Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 13.03.2015, 23:45

1. Play-down: Siege für Rote Teufel und Eispiraten

Beide Partien erst nach Verlängerung entschieden

Torjubel der Roten Teufel Bad Nauheim.
Torjubel der Roten Teufel Bad Nauheim. Foto: Andreas Chuc.


Knapp waren auch die Entscheidungen in den ersten Play-downs der DEL2. Die Roten Teufel Bad Nauheim haben sich nach Verlängerung gegen den ESV Kaufbeuren nach dreimaligem Rückstand mit 4:3 durchgesetzt, erst in der zweiten Verlängerung konnten die Eispiraten Crimmitschau das Siegtor zum 6:5 gegen die Heilbronner Falken erzielen.

Nach Verlängerung konnte sich der EC Bad Nauheim vor 2.415 Zuschauern gegen den ESV Kaufbeuren mit 4:3 durchsetzen und den ersten Sieg für den Klassenerhalt einfahren. Die Gäste gingen in der regulären Spielzeit durch Michael Fröhlich (9. und 21.) und Tim Richter (35.) dreimal in Führung, Max Campbell (9. und 34.) und Kyle Helms (44.) glichen jeweils aus. In der 68. Spielminute erzielte Drew Paris das Siegtor der Roten Teufel.

Auch zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Heilbronner Falken fiel die Entscheidung erst in der Verlängerung. Mit 6:5 hatten die Westsachsen letztlich das bessere Ende für sich, nachdem Jamie MacQueen in Unterzahl in der 84. Minute für die Entscheidung sorgte. Zuvor brachte Matt MacKay die Eispiraten in der neunten Minute in Führung, Marvin Krüger konnte in der 16. Minute ausgleichen. Nach Toren von Alexander Hutchings (27.) und erneut Matt MacKay (32.) lagen die Westsachsen vor 2.578 Zuschauern mit 3:1 in Führung. Riley Armstrong konnte nur 46 Sekunden später den zweiten Treffer der Falken erzielen (32.), Alexander Hutchings (34.) und Mike Card (45.) schraubten das Resultat auf 5:2 in die Höhe. Innerhalb von zweieinhalb Minuten konnten Thomas Gödtel (54.) und zweimal Dustin Cameron (54. und 56.) jeweils in Überzahl zum 5:5 für die Falken ausgleichen.

Kommentar schreiben
Gast
23.05.2019 13:40 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (5)
mr.boemmel (Gast)
14.03.2015, 17:32 Uhr
..@ Hartmann,sehen sie es mit einem positiven Auge,immerhin ein Sieg und fuer die kommenden Spiele viel Glueck :-)
Bewerten:2 

Oliver79
14.03.2015, 09:43 Uhr
Was sollte in diesem Spiel anders laufen als in der HP...?? Man tut sich gegen den ESVK sehr schwer und das Fröhlich zurück ist und gleich zwei Buden macht zeigt sein Klasse.... jedoch sehe ich die Teufel am Ende als Sieger in dieser Serie... ich tippe mal auf ein 4:1 nach Spielen...
Bewerten:0 

Hartmann Gast (Gast)
14.03.2015, 09:13 Uhr
Sehe meine notwendige Skepsis voll durch das Spiel bestätigt!
Bewerten:1 

mr.boemmel (Gast)
14.03.2015, 08:45 Uhr
..und Hartmann immer mit der noetigen Skepsis,die Teufel koennen's doch :-)
Bewerten:0 

Hans-Peter Krug (Gast)
14.03.2015, 08:18 Uhr
Am Sonntag muss Bad Nauheim aber noch eine Schippe drauf legen. Das hätte gestern auch ins Auge gehen können. Kaufbeuren hat ihnen gezeigt wie leicht man durch die Abwehr laufen kann.
Bewerten:2 


DEL2 10.05.2019, 10:16

DEL2 führt Lizenzen für Spielerberater ein

Umsetzung bereits für die Saison 2019/2020


René Rudorisch.
Foto: City Press.
Die DEL2 vergibt ab der neuen Saison 2019/2020 Lizenzen für Spielerberater, welche Eishockeyspieler an die Clubs in der Liga vermitteln. Die DEL setzt dies bereits erfolgreich um und dient der DEL2 als Modell für die Umsetzung. Die Zielstellung dabei ist, mehr Transparenz in den Spielermarkt zu bringen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)


DEL2 26.04.2019, 21:59

5. Finale: Löwen verkürzen durch Heimsieg

Towerstars nur noch mit 3:2-Siegen in Führung


Eduard Lewandowski sorgte für den 3:1-Endstand.
Foto: City Press.
Das fünfte Finale der DEL2 haben die Löwen Frankfurt gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:1 für sich entschieden und in der Serie auf 2:3 verkürzt. Die Towerstars benötigen weiterhin nur noch einen Sieg zum Titelgewinn, den Löwen fehlen nur noch zwei Siege.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (6)

DEL2 24.04.2019, 22:31

4. Finale: Ravensburg baut Führung aus

Towerstars gewinnen Heimspiel mit 7:4


Daniel Pfaffengut (Ravensburg) trifft gegen Ilya Andryukhov. Foto: Imago.


Die Ravensburg Towerstars haben das vierte Spiel der Finalserie in der DEL2 gegen die Löwen Frankfurt mit 7:4 gewonnen. Die Oberschwaben bauen die Führung in der Best-of-Seven Serie auf 3:1 aus.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (18)

Ergebnisse: Spiele heute

WM 16:15

Viertelfinale (4)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Finnland
-
Schweden



Fan-Trend anzeigen


22 %
 
 
78 %

Boston Bruins
-
St. Louis Blues



Fan-Trend anzeigen


44 %
 
 
56 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Weltmeisterschaft 2019

Vorschau: Deutschl... (1)
Weltmeisterschaft 2019

"Wir wollen Gold!" (1)
NHL

6. Conference Fina... (2)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































TV-Tipps powered by MagentaSport:
WM 23.05.2019, 16:15

CAN

SUI

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
35 Jahre

Florian Vollmer
S
29 Jahre

Petr Gulda
V
31 Jahre

Roope Ranta
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de