Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 06.01.2019, 21:06

35. Spieltag: Füchse gewinnen Verfolgerduell in Kaufbeuren

Derbysiege für Dresden und Bad Nauheim - Ravensburg baut Vorsprung aus

Bad Nauheims Marcel Kahle versucht vor dem Frankfurter Tor an den Puck zu kommen.
Bad Nauheims Marcel Kahle versucht vor dem Frankfurter Tor an den Puck zu kommen. Foto: Andreas Chuc.


Am 35. Spieltag haben sich die Ravensburg Towerstars gegen die Heilbronner Falken mit 5:3 durchgesetzt und konnten den Vorpsrung auf die Löwen Frankfurt auf drei Punkte ausbauen. Die Löwen kassierten im Derby gegen den EC Bad Nauheim eine 3:4-Niederlage nach Verlängerung. Im Sachsenderby setzten sich die Dresdner Eislöwen nach Verlängerung gegen die Eispiraten Crimmitschau durch, die Lausitzer Füchse gewannen das Verfolgerduell beim ESV Kaufbeuren.

Zum Thema

▸ Kassel - Freiburg 5:2



▸ Dresden - Crimmitschau 3:2 n.V.



▸ Kaufbeuren - Weißwasser 2:5



▸ Ravensburg - Heilbronn 5:3



▸ Deggendorf - Bayreuth 2:0



▸ Frankfurt - Bad Nauheim 3:4 n.V.



▸ Tabelle DEL2



Heimsiege fuhren der Deggendorfer SC gegen die Bayreuth Tigers und die EC Kassel Huskies gegen den EHC Freiburg ein, die Partie zwischen den Bietigheim Steelers und den Tölzer Löwen fiel aus.

Spitzenreiter Ravensburg Towerstars hat den Vorsprung auf die Löwen Frankfurt durch ein 5:3 gegen die Heilbronner Falken auf drei Punkte ausgebaut. Vor 2.486 Zuschauern brachte Justin Kirsch die Falken in der 28. Minute in Führung, Daniel Pfaffengut (32.), Andreas Driendl (35.) und Sören Sturm (40.) schossen den Spitzenreiter zur zweiten Pause mit 3:1 in Führung. Durch Justin Kirsch (45.) und Kyle Helms (52.) glichen die Falken zum 3:3 aus, Jakub Svoboda (57.) und Sören Sturm (60.) trafen in der Schlussphase zum 5:3 für die Towerstars.

Die Lausitzer Füchse haben das Verfolgerduell beim ESV Kaufbeuren mit 5:2 für sich entschieden. Nach der Führung der Gastgeber durch Max Schmidle aus der siebten Minute brauchten die Gäste keine drei Minuten für drei Treffer. Anders Eriksson (8.), Jeff Hayes (9.) und Clarke Breitkreuz (10.) drehten die Partie. Saku Salminen konnte noch vor der ersten Pause zum 2:3 verkürzen (17.), Philipp Kuschel (40.) und Jordan George (59.) legten noch zum 2:5-Endstand für die Füchse nach.

Im Derby bei den Löwen Frankfurt hat sich der EC Bad Nauheim vor 6.770 Zuschauern nach Verlängerung mit 4:3 durchgesetzt. Durch Tim Schüle gingen die Löwen in der fünften Minute zunächst in Führung, Andrej Bires (16.) und Dennis Reimer (19.) drehten die Partie vor der ersten Pause. Mathieu Tousignant gelang in der 23. Minute der Ausgleich zum 2:2, Andrej Bires legte mit seinem zweiten Tor des Abends in der 32. Minute für die Roten Teufel erneut vor. In der 49. Minute glich Maximilian Eisenmenger zum 3:3 aus, Cody Sylvester entschied die Partie in der 65. Spielminute.

Das Sachsenderby haben die Dresdner Eislöwen gegen die Eispiraten Crimmitschau nach Verlängerung mit 3:2 gewonnen. Patrick Klöpper brachte die Eispiraten in Unterzahl in der 13. Minute in Führung, Nick Huard drehte die Partie (25. und 44.). Nach dem Ausgleich durch Rob Flick in der 57. Minute entschied Jordan Knackstedt die Partie vor 4.412 Zuschauern nach 42 Sekunden in der Verlängerung für die Eislöwen.

Vor 4.871 Zuschauern haben sich die EC Kassel Huskies gegen den EHC Freiburg mit 5:2 durchgesetzt. Michael Christ (9. und 35.), Sebastien Sylvestre (20.), Tyler Gron (26.) und Jace Hennig (54.) schossen die Huskies mit 5:0 in Führung, Ryon Moser (55.) und Mark Mancari (57.) konnten für die Gäste noch verkürzen.

Spiel eins nach der Trennung von Trainer John Sicinski hat der Deggendorfer SC gegen die Bayreuth Tigers mit 2:0 gewonnen. Kyle Gibbons (6.) und Rene Röthke (46.) trafen vor 1.817 Zuschauern.

Die Partie zwischen den Bietigheim Steelers und den Tölzer Löwen konnte witterungsbedingt nicht ausgetragen werden.

Kommentar schreiben
Gast
16.01.2019 20:12 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (3)
Hartmann
11.01.2019, 14:31 Uhr
Back in town. Schaue jetzt wieder Bauern-
Eishockey statt Calp und NHL-Florida-Hockey.
Freut mich für die Rübenbauer, aber Platz sechs
wird nicht gehalten werden können. Dafür wird
Kassel zu stark sein. Aber auch Pl. 7 od. acht
wäre schon toll. Chapeau Kreutzer.
Bewerten:1 

Flashlastig
08.01.2019, 17:10 Uhr
Bad Nauheim spielt momentan eine super Saison. Da gibt's halt nix zu maulen, deshalb schreiben bestimmte Herrschaften nichts.
Bewerten:3 

BlackHawk
07.01.2019, 14:38 Uhr
Wo ist eigentlich der Kollege "Hartmann"?
Hat es ihm die Sprache verschlagen oder
wurde das Passwort mal wieder verlegt?
Immerhin spielen seine Spezies vom ECN und
den Lions eine ordentliche Saison. Kann
mir nicht vorstellen, dass er wochenlang
im Rentnerparadies Florid...
▸ Weiterlesen Bewerten:13 


DEL2 16.01.2019, 14:13

Tölzer Löwen wehren sich gegen Wertung

Schiedsklage beim zuständigen Schiedsgericht


Die Tölzer Löwen haben die Ligagesellschaft heute darüber informiert, dass sie eine Schiedsklage beim zuständigen Schiedsgericht der DEL gegen den Beschluss zur Nichtanreise zum Meisterschaftsspiel der Tölzer Löwen bei den Bietigheim Steelers am 06.01.2019 eingelegt haben.


DEL2 13.01.2019, 22:50

37. Spieltag: Löwen deklassieren Towerstars im Topspiel

Kantersiege für Kaufbeuren und Weißwasser


Bietigheims Shawn Weller gegen Bad Nauheims Maximilian Brandl. Foto: Imago.


Aktualisiert Am 37. Spieltag haben die Löwen Frankfurt die Ravensburg Towerstars im Spitzenspiel mit 8:1 deklassiert und sind neuer Spitzenreiter der DEL2. Kantersiege feierten auch der ESV Kaufbeuren und die Lausitzer Füchse über Crimmitschau und Bad Tölz und rehabiliterten sich für die Niederlagen vom Freitag. Die Bietigheim Steelers freuen sich nach einem 3:0-Sieg gegen Bad Nauheim über ein Sechs-Punkte-Wochenende.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

DEL2 11.01.2019, 22:55

36. Spieltag: Niederlagen für Quartett an der Spitze

Heimsiege für Bad Nauheim, Crimmitschau und Bayreuth


Spielszene Bad Nauheim gegen Deggedorf. Foto: Andreas Chuc.


Am 36. Spieltag mussten sich die ersten vier Teams der DEL2 geschlagen geben. Die Ravensburg Towerstars unterlagen den Bietigheim Steelers mit 2:4, die Löwen Frankfurt mit 3:4 nach Penaltyschießen bei den Tölzer Löwen, die Lausitzer Füchse mit 4:5 bei den Heilbronner Falken und der ESV Kaufbeuren mit 3:6 bei den Dresdner Eislöwen.
▸ Weiterlesen

Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (10)



CHL 20:20

Halbfinale (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Fischtown Pinguins
-
ERC Ingolstadt



Fan-Trend anzeigen


73 %
 
 
27 %

Lausitzer Füchse
-
Bietigheim Steelers



Fan-Trend anzeigen


58 %
 
 
42 %

EXA IceFighters Leipzig
-
ESC Moskitos Essen



Fan-Trend anzeigen


31 %
 
 
69 %

New York Islanders
-
New Jersey Devils



Fan-Trend anzeigen


94 %
 
 
6 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Crocodiles Hamburg

Not-Operation bei ... (3)
Oberliga

36. Spieltag Nord:... (6)
DEL

38. Spieltag: Nur ... (4)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Selber Wölfe

Michael Fink
S


ESV Kaufbeuren

Lubomir Stach
V


Tölzer Löwen

Markus Berwanger
C


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
CHL 16.01.2019, 20:20
EC Red Bull Salzburg
-
EHC Red Bull München

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
29 Jahre

Kelsey Tessier
S
25 Jahre

Derrick Pouliot
V
28 Jahre

Matt Duchene
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de