Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hamburg Freezers 09.01.2009, 22:02

Alexander Barta trifft bei Comeback

Haie verlieren in Hamburg

Mit einem Torerfolg hat sich Alexander Barta nach langer Verletzungspause zurückgemeldet. Gegen Köln gewannen die Hamburger knapp aber letztlich verdient mit 3:2 (1:1 1:1 1:0). Die Gäste aus der Domstadt gingen in der 11. Minute durch Stephane Julien mit 1:0 in Führung. Acht Sekunden vor Drittelende glich Alexander Barta zum 1:1 aus. Auch im zweiten Abschnitt sahen die 9.376 Zuschauer in der Color Line Arena ein offenes und packendes Eishockeyspiel. Mats Trygg gelang in der 31. Minute die erneute Führung für die Haie. Hamburg drängte auf den Ausgleich und war durch Justin Morrison in der 38. Minute zum 2:2 erfolgreich. Eine Minute nach dem zweiten Seitenwechsel erzielte Jere Karalahti die erstmalige Führung für die Freezers, die die Hamburger bis zur Schlusssirene verteidigten. Vitalij Aab hatte in der 54. Minute mit einem Penalty die Möglichkeit auf 4:2 erhöhen, doch er scheiterte an Kölns Schlussmann Frank Doyle.

Paul Gardner (Trainer Hamburg Freezers): "Das war ein hart umkämpftes Spiel heute. Alex Barta hat super gespielt, als Team haben wir in den ersten beiden Dritteln nicht sonderlich gut ausgesehen. Unsere Tore sind heute aber zum richtigen Zeitpunkt gefallen, im letzten Drittel haben wir wirklich alles für den Sieg gegeben. Ich freue mich sehr über diese drei wichtigen Punkte, im nächsten Spiel müssen wir aber nachlegen!"

Rupert Meister (Trainer Kölner Haie): "Die Enttäuschung auf unserer Seite ist riesig, wir hatten uns heute viel vorgenommen. Wir hatten genügend Möglichkeiten für den Sieg zu sorgen, haben Hamburg durch eigene Nachlässigkeiten aber zurück ins Spiel gebracht. Bitter, dass wir erneut mit einem Tor Unterschied verloren haben und selbst  am Ende bei einer 5:3-Überzahl nicht ausgleichen konnten."

Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
23.07.2024 05:21 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



Hamburg Freezers 24.05.2016, 23:38

Rettung der Freezers gescheitert

Anschutz Entertainment Group wird keine Lizenz beantragen

Alle Versuche der Fans die Freezers zu retten sind gescheitert.
Alle Versuche der Fans die Freezers zu retten sind gescheitert. Foto: City Press.
Alle Versuche die Hamburg Freezers zu retten sind gescheitert. Die Anschutz Entertainment Group (AEG), Eigentümer der Hamburg Freezers, hat entschieden, wie bereits am 18 Mai angekündigt, keine Lizenz für die DEL-Saison 2016/17 für das Team zu beantragen.
Hamburg Freezers 18.05.2016, 12:48

Freezers beantragen keine Lizenz

"Zwei Teams in einer Liga kein gangbarer Weg"

Die Anschutz Entertainment Group als Eigentümer der Hamburg Freezers hat entschieden, nach derzeitigem Stand keine Lizenz für die DEL-Saison 2016/17 für das Team zu beantragen. ''Der Besitz von zwei Eishockey-Teams in derselben Liga stellt sich nicht mehr als gangbarer Weg dar, was bedauerlicherweise zu dieser schwierigen Entscheidungen geführt hat'', so Tom Miserendino, President & CEO der Eigentümergesellschaft.
Hamburg Freezers 02.05.2016, 16:01

Spielertausch zwischen Freezers und Adlern

David Wolf und Martin Buchwieser wechseln die Clubs

David Wolf.
David Wolf.
Foto: City Press
Stürmer David Wolf wechselt von den Hamburg Freezers nach Mannheim, von den Adlern geht Martin Buchwieser den umgekehrten Weg und läuft künftig für die Hanseaten auf.
Anzeige

Tippspiel
DEL2 13.09.2024, 19.30

Weißwasser
-:-
Kassel

Wer gewinnt?

 
 

 25 %
 
 
75 % 

Spiel anzeigen


 25 %
 
 
75 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
Selber Wölfe

Marco Pfleger wech... (1)
Selber Wölfe

Jordan Knackstedt ... (1)
EC Hannover Indians

Hannover verpflich... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Riessersee

TJ Fergus
V


Selb

Marco Pfleger
S


Regensburg

Ryon Moser
S


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL2 13.09.2024, 19:30



Krefeld
-:-
Selb

Weitere TV-Termine

Geburtstage
38 Jahre

Sebastian Vogl
T
34 Jahre

Marco Nowak
V
20 Jahre

Simon Wolf
T
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige