere Geburtstage